Dan Lambert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den lange in Deutschland aktiven, kanadischen Eishockeyspieler Dan Lambert, für den ausschließlich in Nordamerika aktiven, kanadischen Eishockeyspieler siehe Denny Lambert.
KanadaKanada Dan Lambert Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Januar 1970
Geburtsort Saint-Boniface, Manitoba, Kanada
Größe 175 cm
Gewicht 76 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #15
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1989, 6. Runde, 106. Position
Québec Nordiques
Spielerkarriere
1986–1990 Swift Current Broncos
1990–1991 Fort Wayne Komets
1991–1992 Halifax Citadels
1992–1993 Moncton Hawks
1993–1994 Fort Wayne Komets
1994 HIFK Helsinki
1994–1995 San Diego Gulls
1995–1999 Los Angeles Ice Dogs
1999–2000 Kölner Haie
2000–2003 Krefeld Pinguine
2003–2004 Hamburg Freezers
2004–2009 Hannover Scorpions

Dan R. Lambert (* 12. Januar 1970 in Saint-Boniface, Manitoba) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und aktueller Assistenztrainer der Kelowna Rockets aus der Western Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Lambert begann seine Profikarriere in der Saison 1986/87 bei den Swift Current Broncos in der kanadischen Nachwuchsliga WHL. Dort spielte der Verteidiger bis 1990 und wurde zuvor beim NHL Entry Draft 1989 in der sechsten Runde an 106. Stelle von den Quebec Nordiques ausgewählt. Es folgte ein Wechsel zum Farmteam Fort Wayne Komets aus der International Hockey League, doch noch in derselben Spielzeit bestritt Lambert sein erstes NHL-Spiel für die Nordiques. Außerdem war er in der Spielzeit 1990/91 für das weitere Farmteam Halifax Citadels aus der American Hockey League aktiv. In der darauffolgenden Saison spielte der Linksschütze für Halifax und bestritt seine letzten 28 Spiele in der NHL.

1992 folgte eine Saison bei den Moncton Hawks in der AHL, nachdem der Kanadier im August 1992 von den Nordiques für Shawn Cronin zu den Winnipeg Jets transferiert worden war. 1993 schloss er sich erneut den Fort Wayne Komets aus der IHL an, jedoch folgte noch in dieser Saison Lamberts erster Wechsel nach Europa, wo er für den HIFK Helsinki in der finnischen SM-liiga auflief. Nach seinem Europa-Engagement entschied sich der Abwehrspieler, zunächst nach Übersee zurückzukehren, und schnürte schließlich in der Saison 1994/95 seine Schlittschuhe für die San Diego Gulls aus der IHL. Im folgenden Jahr war Lambert wiederum in der IHL aktiv, diesmal jedoch bei den Los Angeles Ice Dogs. Von 1996 bis 1999 spielte der Kanadier für den Ligakonkurrenten Long Beach Ice Dogs, in deren Diensten er am Ende der Spielzeit 1997/98 die Governor’s Trophy als bester Verteidiger der IHL gewann.

Zur Saison 1999/00 wurde Dan Lambert von den Kölner Haien aus der Deutschen Eishockey Liga, die er jedoch nach nur einem Jahr in Richtung Krefeld Pinguine verließ. Mit den pinguinen feierte der Kanadier in der Spielzeit 2002/03 den Gewinn der deutschen Meisterschaft und wechselte anschließend zu den Hamburg Freezers. 2004 unterschrieb der Verteidiger einen Vertrag bei den Hannover Scorpions, für die er zuletzt als Mannschaftskapitän auf dem Eis stand und am 9. Juli 2009 seine aktive Karriere beendete.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Einen Tag nach seinem Karriereende unterzeichnete er einen Vertrag als Co-Trainer von Kelowna Rockets in der Western Hockey League.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

DEL-Statistik[Bearbeiten]

Spielzeiten Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 10 488 80 219 299 667
Play-offs 8 66 3 24 27 78

Stand: Ende der Saison 2008/09

Weblinks[Bearbeiten]