DFB-Pokal 1980/81 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frauen-DFB-Pokal 1980/81
Pokalsieger SSG 09 Bergisch Gladbach (1. Titel)
Beginn 20. September 1980
Finale 2. Mai 1981
Stadion Neckarstadion, Stuttgart

Der DFB-Pokal der Frauen 1981 wurde von der SSG 09 Bergisch Gladbach gewonnen. Im Finale schlug man den TuS Wörrstadt mit 5:0. Überragende Akteurin war Doris Kresimon, die drei Tore erzielte. In seiner Premierensaison wurde das Achtel-, Viertel- und Halbfinale in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Ab der Saison 1981/82 gab es pro Runde nur noch ein Spiel.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Folgende Mannschaften haben sich als beste Mannschaft ihres Landesverbandes für die Endrunde qualifiziert:

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Berlin

Übersicht[Bearbeiten]

Fett markierte Mannschaften zogen in die nächste Runde ein.

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                   
 KBC Duisburg 1 2  
 VfR Eintracht Wolfsburg 1 1  
   KBC Duisburg 0 2  
   Bergisch Gladbach 0 3  
 Bergisch Gladbach 3 2
 TSV Siegen 1 1  
   Bergisch Gladbach 6 3  
 SC 07 Bad Neuenahr 0 0  
 FV Bellenberg 4 1  
 TSV Hungen 2 4  
   TSV Hungen 1 1
   SC 07 Bad Neuenahr 2 1  
 FC Hellas Marpingen 0 0
 SC 07 Bad Neuenahr 1 2  
   Bergisch Gladbach 5
 TuS Wörrstadt 0
 SV Schlierstadt 8 6  
 VfR Rheinfelden 1 0  
   SV Schlierstadt 1 2
   TuS Wörrstadt 2 3  
 Inter Bergsteig Amberg 0 1
 TuS Wörrstadt 0 4  
   TuS Wörrstadt 1 1
 BFC Meteor 06 0 0  
 VfB Komet Bremen 0 0  
 BFC Meteor 06 14 7  
   BFC Meteor 06 5 5
   Wedeler TSV 1 3  
 Wedeler TSV 1 1
 SG Thumby 0 1  


Achtelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 20. und 21. September, die Rückspiele am 4. und 5. Oktober 1980 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
VfB Komet Bremen 00:21 BFC Meteor 06 00:14 0:7
KBC Duisburg 3:2 VfR Eintracht Wolfsburg 1:1 2:1
SSG 09 Bergisch Gladbach 5:2 TSV Siegen 3:1 2:1
FV Bellenberg 5:6 TSV Hungen 4:2 1:4
FC Hellas Marpingen 0:3 SC 07 Bad Neuenahr 0:1 0:2
SV Schlierstadt 14:10 VfB Rheinfelden 8:1 6:0
Inter Bergsteig Amberg 1:4 TuS Wörrstadt 0:0 1:4
Wedeler SV 2:1 SG Thumby 1:0 1:1

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 26. Oktober, die Rückspiele am 22. und 23. November 1980 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
BFC Meteor 06 10:40 Wedeler SV 5:1 5:3
KBC Duisburg 2:3 SSG 09 Bergisch Gladbach 0:0 2:3
TSV Hungen 2:3 SC 07 Bad Neuenahr 1:2 1:1
SV Schlierstadt 3:5 TuS Wörrstadt 1:2 2:3

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 8. März, die Rückspiele am 12. April 1981 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
TuS Wörrstadt 2:0 BFC Meteor 06 1:0 1:0
SSG 09 Bergisch Gladbach 9:0 SC 07 Bad Neuenahr 6:0 3:0

Finale[Bearbeiten]

TuS Wörrstadt SSG 09 Bergisch Gladbach
TuS Wörrstadt
Samstag, 2. Mai 1981 in Stuttgart (Neckarstadion)
Ergebnis: 0:5 (0:3)
Zuschauer: 35.000 (Vorspiel zum Männerfinale)
Schiedsrichter: Winfried Walz (Waiblingen)
SSG 09 Bergisch Gladbach


Mirella Cina - Bärbel Pätzold, C. Rode, S. Raudonat, S. Zoll - Heidi Ellmar, Edith Solbach, R. Fau - Regine Israel, Uschi Demler, D. Bianco
Trainer: Hartmann
Hannelore Geilen - Brigitte Klinz, Gaby Dlugi, Bettina Krug, Erika Neuenfeldt (Angelika Budny) - Loni Winkel, Monika Degwitz, Anne Trabant-Haarbach - Gitta Schmoll (Andrea Haberlaß), Doris Kresimon, Ingrid Gebauer
Spielertrainerin: Anne Trabant-Haarbach
Tor 0:1 Doris Kresimon (17.)
Tor 0:2 Doris Kresimon (34.)
Tor 0:3 Monika Degwitz (38.)
Tor 0:4 Anne Trabant-Haarbach (52.)
Tor 0:5 Doris Kresimon (69.)

siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Hardy Grüne: Bundesliga & Co. 1963 bis 1997. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs - Band 2. Agon Sportverlag, Kassel, ISBN 3-89609-113-1, S. 137.
  •  Carsten Töller (Hrsg.): Frauen-Fußball in Deutschland. Eigenverlag, Mettmann 2010, S. 41.