Canaman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Canaman
Lage von Canaman in der Provinz Camarines Sur
Karte
Basisdaten
Region: Bicol-Region
Provinz: Camarines Sur
Barangays: 24
Distrikt: 2. Distrikt von Camarines Sur
PSGC: 051710000
Einkommensklasse: 4. Einkommensklasse
Haushalte: 5215
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 32.390
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 748,6 Einwohner je km²
Fläche: 43,27 km²
Koordinaten: 13° 38′ N, 123° 10′ O13.633333333333123.16666666667Koordinaten: 13° 38′ N, 123° 10′ O
Bürgermeister: Emmanuel S. Requejo
Website: www.canaman.gov.ph
Geographische Lage auf den Philippinen
Canaman (Philippinen)
Canaman
Canaman

Canaman ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Camarines Sur. Es wird Bikolano, Filipino/Tagalog und Englisch gesprochen.

Die Stadtgemeinde Canaman liegt zentral gelegen in der Provinz Camarines Sur auf der Insel Luzon. Die Stadtgemeinde Canaman grenzt im Norden an die Gemeinde Magarao, im Süden an die Gemeinden Camaligan und Gainza, im Osten an Naga City, im Westen an die Gemeinden Libmanan und Pamplona und im Südwesten an den Bicol-Fluss. Canaman ist von Nord bis Süd 6 km breit, und vom Osten bis in den Westen 14 km lang.

Das Rathaus von Canaman

Die Stadtgemeinde von Canaman besteht aus 24 Barangays. Neun von ihnen sind städtische Barangays, während die restlichen fünfzehn landwirtschaftliche Barangays sind. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt vom Reisanbau.

Der Namen Canaman entspringt dem Wort Kana, das „Baumaterialien“ bedeutet. Es wird lokativ verbunden mit dem Suffix -man damit entsteht dann ein Wort das einen „Platz anzeigt“, in dem es „Baumaterialien“ gibt.

Barangays[Bearbeiten]

Die Stadtgemeinde Canaman ist unterteilt in 24 Barangays:

Barangay Einwohner Haushalte
Baras 2.226 431
Del Rosario 3.000 585
Dinaga 1.569 298
Fundado 387 69
Haring 1.983 395
Iquin 752 143
Liñaga 424 80
Mangayawan 1.380 260
Palo 651 105
Pangpang 875 177
Poro 1.339 246
San Augustin 2.095 402
San Francisco 832 167
San Jose Ost 358 66
San Jose West 380 64
San Juan 241 55
San Nicolas 761 129
San Roque 762 135
San Vicente 2.535 476
Sta. Cruz 1.169 234
Sta. Teresita 1.113 191
Sua 802 132
Talidtid 788 139
Tibgao 1.297 236

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]