Cam Fowler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flags of Canada and the United States.svg Cam Fowler Eishockeyspieler
Cam Fowler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Dezember 1991
Geburtsort Windsor, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #4
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2010, 1. Runde, 12. Position
Anaheim Ducks
Spielerkarriere
2006–2007 Detroit Honeybaked
2007–2009 USA Hockey National Team Development Program
2009–2010 Windsor Spitfires
seit 2010 Anaheim Ducks
2012 Södertälje SK

Cameron Matthew Fowler (* 5. Dezember 1991 in Windsor, Ontario) ist ein US-amerikanisch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2010 bei den Anaheim Ducks in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Cam Fowler begann seine aktive Laufbahn 2006 bei den Detroit Honeybaked in der Midwest Elite Hockey League, für die er ein Jahr aktiv war. Beim OHL Priority Selection Draft wurde er im Folgejahr in der ersten Runde an insgesamt 18. Position von den Kitchener Rangers ausgewählt, für die er jedoch nie auflief und sich in der Folge entschied, seine Laufbahn beim USA Hockey National Team Development Program in der North American Hockey League fortzusetzen.[1] Dort zählte er in seiner Premierensaison sogleich zu den Stammkräften. Nach einem weiteren Jahr in der NAHL schloss sich der Defensivakteur im Sommer 2009 den Windsor Spitfires an. In der Saison 2009/10 gewann er mit den Spitfires den J. Ross Robertson Cup, die Meisterschaft der Ontario Hockey League und den Memorial Cup. Außerdem wurde Fowler aufgrund seiner Leistungen ins OHL All-Star-Game eingeladen und ins Memorial Cup All-Star Team gewählt.

Der Abwehrspieler wurde beim NHL Entry Draft 2010 in der ersten Runde an insgesamt 12. Position von den Anaheim Ducks ausgewählt. Am 28. Juli 2010 unterzeichnete er einen auf drei Jahre befristeten Vertrag bei den Kaliforniern.[2]

Fowler debütierte am 8. Oktober 2010 in der National Hockey League und stand in der Partie gegen die Detroit Red Wings insgesamt 21,2 Minuten auf dem Eis. Im Verlauf seiner Rookiesaison überzeugte er in seiner bevorzugten Rolle als Offensivverteidiger und war mit 40 Punkten aus 76 Spielen der regulären Saison der zweitbeste Scorer unter den Verteidigern innerhalb der NHL hinter Kevin Shattenkirk. Fowlers Plus/Minus-Bilanz von –25 war jedoch die schlechteste aller Neulinge. Für das NHL All-Star Game 2011 wurde er als einer von zwölf Rookies nominiert, die am Honda NHL SuperSkills teilnahmen.

International[Bearbeiten]

Fowler nahm mit dem Team USA auf Juniorenebene an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2009 und der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 teil. Er stand bei beiden Teilnahmen in jeweils sieben Partien im Einsatz und gewann mit der Mannschaft nach Siegen gegen Russland und Kanada zwei Mal die Goldmedaille. Weiters vertrat er sein Heimatland bei der World U-17 Hockey Challenge 2008 und gewann die Silbermedaille. Für die Weltmeisterschaft 2011 wurde Fowler erstmals in den Kader der US-amerikanischen Seniorenauswahl für ein Turnier nominiert. Im Verlauf des Wettbewerbs kam er in allen sieben Begegnungen der USA zum Einsatz, erzielte drei Scorerpunkte und scheiterte mit der Mannschaft in den Viertelfinals gegen Tschechien.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 Detroit Honeybaked MWEHL 52 8 20 28
2007/08 USA Hockey National Team Development Program NAHL 60 2 12 14 12
2008/09 USA Hockey National Team Development Program NAHL 47 8 32 40 44
2009/10 Windsor Spitfires OHL 55 8 47 55 14 19 3 11 14 10
2010 Windsor Spitfires MemCup 4 2 4 6 0
2010/11 Anaheim Ducks NHL 76 10 30 40 20 6 1 3 4 2
2011/12 Anaheim Ducks NHL 82 5 24 29 18
2012/13 Södertälje SK HockeyAllsvenskan 14 2 5 7 14
2012/13 Anaheim Ducks NHL 37 1 10 11 4 7 0 3 3 0
2013/14 Anaheim Ducks NHL 70 6 30 36 14 13 0 4 4 4
MWEHL gesamt 52 8 20 28
NAHL gesamt 107 10 44 54 56
OHL gesamt 55 8 47 55 14 19 3 11 14 10
NHL gesamt 265 22 94 116 56 26 1 10 11 6
HockeyAllsvenskan gesamt 14 2 5 7 14

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2008 USA U17-WHC 6 0 0 0 4
2009 USA U18-WM 7 1 7 8 4
2010 USA U20-WM 7 0 2 2 4
2011 USA WM 7 1 2 3 2
2012 USA WM 8 1 4 5 2
2014 USA Olympia 6 1 0 1 0
Junioren gesamt 20 1 9 10 12
Herren gesamt 21 3 6 9 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cam Fowler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. canada.com, Fowler gamble pays off
  2. ducks.nhl.com, Ducks Sign Top Pick Cam Fowler to Three-Year Deal