Benutzer Diskussion:Neun-x

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte samstags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 3 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter /Archiv.

Herzlich willkommen in der Wikipedia!

Ich habe gesehen, dass du dich vor Kurzem hier angemeldet hast, und möchte dir daher für den Anfang ein paar Tipps geben, damit du dich in der Wikipedia möglichst schnell zurechtfindest.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für Artikelschreiber Wie man gute Artikel schreibt Weitere Hinweise für den Anfang Wenn du Fragen hast Persönliche Betreuung
  • Wenn du neue Artikel erstellen möchtest, kannst du viele Unannehmlichkeiten vermeiden, wenn du zuvor einen Blick auf Was Wikipedia nicht ist und die Relevanzkriterien wirfst. Nicht alle Themen und Texte sind für einen Artikel in einer Enzyklopädie wie der Wikipedia geeignet.
  • Solltest du bestimmte Wörter oder Abkürzungen nicht auf Anhieb verstehen, hilft dir ein Blick ins Glossar.
  • Wenn du Bilder hochladen möchtest, achte bitte auf die korrekte Lizenzierung und überlege, ob du dich eventuell auch auf Commons anmelden möchtest, um die Bilder dort auch allen Schwesterprojekten zur Verfügung zu stellen.
Schaltfläche „Signatur“ in der Bearbeiten-Werkzeugleiste
  • Bitte wahre immer einen freundlichen Umgangston, auch wenn du dich mal ärgerst. Um in Diskussionen leicht zu erkennen, wer welchen Beitrag geschrieben hat, ist es üblich, seine Beiträge mit --~~~~ zu signieren. Das geht am einfachsten mit der auf dem Bild nebenan markierten Schaltfläche.
  • Sei mutig, aber vergiss bitte nicht, dass andere Benutzer auch Menschen sind, die manchmal mehr, manchmal weniger Wissen über die Abläufe hier haben. --Martin Zeise 08:29, 27. Mär. 2010 (CET)

Dank/"Clint Eastwood"[Bearbeiten]

Hallo Neun-x, hiermit verstoße ich vermutlich gegen weitere Wikipedia-Vorgehensweisen, bitte also vorweg um Entschuldigung ... Bloß habe ich erfolglos nach einer guten Möglichkeit gesucht, Dir meinen Dank für Deine Untersützung bei der Ergänzung des Eastwood-Artikels auszusprechen. Danke auch für die freundlichen Hinweise darauf, wie ich es beim nächsten Mal besser machen kann –– vielleicht hast Du noch einen Tipp parat, wie man hier am besten untereinander kommuniziert? "Wie" im Sinne von "auf welchem Weg hätte ich diese Dankesworte statt an dieser Stelle kommunizieren sollen"? Dank und Gruß ME

Allgemeine Frage (erledigt)[Bearbeiten]

Hallo Neun-x,

im Rahmen eines Uniprojektes untersuche ich den Umgang mit Konflikten bei Wikipedia. Ich habe gesehen, dass Sie bei einigen Themen, unter anderem Kernenergie, editiert haben und somit an der Lösung von (inhaltlichen) Konflikten mitgewirkt haben. Ich würde Ihnen hierzu gern ein paar Fragen stellen. Könnten Sie mich bitte unter Genevivienne@web.de kontaktieren?

Vielen Dank & frohe Weihnachten! :)

karthagischer Friede[Bearbeiten]

Karthago war eine alteingesessene See- und Handelsmacht, die den westlichen Mittelmeerraum kontrollierte. Das Römische Reich war jünger - eine vielgenannte Entstehungszahl ist 753 vor Christus - und wurde nach und nach Herr über Italien.

Bis etwa zur Mitte des 3. Jahrhunderts v. Chr. war das Verhältnis zwischen Rom und Karthago kooperativ, was mehrere Verträge belegen. Als Rom aber eine Chance erkannte, einen Brückenkopf in Sizilien zu erringen, trat Karthago diesem entgegen, weil es durch diese Expansion seine eigenen Besitzungen im Westen Siziliens gefährdet sah.

Dieser Konflikt zwischen Karthagern - von den Römern Poeni (Punier) genannt - und Römern weitete sich im Ersten und Zweiten Punischen Krieg in einen Kampf um die Hegemonie im westlichen Mittelmeer aus. Er währte 63 Jahre lang und wurde von beiden Seiten erbittert geführt.

Obwohl Rom mehrmals am Rand der Niederlage stand, gewann es beide Kriege, während Karthago merklich geschwächt aus diesen hervorging. Nach dem endgültigen Triumph bei der Schlacht von Zama 202 v. Chr. lag Karthago am Boden und sah sich auf den Status eines römischen Vasallenstaates herabgesetzt. Vor allem die römischen Konservativen unter Marcus Porcius Cato dem Älteren "fürchteten" gleichwohl ein Wiedererstarken des Erbfeindes und bevorteilten massiv Karthagos nordafrikanische Rivalen. Im Dritten Punischen Krieg beseitigten die Römer den karthagischen Stadtstaat, vernichteten die Stadt selbst und errichteten die neue Provinz Africa.

  • Der Erste Punische Krieg wurde zwischen 264 und 241 v. Chr. hauptsächlich mit Seestreitkräften und auf Sizilien geführt.
  • Der Zweite Punische Krieg wurde zwischen 218 und 201 v. Chr. geführt und ist durch Hannibals Überquerung der Alpen bekannt geworden (dabei wurden Kriegselefanten mitgeführt). Hier erlitten die Römer in der Schlacht von Cannae 216 ihre schwerste Niederlage überhaupt.
  • Der Dritte Punische Krieg fand zwischen 149 und 146 v. Chr. statt und endete mit der vollständigen Zerstörung Karthagos.

Solarwand[Bearbeiten]

Eine Solarwand ist eine Außenwand eines Gebäudes (oder ein Teil davon), an deren Außenseite sich ein Latentwärmespeicher befindet. Dieser befindet sich hinter einer Isolierverglasung: wenn der LWS seine Wärme abgibt, soll diese das Gebäudeinnere heizen.

Nachverdichtung[Bearbeiten]

Als Nachverdichtung (selten: bauliche Nachverdichtung) bezeichnet man es, wenn die Dichte einer Bebauung zunimmt bzw. erhöht wird, nachdem sie längere Zeit stagniert hatte. Sie kann erfolgen durch

  • Schließen von Baulücken
  • Aufstocken von vorhandenen Bauten, Dachgeschossausbau u.ä.
  • Abriss vorhandener Bauten und Bau größerer Bauten
  • Hinterlandbebauung (zum Beispiel im Garten von langen Grundstücken)

Nachverdichtung kann städtebaulich erwünscht sein, weil damit vorhandene Infrastruktur besser genutzt wird.

"Aus Perspektive der Stadt dient Nachverdichtung der Innenentwicklung, der städtebaulichen Aufwertung von Quartieren sowie der besseren Auslastung von Infrastrukturen. Aus Perspektive der Eigentümer wird zusätzliche Nutzfläche in vorhandenen Immobilien wirtschaftlich erstellt durch Mehrfachnutzung von Erschließungen und Tragwerken. Aus Perspektive der Nutzer wird die hohe Wohnqualität in gewachsenen Quartieren und gut erschlossenen Lagen verfügbar gemacht." (http://www.4architekten.de/nachverdichtung.html)

Siehe auch[Bearbeiten]

Baukostenüberschreitung[Bearbeiten]

Bei Bauprojekten kommt es häufig zu einer Überschreitung der vorher prognostizierten bzw. geplanten Baukosten. Dies kann dazu führen, dass Projekte nicht fertiggestellt werden bzw. während des Baus der Bauumfang verringert wird.

Beispiele[Bearbeiten]

Seebad Prora: zwischen 1936 und 1939 wurden acht Gästeblöcke errichtet. Neun renommierte Baufirmen (Philipp Holzmann, Hochtief, Dyckerhoff & Widmann, Siemens-Bauunion, Boswau & Knauer, DEUBAU, Sager & Woerner, Polensky & Zöllner, Beton- und Monierbau) waren an den Bauarbeiten beteiligt, zeitweise arbeiteten 9.000 Bauarbeiter am KdF-Seebad Rügen. Außer der Firma Sager & Woerner (Bau der Kaianlage) errichteten alle anderen beteiligten Baufirmen jeweils einen Block, es entwickelte sich dabei eine Art Wettbewerb um die schnellste Bauleistung.

1937 zeichnete sich ab, dass die von DAF-Chef Robert Ley vorgegebene Kostengrenze in Höhe von 50 Mio. Reichsmark (40 Mio. RM Baukosten und 10 Mio. RM Ausstattung) deutlich überschritten wurde. Eine von der KdF-Bauleitung 1938 erstellte „Kostenzusammenstellung zum Neubau des KDF-Seebades Rügen“ beziffert die Baukosten auf 237,5 Mio. RM (heutiger Gegenwert etwa 800 Mio. € bis 1 Mrd. €).[1]


Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt:

http://www.der-fahrgast.de/Archiv/2005/2005-1-05-08.pdf

Fortschrittsbericht[Bearbeiten]

http://www.dialog-nachhaltigkeit.de/ Fortschrittsbericht 2012

Friedensgebet[Bearbeiten]

Günter Johannsen (* 1950 in Leipzig) war 1982 einer der Initiatoren der Montags-Friedensgebete in Leipzig.[2]

Christoph Wonneberger (* 1944), evangelischer Pfarrer in der DDR, koordinierte seit 1986 die montäglichen Friedensgebete in der Leipziger Nikolaikirche. Aus diesen entwickelten sich die Montagsdemonstrationen und die Friedliche Revolution im Herbst 1989.

Der aus einer Basisgruppe gebildete „Gesprächskreis für Frieden und Ökologie“ hielt seit 1982 Zusammenkünfte in Form von Friedensgebeten in der Meininger Stadtkirche ab. Dies war ein Kern für die Wende in Meiningen (Südthüringen).

Erwin Killat war 1987 Mitbegründer der 'Arbeitsgruppe Konziliarer Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung'; mit Freunden aus dieser Arbeitsgruppe gründete Killat im September 1988 die Friedensbibliothek Zwickau. Diese trug ein Jahr später wesentlich zur Gründung des Neuen Forums in Zwickau bei. Killat gilt als Organisator der ersten Friedensgebete (siehe auch Joachim Richter) und Anführer der ersten Demonstrationen für eine friedliche Wende in Zwickau.

Im Rosenkranzgebet wird um den Weltfrieden gebeten – somit ist es zugleich ein Friedensgebet. Dies hob Papst Paul VI. 1969 in seinem Apostolischen Schreiben Recurrens mensis october hervor.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Martina Rathke: Prora wurde den Nazis zu teuer. Sächsische Zeitung online vom 25. April 2011
  2.  Charles S. Maier: Dissolution: The Crisis of Communism and the End of East Germany. Princeton University Press, 1999, ISBN 0691007462, S. 139.


auf meiner BS steht u.a.:[Bearbeiten]

  • Auch die Rezeption eines Ereignisses gehört imo zum Ereignis - so wie das Echo zum Knall.
    • Z.B. gehört die posthume Wahrnehmung zu jeder Person der Zeitgeschichte (auch die Aussage "geriet völlig in Vergessenheit" ist eine Aussage)
    • das (Presse)-Echo zu einem Ereignis E sagt nicht nur etwas über E, sondern auch über den Zustand der Gesellschaft, in dem E stattgefunden hat (siehe Vier-Seiten-Modell = Kommunikationsquadrat von Schulz von Thun)
  • Panta rhei - heute einen Artikel mit Ewigkeitswert schreiben ist nicht möglich. Ruhig heute detailliert berichten und z.B. in 1/2 Jahr (wenn etwas eine bestimmte Richtung eingeschlagen hat) das Geschriebene kürzen.

Liste von Kaffeeröstereien[Bearbeiten]

Eine Kaffeerösterei ist ein Betrieb beliebiger Größe, in dem Kaffeebohnen geröstet werden.

Bekannte Kaffeeröster und Kaffeeröstereien[Bearbeiten]

  • Die Kaffeerösterei August Münchhausen besteht seit 1935. Von einst über 200 Kaffeeröstereien in Bremen ist sie, mit vielen alten Details, als letzte traditionelle Rösterei fast unverändert erhalten.

Dollarschwemme[Bearbeiten]

Als Dollarschwemme bezeichnet(e) man es - wertfrei oder mit kritischer Konnotation - wenn besonders viele Dollars 'am Markt' waren.

Beispiele:

  • nach der Ölkrise waren viele sogenannte [Petrodollar]] am Markt

Manchmal sind Maßnahmen der amerikanischen Notenbank (Fed) ...

Fußnoten[Bearbeiten]


Kategorie:Wahl in Venezuela Venezuela Parlament