Brian Willsie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Brian Willsie Eishockeyspieler
Brian Willsie
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. März 1978
Geburtsort London, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #18
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1996, 6. Runde, 146. Position
Colorado Avalanche
Spielerkarriere
1995–1998 Guelph Storm
1998–2003 Colorado Avalanche
2003–2006 Washington Capitals
2006–2008 Los Angeles Kings
2008–2010 Colorado Avalanche
2010–2011 Hershey Bears
2011–2012 Hamilton Bulldogs
2012–2014 TPS Turku
seit 2014 Örebro HK

Brian Willsie (* 16. März 1978 in London, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2014 beim Örebro HK in der Svenska Hockeyligan unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Brian Willsie wurde während des NHL Entry Draft 1996 als insgesamt 146. Spieler von der Colorado Avalanche ausgewählt. Seine Karriere als Eishockeyspieler begann er bei den Guelph Storm aus der Ontario Hockey League, für die er von 1995 bis 1998 insgesamt drei Jahre lang spielte.

Vor der Saison 1998/99 wurde der Kanadier erstmals in den Kader des damaligen Farmteams der Avalanche, die Hershey Bears aus der American Hockey League, aufgenommen, für die er erstmals im professionellen Eishockey spielte. Während der folgenden Spielzeit kam Willsie zu seinem Debüt in der National Hockey League, jedoch spielte er nur einmal bis Saisonende für Colorado. Wegen einer Überschreitung der Salary Cap wurde der Flügelspieler 2003 an die Washington Capitals abgegeben, bei denen er insgesamt drei Jahre unter Vertrag stand, wobei er während des Lockout in der NHL-Saison 2004/05 für die Portland Pirates aus der AHL spielte.

Nach einem weiteren Jahr bei den Capitals unterschrieb Willisie am 4. Juli 2006 einen Vertrag als Free Agent bei den Los Angeles Kings, für die er die folgenden zwei Saisons aktiv war, bis er ebenfalls als Free Agent am 15. Juli 2008 zu seinem Ex-Club Colorado Avalanche zurückkehrte.[1] Für das Franchise aus Denver kam der Rechtsschütze in der Saison 2008/09 zu 42 Einsätzen und sammelte auch Spielpraxis bei deren Farmteam, die Lake Erie Monsters, in der American Hockey League. In der darauffolgenden Spielzeit ging Willsie jedoch überwiegend für die Monsters in der AHL aufs Eis. Im Juli 2010 unterschrieb der Kanadier erneut als Free Agent einen Kontrakt bei den Washington Capitals. Es gelang ihm nicht sich im NHL-Kader der Caps festzuspielen und er verbrachte beinahe die gesamte Saison 2010/11 im Farmteam bei den Hershey Bears, bei denen der Flügelstürmer mit 68 Scorerpunkten in 76 Spielen zweitbester Scorer des Teams während der regulären Saison war.

Am 7. Juli 2011 einigte sich Willsie auf einen Zweiwege-Vertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr mit den Montréal Canadiens, wurde aber ausschließlich bei den Hamilton Bulldogs in der AHL eingesetzt. Nachdem er vier Jahre lang fast ausschließlich in der AHL verbracht hatte, entschied er sich im Sommer 2012 zu einer Rückkehr nach Europa, wo er einen Probevertrag bei TPS Turku unterzeichnete.[2] Während der folgenden Saison wurde sein Vertrag zunächst bis zum Saisonende verlängert und Willsie zum Kapitän ernannt. Bis zum beginn der Play-offs erzielte er 24 Tore, so dass sein vertrag im Februar 2013 um eine Saison verlängert wurde.[3] Anschließend wurde Willsie bis zum Saisonende an die Kloten Flyers ausgeliehen, um diese im Abstiegskampf der National League A zu unterstützen.[4]

Zu Beginn der Saison 2013/13 wurde Willsie von TPS an den KHL Medveščak Zagreb aus der KHL ausgeliehen, kehrte aber im Oktober 2013 in den Kader von TPS zurück. Im Februar 2014 wechselte er zum Örebro HK in die Svenska Hockeyligan.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1993/94 Elgin-Middlesex Chiefs OMHA 39 29 40 69 32
1994/95 St. Thomas Stars Jr. B. WOJHL 45 35 47 82 47
1995/96 Guelph Storm OHL 65 13 21 34 18 16 4 2 6 6
1996/97 Guelph Storm OHL 64 37 31 68 37 18 15 4 19 10
1997/98 Guelph Storm OHL 57 45 31 76 41 12 9 5 14 18
1998/99 Hershey Bears AHL 72 19 10 29 28 3 1 0 1 0
1999/00 Hershey Bears AHL 78 20 39 59 44 12 2 6 8 8
1999/00 Colorado Avalanche NHL 1 0 0 0 0
2000/01 Hershey Bears AHL 48 18 23 41 20 12 7 2 9 14
2001/02 Colorado Avalanche NHL 56 7 7 14 14 4 0 1 1 2
2002/03 Hershey Bears AHL 59 29 28 57 49
2002/03 Colorado Avalanche NHL 12 0 1 1 15 6 1 0 1 2
2003/04 Washington Capitals NHL 49 10 5 15 18
2004/05 HDD Olimpija Ljubljana Interliga 14 7 9 16 38
2004/05 Portland Pirates AHL 53 24 17 41 47
2005/06 Washington Capitals NHL 82 19 22 41 77
2006/07 Los Angeles Kings NHL 81 11 10 21 49
2007/08 Los Angeles Kings NHL 53 4 8 12 30
2008/09 Lake Erie Monsters AHL 12 8 6 14 8
2008/09 Colorado Avalanche NHL 42 1 3 4 14
2009/10 Lake Erie Monsters AHL 75 26 31 57 44
2009/10 Colorado Avalanche NHL 4 0 0 0 0
2010/11 Hershey Bears AHL 76 30 38 68 68 6 2 3 5 6
2010/11 Washington Capitals NHL 1 0 1 1 0
2011/12 Hamilton Bulldogs AHL 68 18 26 44 88
2012/13 TPS SM-liiga 48 24 11 35 105
2012/13 Kloten Flyers NLA 6 1 5 6 0 51 2 2 4 2
NHL gesamt 381 52 57 109 217 10 1 1 2 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sports.espn.go.com, Avalanche sign McCormick, Willsie
  2. TPS receives a substantial gain in Brian Willsie. TPS Turku, 21. August 2012, abgerufen am 21. August 2012 (finnisch).
  3. Willsie continues next season with TPS. TPS Turku, 14. Februar 2013, abgerufen am 14. Februar 2013 (finnisch).
  4. Letzte Ausländerlizenz - Kloten verpflichtet Willsie. Neue Zürcher Zeitung, 15. Februar 2013, abgerufen am 22. Mai 2013.

Weblinks[Bearbeiten]