University of Iowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iowa Hall, Museum of Natural History, University of Iowa

Die University of Iowa ist eine staatliche Forschungsuniversität, deren 7,7 km² großer Campus in Iowa City im US-Bundesstaat Iowa liegt. An der Universität sind etwa 30.000 Studenten eingeschrieben, sie ist die größte Hochschule in Iowa. Die Universität ist eines von 60 gewählten Mitgliedern in der prestigeträchtigen Association of American Universities und gehört zu den besten staatlichen Universitäten, den sogenannten Public Ivy.

Geschichte[Bearbeiten]

Die State University of Iowa wurde am 25. Februar 1847 als Iowas erste Institution höherer Ausbildung gegründet, nur 59 Tage nachdem Iowa ein Bundesstaat wurde. Trotz ihres ursprünglichen Namens ist sie nicht mit der Iowa State University zu verwechseln.

Die ersten Vorlesungen wurden 1855 gehalten. Im September 1855 zählte die Universität 124 Studenten, von denen 41 Frauen waren. Sie war die erste staatliche Universität in den USA, welche Männer und Frauen gleichberechtigt zuließ. Zugleich war sie die erste Universität der Welt, welche die kreative Arbeit im Theater, im Schreiben, in der Musik und in der Kunst gleichberechtigt mit der akademischen Forschung anerkannte.

Sie leistete wichtige Pionierarbeit in der Gleichberechtigung der Frauen und Afro-Amerikanern.

Sport[Bearbeiten]

Die University of Iowa ist Mitglied der Big Ten Conference im Hochschulsport. Ihre Sportteams nennen sich Iowa Hawkeyes. Die offiziellen Schulfarben sind Schwarz und Gold.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Professoren[Bearbeiten]

Absolventen[Bearbeiten]

Kunst, Kultur und Unterhaltung

Politik und Recht

Sport

Wissenschaft

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: University of Iowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

41.655555555556-91.524722222222Koordinaten: 41° 39′ 20″ N, 91° 31′ 29″ W