Chamusca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chamusca
Wappen Karte
Wappen von Chamusca
Chamusca (Portugal)
Chamusca
Basisdaten
Region: Alentejo
Unterregion: Lezíria do Tejo
Distrikt: Santarém
Concelho: Chamusca
Koordinaten: 39° 21′ N, 8° 29′ W39.35-8.4833333333333Koordinaten: 39° 21′ N, 8° 29′ W
Einwohner: 3369 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 35,27 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 2140-069
Politik
Bürgermeister: Rui Miguel Azevedo Martinho (PSD)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Chamusca
Largo Conde Ferreira
2140-069 Chamusca
Kreis Chamusca
Flagge Karte
Flagge von Chamusca Position des Kreises Chamusca
Einwohner: 10.124 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 745,99 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 14 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 5
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Chamusca
Edifício dos Paços do Concelho
2140-098 Chamusca
Präsident der Câmara Municipal: Dr. Paulo Jorge Mira Lucas Cegonho Queimado (PS)
Webpräsenz: www.cm-chamusca.pt




Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer




Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist ausgefüllt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer Chamusca [ʃɐˈmuʃkɐ] ist eine Kleinstadt (Vila) in Portugal.

Die Kirche Igreja da Misericórdia in Chamusca

Geschichte[Bearbeiten]

Hier bestand bereits eine kleine Ortschaft, als König D.Afonso V. das Gebiet 1449 an den Vater des Rui Gomes da Silva gab, der ein Jugendfreund des späteren spanisch-portugiesischen Königs Philipp II war.[4] Chamusca gehörte zum Kreis Santarém, bis es im Jahr 1561 Sitz eines eigenen Kreises und zur Kleinstadt (Vila) erhoben wurde.[5]

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Kreis[Bearbeiten]

Das Rathaus von Chamusca

Chamusca ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises (Concelho) im Distrikt Santarém. Am 30. Juni 2011 hatte der Kreis 10.124 Einwohner auf einer Fläche von 746 km²[3].

Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Vila Nova da Barquinha, Constância, Abrantes, Ponte de Sor, Coruche, Almeirim, Alpiarça, Santarém sowie Golegã.

Mit der Gebietsreform im September 2013 wurden mehrere Gemeinden zu neuen Gemeinden zusammengefasst, sodass sich die Zahl der Gemeinden von zuvor sieben auf fünf verringerte.[6]

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Chamusca:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Chamusca (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2004 2011
2725 4313 10.418 12.925 15.871 13.135 12.282 11.492 11.313 10.120

Kommunaler Feiertag[Bearbeiten]

  • Christi Himmelfahrt

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

José Cid 1974

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chamusca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. João Fonseca: Dicionário do Nome das Terras. 2.Auflage, Casa das Letras, Cruz Quebrada 2007, S.86 (ISBN 978-9724617305)
  5. Geschichtsseite auf der Website der Stadtverwaltung, abgerufen am 15. November 2013
  6. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 16. März 2014