Chwalynsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Chwalynsk
Хвалынск
Wappen
Wappen
Föderationskreis Wolga
Oblast Saratow
Rajon Chwalynsk
Gegründet 1606
Stadt seit 1780
Fläche 46 km²
Bevölkerung 13.094 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 285 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 50 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 84595
Postleitzahl 412780–412787
Kfz-Kennzeichen 64, 164
OKATO 63 445
Website www.hvalynsk.ru
Geographische Lage
Koordinaten 52° 29′ N, 48° 6′ O52.48333333333348.150Koordinaten: 52° 29′ 0″ N, 48° 6′ 0″ O
Chwalynsk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Chwalynsk (Oblast Saratow)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Saratow
Liste der Städte in Russland

Chwalynsk (russisch Хвалынск) ist eine Stadt in der Oblast Saratow (Russland) mit 13.094 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 230 km nordöstlich der Oblasthauptstadt Saratow am hohen rechten Ufer der hier zum Saratower Stausee aufgestauten Wolga.

Chwalynsk ist der Oblast administrativ direkt unterstellt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Die nächstgelegene Eisenbahnstation ist Kulatka, etwa 25 Kilometer westlich der Stadt an der Strecke Sysran-Saratow.

Geschichte[Bearbeiten]

Altes Stadtwappen (1781)

1556 entstand ein russischer Wachtposten auf der Wolgainsel Sosnowy. 1606 wurde die entstandene Siedlung an die Stelle der heutigen Stadt verlegt und wurde Sosnowy Ostrow genannt (russisch für Kieferninsel).

1780 erhielt der Ort unter dem heutigen Namen das Stadtrecht als Verwaltungszentrum eines Kreises (Ujesds). Der Name ist von der im Russland des 15. und 16. Jahrhunderts gebräuchlichen Bezeichnung Chwalynsker Meer (Chwalynskoje more) für das Kaspische Meer abgeleitet, da der Handelsweg in Richtung Meer am Ort vorbei führte (auch das Gouvernement Astrachan hieß zunächst nach dem Meer Chwalynsker Gouvernement).

Die Stadt war eines der Zentren des russischen Altorthodoxen. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts lebte die Stadt vor allem vom Handel mit Getreide und anderen Landwirtschaftsprodukten, insbesondere den in der Gegend erzeugten Äpfeln.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1897 15.127
1926 9.600
1939 15.642
1959 17.036
1970 16.249
1979 15.572
1989 14.948
2002 13.752
2010 13.094

Anmerkung: Volkszählungsdaten (1926 gerundet)

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Kreuzerhöhungskirche Chwalynsk

In Chwalynsk ist eine Reihe von Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert erhalten, so die Kreuzerhöhungskirche (Крестовоздвиженская церковь/ Krestowosdwischenskaja zerkow) sowie die Stadt- und Landhäuser („Datschen“) der Kaufleute Kaschtschejew, Tschertkow, Soldatkin und Michailow-Kusmin.

In der Stadt befindet sich seit 1960 ein Petrow-Wodkin-Gedenkmuseum, seit 1990 ein Sergei-Narowtschatow-Museum, außerdem gibt es ein Heimatmuseum und eine Kunstgalerie.

Unweit der Stadt liegt am Wolgaufer der Erholungs- und Urlaubsort Tscheremschany.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Chwalynsk gibt es Betriebe der Lebensmittel- und Holzindustrie sowie eine Filiale des Saratower Maschinenbauetriebes Elektrofeeder für hydraulische Apparaturen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]