Entroncamento

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entroncamento
Wappen Karte
Wappen von Entroncamento
Entroncamento (Portugal)
Entroncamento
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Médio Tejo
Distrikt: Santarém
Concelho: Entroncamento
Koordinaten: 39° 28′ N, 8° 28′ W39.466666666667-8.4666666666667Koordinaten: 39° 28′ N, 8° 28′ W
Einwohner: 20.201 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 13,73 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 1471 Einwohner pro km²
Kreis Entroncamento
Flagge Karte
Flagge von Entroncamento Position des Kreises Entroncamento
Einwohner: 20.201 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 13,73 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 1471 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 2
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Entroncamento
Largo José Duarte Coelho
2330-078 Entroncamento
Präsident der Câmara Municipal: Jaime Manuel Gonçalves Ramos (PSD)
Webpräsenz: www.cm-entroncamento.pt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/alte Parameter trotz LAU


Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer



Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Keine Freguesia


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/alte Parameter trotz LAU


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer

Entroncamento ist eine Stadt in Portugal und Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises. Sie liegt im Distrikt Santarém und hat 20.065 Einwohner (2004).

Geschichte[Bearbeiten]

Entroncamento (wörtlich: Verzweigung) entstand 1864 durch einen Eisenbahnknoten der Linien Lissabon-Porto (Linha do Norte) und der Linha do Leste, die von Abrantes nach Spanien führt. Die Eisenbahnerstadt, gehörte vom 24. August 1926 bis 1945 zu Vila Nova da Barquinha, wurde aber am 26. November 1945 eine eigenständige Gemeinde und zur Kleinstadt erhoben. Am 20. Juni 1991 wurde Entroncamento zur Stadt erhoben.

Eisenbahnknotenpunkt[Bearbeiten]

In Entroncamento befindet sich nicht nur der einzige Rangierbahnhof und das zentrale Ausbesserungswerk Portugals, sondern auch das Nationale Eisenbahnmuseum, das Museu National Ferroviário. Es wurde am 17. Februar 2005 gegründet. Am 20. Juni 2008 wurde der neue Lokschuppen eingeweiht. Er steht an der Stelle eines Bauwerks aus den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts, das 1976 abgerissen wurde. Das Museum ist täglich, außer montags, geöffnet (14:00 bis 17:30 Uhr, Führungen auf portugiesisch zur vollen Stunde).

Der Bahnhof von Entroncamento
Der neue Lokschuppen
Gleisanlagen in Entroncamento

Kreis Entroncamento[Bearbeiten]

Der Kreis Entroncamento besteht aus zwei Freguesias:

Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Vila Nova da Barquinha, Golegã und Torres Novas.

Bevölkerungsentwicklung Kreis Entroncamento
1950 1960 1981 1991 2001 2004 2008 2011
6.804 7.355 11.976 14.226 18.174 20.065 21.751 20.206

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Entroncamento pflegt partnerschaftliche Beziehungen[3] zu

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Entroncamento – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Website der Gemeinde: Geminações