Calabanga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Calabanga
Lage von Calabanga in der Provinz Camarines Sur
Karte
Basisdaten
Region: Bicol-Region
Provinz: Camarines Sur
Barangays: 48
Distrikt: 2. Distrikt von Camarines Sur
PSGC: 051708000
Einkommensklasse: 2. Einkommensklasse
Haushalte: 12.444
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 78.119
Zensus 1. Mai 2010
Koordinaten: 13° 43′ N, 123° 14′ O13.716666666667123.23333333333Koordinaten: 13° 43′ N, 123° 14′ O
Bürgermeister: Evelyn S. Yu
Geographische Lage auf den Philippinen
Calabanga (Philippinen)
Calabanga
Calabanga

Calabanga ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Camarines Sur. Sie hat 78.119 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010).

Baranggays[Bearbeiten]

Calabanga ist politisch in 48 Baranggays unterteilt.

  • Balatasan
  • Balombon
  • Balongay
  • Belen
  • Bigaas
  • Binanuaanan Grande
  • Binanuaanan Pequeño
  • Binaliw
  • Bonot-Santa Rosa
  • Burabod
  • Cabanbanan
  • Cagsao
  • Camuning
  • Comaguingking
  • Del Carmen (Pob.)
  • Dominorog
  • Fabrica
  • Harobay
  • La Purisima
  • Lugsad
  • Manguiring
  • Pagatpat (San Jose)
  • Paolbo
  • Pinada
  • Punta Tarawal
  • Quinale
  • Sabang
  • Salvacion-Baybay
  • San Antonio Poblacion
  • San Antonio (Quipayo)
  • San Bernardino
  • San Francisco (Pob.)
  • San Isidro
  • San Lucas
  • San Miguel (Pob.)
  • San Pablo (Pob.)
  • San Roque
  • San Vicente (Pob.)
  • Santa Cruz Ratay
  • Santa Cruz Poblacion
  • Santa Isabel (Pob.)
  • Santa Salud (Pob.)
  • Santo Domingo
  • Santo Niño (Quipayo)
  • Siba-o
  • Sibobo
  • Sogod
  • Tomagodtod

Politik[Bearbeiten]

Bürgermeister ist Evelyn S. Yu.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Kokosnuss, Reis, Abaca und Mais sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Die meisten Einwohner sind in der Landwirtschaft oder Fischerei beschäftigt.