Dan Kildee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dan Kildee (2013)

Daniel Timothy „Dan“ Kildee (* 11. August 1958 in Flint, Michigan) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2013 vertritt er den Bundesstaat Michigan im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Dan Kildee ist der Neffe des ehemaligen Kongressabgeordneten Dale E. Kildee. Er studierte an der Außenstelle der University of Michigan in Flint und dann an der Central Michigan University in Mount Pleasant. Später schlug er als Mitglied der Demokratischen Partei eine politische Laufbahn ein. Zwischen 1977 und 2009 bekleidete er verschiedene lokale Ämter auf Bezirksebene. Er gründete auch die Genesee County Land Bank. Außerdem war er Mitgründer und Geschäftsführer des Center for Community Progress, einer Einrichtung zur regionalen Weiterentwicklung. Von 1977 bis 1985 war er Mitglied im Bildungsausschuss der Stadt Flint; von 1985 bis 1997 gehörte er dem Bezirksrat im Genesee County an. Danach war er zwischen 1997 und 2009 Bezirkskämmerer. Im Jahr 2010 bewarb er sich anfangs um die Nominierung seiner Partei für die anstehenden Gouverneurswahlen. Er zog seine Kandidatur aber bald wieder zurück.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2012 wurde Kildee im fünften Wahlbezirk von Michigan in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2013 die Nachfolge seines Onkels antrat, der nicht mehr kandidiert hatte. Bei den Wahlen schlug er seinen republikanischen Gegenkandidaten Jim Slezak mit 65 Prozent der Wählerstimmen.

Dan Kildee ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Privat lebt die Familie in Flint.

Weblinks[Bearbeiten]