Der Herr der Ringe Online

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar
Entwickler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Turbine, Inc.
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Turbine, Inc.
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 24. April 2007
EuropaEuropa 24. April 2007
RusslandRussland 26. September 2008
JapanJapan 30. September 2009
China VolksrepublikChina 23. Oktober 2009
Plattform PC
Mac
Genre MMORPG
Spielmodus Mehrspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
  • Microsoft Windows XP oder neuer
    Prozessor mit 1,8 GHz, 512 MB RAM, Vertex- and Pixelshader 2.0 kompatible Hardware mit 64 MB Videospeicher, 14 GB Festplattenspeicher, Breitband-Internetanbindung
  • Mac OS X
Medium DVD-ROM
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 12+ Jahren empfohlen

Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar, kurz HdRO (engl. Originaltitel: The Lord of the Rings Online: Shadows of Angmar, kurz LotRO) ist ein Massively Multiplayer Online Role-Playing Game (MMORPG). Die Handlung spielt in J. R. R. Tolkiens Fantasy-Welt Mittelerde, zur Zeit seines Romans Der Herr der Ringe.

Das vom amerikanischen Entwicklungsstudio Turbine, Inc. entwickelte Spiel wurde im April 2007 für Windows-PCs veröffentlicht und war zunächst kostenpflichtig. Eine erste Erweiterung mit dem Titel Die Minen von Moria wurde am 18. November 2008 veröffentlicht.[1] Am 3. Dezember 2009 erschien die nächste kostenpflichtige Erweiterung namens Die Belagerung des Düsterwalds in Europa. Die dritte Erweiterung, Der Aufstieg Isengarts, wurde am 27. September 2011 veröffentlicht.[2] Die Vierte, Die Reiter von Rohan, startete am 15. Oktober 2012.[3]

Am 10. September 2010 wurde das Onlinespiel in den USA kostenlos,[4] in Deutschland am 2. November 2010.[5]

Entwicklung[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Auf der Basis von Romanen J. R. R. Tolkiens wurde die Spielumgebung Mittelerdes während des dritten Zeitalters geschaffen, in welcher der Spieler eigene Abenteuer erleben kann. Das Spiel enthält Gebiete wie Eriador mit dem Auenland, Bruchtal und Bree sowie einige andere Schauplätze. Mit der kostenpflichtigen Erweiterung Die Minen von Moria kamen Eregion, Moria sowie Lothlórien hinzu. Die zweite Erweiterung Die Belagerung des Düsterwalds ermöglichte den Zugang zum Düsterwald inklusive der Festung Dol Guldur. Nach dem Erscheinen der dritten Erweiterung Der Aufstieg Isengarts sind die Regionen Dunland, die Pforte von Rohan sowie die Festung Isengard und Nan Cúrunir zugänglich. Die Informationen hierfür wurden aus den Büchern Der Herr der Ringe und Der kleine Hobbit entnommen, hingegen nicht aus dem Silmarillion, für das Turbine keine Lizenz erwarb. Das Projekt basiert ebenso nicht auf den Filmen von Peter Jackson, für die die Firma Warner Bros. Interactive Entertainment die Spielelizenz besitzt. Infolgedessen kommt etwa im Spiel auch keine Musik aus den Filmen zur Verwendung.

Vor Entwicklung eines Onlinerollenspiels im tolkienschen Mittelerde erwarb die Firma Vivendi Universal Games die Lizenzen der Bücher "Der kleine Hobbit" und "Der Herr der Ringe".[6] Als Arbeitstitel wurde MEO – Middle Earth Online gewählt. Nachdem das Projekt 2001 gestartet wurde, verlief der Entwicklungsprozess schleppend. Darum wurde die Lizenz im Jahr 2005 an Turbine Entertainment übertragen.[7] Diese Firma wollte zusammen mit Tolkien Enterprises das Spiel schnellstmöglich im Sinne des Vorbilds realisieren. Durch diverse Probleme wurde der Veröffentlichungstermin seit 2004 mehrfach verschoben. Unter dem Titel LotRO (Lord of the Rings Online) bzw. in der deutschen Lokalisierung HdRO (Herr der Ringe Online) wurde der endgültige Verkaufsstart erst im April 2007 verwirklicht.[8]

Vertrieb[Bearbeiten]

Die Firma Codemasters online gaming war bis zum 31. Mai 2011 für den Vertrieb und den Service in Europa verantwortlich. Das Spiel war sowohl über Einzel- und Versandhandel, als auch über die Codemasters eigene Online-Plattform käuflich zu erwerben. Nach dem Kauf fielen weitere Kosten durch Abonnements an, die für verschiedene Zeiträume galten. Nach der Umstellung auf eine kostenlose Version waren die Abonnements weiterhin optional erhältlich. Diese laufen von einem Monat bis zur kompletten Spieldauer (Life-Time-Abo). Anfangs war das „Life-Time-Abo“ ein zeitlich beschränktes Angebot, das außerdem nur Besitzern des Pre-Order Paketes vorbehalten war. Seit Juni 2007 war es, wesentlich teurer, auch für spätere Käufer erhältlich. Seit der Umstellung auf die kostenlose Version gibt es dieses Angebot nicht mehr.[9]

Der Vertrieb der Erweiterung Die Minen von Moria wird in Nord-Amerika von Warner Bros. durchgeführt / koordiniert.[10]

Im Juni 2010 wurde angekündigt, dass das Spiel im Herbst 2010 auf eine kostenlos spielbare Version umgestellt wird, deren Premiuminhalte kostenpflichtig bleiben. Nach einiger Verzögerung wurde das Spiel Ende November 2010 kostenlos.[11]

Hinter der kostenlosen Version steht ein Shop-System und unterschiedliche Arten der Spielerkonten.

  • kostenlose Spieler (Free2Play): Stark beschnittenes Benutzerkonto. U.a. nur 2 Charakterplätze verfügbar, Aufgaben außerhalb der Startgebiete müssen per Shop nachgekauft werden, Gold-Grenze und diverse andere Einschränkungen
  • Premium Spieler: 5 Charakterplätze, eine etwas höhere Gold-Grenze, diverse andere kleinere Einschränkungen
  • VIP: voller Zugriff auf alle Inhalte (dennoch durch den Shop erweiterbar)

Im Shop wird die Währung "Turbine Points" verwendet. Diese können gegen reales Geld oder innerhalb des Spiel durch diverse Taten erworben werden.

Im April 2011 wurde angekündigt, dass Turbine Inc. den europäischen Service von Herr der Ringe Online zum 1. Juni 2011 übernehmen werde, sodass ein sogenannter „Global Service“ entstehe. Dies wurde auch planmäßig vom 31. Mai 2011 bis 2. Juni 2011 umgesetzt. [12]

Versionen[Bearbeiten]

Die Schatten von Angmar (Hauptspiel)[Bearbeiten]

Das Hauptspiel ist in fünf verschiedenen Versionen im Handel erschienen, darüber hinaus kann es als digitaler Download erworben werden. Zum Streit kam es, als die Special und Collector's Editionen nicht im vor der Veröffentlichung angekündigten Umfang erschienen. Einige der ursprünglich geplanten Bestandteile konnten von den Käufern jedoch nachträglich angefordert werden.

  1. Die Standard Edition enthält neben der Spiele-DVD und dem Handbuch 30 Tage Spielzeit und einen Gutschein über eine 7-Tage-Demo, mit dem eine weitere Person ins Spiel eingeladen werden kann.
  2. Die Special Edition enthält 45 Tage Spielzeit, ein gebundenes statt dem normalen Handbuch, sowie zusätzlich eine Karte von Angmar, eine Figur von Mithril Miniatures und eine Making-of-DVD. Die mit der Special Edition angelegten Charaktere erhalten den Umhang des Friedensbewahrers.
  3. Die Collector's Edition kommt in einer auf 5.000 Stück limitierten und nummerierten Verpackung in Buchform. Sie enthält bereits eine lebenslange Mitgliedschaft, mit der zum Spielen keine monatlichen Gebühren mehr anfallen. Zusätzlich zum Inhalt der Special Edition findet sich ein Brief von Jeffrey Steefel und eine CD mit dem Spiele-Soundtrack in der Packung. Als exklusiver Spielgegenstand ist der Umhang der ruhigen Gedanken enthalten.
  4. Die später erschienene Gold Edition enthält 45 Tage Spielzeit und 4 Spielgegenstände: Das Bree-Pferd, das Hufeisen des Schicksals, fünf Kerzen der Hoffnung und eine Fußmatte für die Spieler-Unterkunft.
  5. Die Anniversary Edition enthält alle Inhaltsaktualisierungen bis Buch 13 und hat ansonsten den gleichen Inhalt wie die Gold Edition.

Die Minen von Moria (Erweiterung)[Bearbeiten]

Durch die Erweiterung "Die Minen von Moria" wurde das Höchstlevel von Level 50 auf 60 erhöht. Außerdem wurden zwei neue Klassen zur Verfügung gestellt: Der Hüter und der Runenbewahrer.

Die Minen von Moria erschien in Deutschland am 18. November 2008 in drei Versionen:

  1. Die Standard-Edition enthält die Erweiterungs-DVD, sowie einen Bonus-Spielgegenstand.
  2. Die Kompendium-Edition beinhaltet neben der Erweiterung auch das Hauptspiel, sowie 30 Tage kostenlose Spielzeit und zwei Bonus-Gegenstände.
  3. Die Special Edition enthält neben der Erweiterung auch das Hauptspiel, sowie 60 Tage kostenlose Spielzeit, eine Elbenbrosche, einen Ring, den Soundtrack der Erweiterung auf CD, eine Karte von Moria und drei Bonus-Spielgegenstände.

Seit dem 30. April 2009 ist die Erweiterung auch in Verbindung mit einer 60-Tage-Spielzeitkarte zu einem im Vergleich zum Einzelkauf von Minen von Moria und Gametimecard günstigeren Preis erhältlich.

Neu seit Die Minen von Moria:

  • Maximalstufe auf 60 erhöht.
  • Neues Gebiet Die Minen von Moria und Lothlórien.
  • Einführung legendärer Gegenstände.
  • Viele neue Aufgaben.
  • Neue Instanzen (in Moria)
  • Zwei neue Klassen: Runenbewahrer und Hüter

Die Belagerung des Düsterwalds (Erweiterung)[Bearbeiten]

Die zweite Erweiterung, Die Belagerung des Düsterwalds erschien in Europa am 3. Dezember 2009 als kostenpflichtige Download-Version und ist nicht im Einzelhandel zu kaufen. Bei dieser Erweiterung sind zwei Versionen erhältlich.

  1. Die Standard Edition enthält alle Inhalte der Erweiterung.
  2. Die Special Edition enthält alle Inhalte der Erweiterung sowie das Abenteurerbündel (zwei zusätzliche Charakterfelder und einen gemeinsamen Lagerraum für alle Charaktere eines Spielers auf demselben Server).

Außerdem erhältlich ist das sog. HdRO-Dreierpack, welches ebenfalls in zwei Versionen verfügbar ist. Diese enthalten neben denselben Inhalten der beiden Versionen der normalen Erweiterung auch das Grundspiel Die Schatten von Angmar sowie die erste Erweiterung Die Minen von Moria.

Neu seit Die Belagerung des Düsterwalds:

  • Neues Gebiet Der südliche Düsterwald
  • Das Höchstlevel wird um 5 Stufen auf 65 erhöht.
  • Neue Instanzen für 3, 6 und 12 Spieler.
  • Kampf gegen Khamul, Leutnant von Dol Guldur und mächtiger Ringgeist.
  • Wiederholbare Scharmützel in Instanzen, bei denen jeder Spieler einen Gefolgsmann hat, welcher im Aussehen, Fähigkeiten und Stufe erweiterbar ist.

Der Aufstieg Isengarts (Erweiterung)[Bearbeiten]

Als dritte Erweiterung ist Der Aufstieg Isengarts der erste Teil des Spiels, welcher nur noch von Turbine entwickelt und betrieben wird.

Die Erweiterung ist am 27. September 2011[13] erschienen und steht als reine Downloaderweiterung zur Verfügung. Zu den Neuerungen von Der Aufstieg Isengarts zählen unter anderem:

  • Stufenaufstieg bis Stufe 75
  • neue Gebiete mit insgesamt über 400 Quests (aufgeteilt auf 3 Questpacks)
  • Erhöhung der Höchststufe für Eigenschaften auf Stufe 12
  • Überarbeitung des Handwerksystems, welches nun bis Stufe 7 reicht

Einer der Höhepunkte dieser Erweiterung wird durch die Pforte von Rohan repräsentiert, welche der Spieler betreten kann.

Am 12. März 2012 wurde das (für VIPs kostenlose) Update 6 mit dem Namen "Ufer des großen Flusses" veröffentlicht. Hierbei wird die epische Geschichte vorangetrieben und ein neues Gebiet südlich von Lothlorien wurde eingefügt.[14]

Die Reiter von Rohan (Erweiterung)[Bearbeiten]

Als vierte Erweiterung ist Die Reiter von Rohan erschienen, welche genau wie Der Aufstieg Isengarts von Turbine verwaltet wird.

Die Erweiterung sollte ab 5. September 2012 zur Verfügung stehen[15], wurde aber aufgrund von

„Sicherstellung unserer qualitativen Standards[16]

auf den 15. Oktober 2012 verschoben.

Folgende Neuerungen sind enthalten:

  • Stufenaufstieg bis 85
  • neuer Begleiter: das Kriegsroß (steigt durch Erfahrungspunkte bis Stufe 50 auf)
  • Kampf zu Pferd (jetzt kann auch vom Pferderücken des neuen Begleiters aus gekämpft werden)
  • neue Gebiete: Die Ebenen von Rohan (bestehend aus der Steppe, dem Ostwall, dem Entwassertal, den Norhofen und den Suthofen)
  • Überarbeitung des Handwerksystems, welches nun bis Stufe 8 reicht
  • 2013 gab es das Schnee der Wildermark Update, es brachte das Gebiet: Die Wildermark sowie Quests und ein weiteres episches Buch in diesem Gebiet mit sich.

Helms Klamm (Erweiterung)[Bearbeiten]

Im April 2013 wurde die fünfte Erweiterung Helms Klamm (Helm's Deep) angekündigt,[17] welche am 20. November 2013 erschien.

Folgende Neuerungen sind enthalten:

  • Stufenaufstieg bis 95
  • Einführung eines neuen Fertigkeitensystems
  • Kampf um Helms Klamm
  • neue/aktualisierte Fähigkeiten (konventionell und beritten)
  • neues Gebiet: West-Rohan
  • Fortsetzung der epischen Geschichte
  • Überarbeitung des Handwerksystems, welches nun bis Stufe 9 reicht

Das Spiel[Bearbeiten]

Technik[Bearbeiten]

Der früher nur für Microsoft Windows verfügbare Spielclient, der auf einer eigenen 3D- Engine aus dem Hause 'Turbine' basiert, wird seit November 2012 auch für Mac OS zum Download angeboten. Die Engine benötigt mindestens eine DirectX 9.0c fähige Grafikkarte. Die Engine wurde in einem späteren Update auf DirectX 10 erweitert, 2010 wurden mit der Unterstützung von DirectX 11 vor allem neue Wassereffekte hinzugefügt.[18] Das User Interface ist anpassbar, die skriptfähige Lua-Schnittstelle (die auch bei World of Warcraft eingesetzt wird) wurde im Herbst 2010 implementiert.[19]

Gameplay[Bearbeiten]

Wie in den meisten MMORPGs üblich, ist es der Sinn des Spiels, mit einer selbst zu Spielbeginn erstellten Spielfigur (dem Avatar) die virtuelle Welt zu erkunden, dabei von Nicht-Spieler-Figuren Aufträge anzunehmen und zu erledigen. Durch diese Tätigkeiten und siegreiche Kämpfe erhält die Spielfigur Erfahrungspunkte. Bei einer bestimmten Menge an Erfahrungspunkten steigt die Spielfigur auf das nächste Level auf. Bei jedem zweiten Levelaufstieg werden neue Kampffertigkeiten für den Charakter freigeschaltet. Neben dem Erreichen des maximalen Levels sind das Sammeln von Gegenständen (Items), das Erkunden der Spielwelt, das Bilden von Spielervereinigungen (sogenannten Sippen), das Erlernen von Berufen und Kauf und Einrichten von Spielerhäusern weitere mögliche Spielziele. Neben diversen Sammel-Quests führt auch eine Hauptquest (die epischen Quests) durch das ganze Spiel. Sie ermöglicht es dem Spieler vor allem, den Weg der Gefährten bis nach Lothlorien - und dann weiter bis nach Rohan - mitzuerleben.

Rassen[Bearbeiten]

Folgende Rassen können gespielt werden: Hobbits, Elben, Menschen, Zwerge. Dies sind die Völker Mittelerdes, die im Tolkienschen Universum Seite an Seite gegen die dunklen Mächte Saurons kämpfen. Durch die Bindung des Spiels an die Buchvorlage (zumindest in wesentlichen Bereichen), sind Startgebiete, Aussehen und Eigenschaften der Rassen unterschiedlich ausgewählt. So starten die Hobbits und die Menschen in der Gegend um die Stadt Bree und die Zwerge in einer Gebirgslandschaft bei Thorins Tor. Die Elben beginnen ebenfalls in der Gegend um Thorins Tor, allerdings teilen sich die Wege der Zwerge und Elben, wie die der Hobbits und Menschen, im weiteren Spielverlauf.

Klassen[Bearbeiten]

Zu Beginn kann der Spieler sich für folgende Klassen entscheiden:

  • Schurke – ein heimlicher Schleicher, der seine Feinde aus dem Verborgenen heraus angreift, durch Angriffe die Gegner schwächt und außerdem Gefährtenmanöver auslösen kann.
  • Jäger – ein typischer Fernkämpfer, der den Umgang mit Bogen und Armbrust gemeistert hat.
  • Waffenmeister – eine Klasse, die Flächenschaden austeilen kann und schwere Rüstung trägt.
  • Wächter – er zieht die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich und hält ihnen durch schwere Rüstung und großen Schild stand, damit seine leichter gepanzerten Gefährten nicht sterben.
  • Kundiger – unterstützt die Gefährten durch allerhand nützliche Fertigkeiten wie Stärkungszauber, Schwächungszauber gegen Feinde und Heilungen; kann außerdem mit Tieren sprechen, die ihm dann bereitwillig in den Kampf folgen.
  • Barde – eine der Heilklassen im Spiel, welche aber auch als Schadensklasse gespielt werden kann.
  • Hauptmann – er unterstützt die Gruppe durch Ermutigung der Gefährten und Verschlechterung der Resistenzen der Gegner.

In der Erweiterung Die Minen von Moria wurden zwei neue Klassen eingeführt:

  • Hüter – eine Klasse, die mittlere Rüstung und Schilde trägt, die Aufmerksamkeit der Feinde auf sich lenkt und die Gruppe beschützt, sowie Wurfspeere benutzt. Hüter verwenden im Nahkampf mächtige Angriffs-Kombinationen, sogenannte „Gambits“, welche aus den drei Grundangriffen des Hüters kombiniert werden.
  • Runenbewahrer – eine Klasse, die die Kräfte der Natur nutzt um Gefährten zu heilen oder Feinden durch Naturzauber Schaden zuzufügen.

Die Wahl einer Klasse für einen Avatar ist durch die Wahl des Volkes eingeschränkt.

Die Klassen sind, wie für MMORPGs üblich, erweiterungsabhängig – sie können also nur von Spielern gespielt werden, die im Besitz der jeweiligen Erweiterung sind.

Welche Rasse kann welche Klasse spielen?
Rasse Schurke Jäger Waffenmeister Wächter Kundiger Barde Hauptmann Hüter Runenbewahrer
Mensch X X X X X X X X
Zwerge X X X X X
Hobbits X X X X X
Elben X X X X X X X

Berufungen / Berufe[Bearbeiten]

Jeder Charakter kann im Spiel bestimmte Berufungen ausüben, die wiederum aus drei Berufen bestehen. Die Fertigkeiten in den einzelnen Berufen können durch deren Ausübung gesteigert werden. Durch dieses sogenannte Crafting ist es möglich, selbst Rohstoffe im Spiel zu fördern und diese zu Gegenständen (je nach Beruf) weiter zu verarbeiten.

Berufung Berufe (jeweils drei)
Entdecker (Schneider, Schürfer, Förster)
Freibauer (Koch, Bauer, Schneider)
Historiker (Gelehrter, Bauer, Waffenschmied)
Kesselflicker (Koch, Schürfer, Goldschmied)
Rüstungsschmied (Schürfer, Schmied, Schneider)
Waffenbauer (Waffenschmied, Drechsler, Schürfer)
Waldhüter (Drechsler, Förster, Bauer)

Instanzen[Bearbeiten]

Für verschiedene Charakterstufen sind entsprechende Instanzen für eine Gruppe aus 3 Personen (kleine Gefährtengruppe) und 6 Personen (große Gefährtengruppe) verfügbar. Diese Instanzen sind in sich abgeschlossene „kleine Welten“. Gebildet werden die großen Gruppen vorzugsweise aus einem Heiler (Barde, Runenbewahrer), einem Tank (Wächter, Hüter) und 4 weiteren Schadensverursachern und Unterstützern.

Schlachtzüge (Raids)[Bearbeiten]

Des Weiteren sind größere Instanzen für Gruppen von 12 und 24 Personen verfügbar. Die Schlachtzüge stellen die höchste Schwierigkeitsstufe dar, wobei hier noch unterschieden werden kann zwischen einfach und schwer, je nachdem, wie die entsprechenden Gegner aktiviert werden.

Sonstige Spielfunktionen[Bearbeiten]

Sippen[Bearbeiten]

Es besteht die Möglichkeit, im Spiel Sippen zu gründen. Sippen werden in anderen Spielen auch oft als Gilden bezeichnet. Diese werden aus unterschiedlichen Motiven gebildet, meist jedoch, um zusammen Quests zu erledigen oder z.B. die vorhandenen Instanzen zu erkunden. Auch können Sippen ein Sippenhaus unterhalten (siehe Thema Housing).

Man kann sowohl eine Sippe gründen, die nur für eine bestimmte Rasse bestimmt ist, aber auch eine Sippe für gemischte Rassen. Dies hat allerdings nur Auswirkungen auf z.B. die Titel der Sippenanführer, Offiziere und Mitglieder. Es ist also durchaus möglich, als Mensch eine Zwergensippe zu gründen, der dann auch Elben beitreten können.

Eine Sippe lässt sich alleine gründen, allerdings wird die Sippe gelöscht, wenn die Sippe nicht innerhalb einer bestimmten Frist 8 Mitglieder vorweisen kann. Diese Einschränkung sollte den aus anderen MMORPGs bekannten "1-Mann-Gilden" entgegenwirken, da man mit einem Account maximal 7 Charaktere erstellen konnte und somit mindestens noch einen weiteren Spieler braucht, um die Sippe bestehen zu lassen. Mit Einführung des Shops kann das Charakterlimit erhöht werden. Allerdings muss der Eingeladene und der Einlader gleichzeitig online sein, sodass eine Sippe aus nur einem Account mit 8 Charakteren nicht gegründet werden kann.

Housing[Bearbeiten]

Mit der Erweiterung Buch 11 wurde im Spiel das Housing eingeführt. Spieler können in der Spielwelt ein virtuelles Haus in einer von vier Siedlungen erwerben. Dieses kann mit Einrichtungsgegenständen wie Möbeln oder Trophäen geschmückt und anderen Spielern zugänglich gemacht werden.

Es gibt drei Arten von Häusern. Standard- und Luxushäuser können normal von Spielern erworben werden, wobei pro Account nur ein Haus erlaubt ist. Für Sippen gibt es zusätzlich noch Sippen-Häuser, die ausschließlich von Sippen erworben werden können. Die Größe des Hauses variiert und man hat nur einen begrenzten Platz für die eigenen Gegenstände. Für die Häuser ist eine Miete angesetzt, die wöchentlich durch Spielwährung - auch im Voraus - bezahlt werden kann.

Monsterplay (PvMP)[Bearbeiten]

Das Monsterplay, auch als Player versus Monster Player (kurz: PvMP) bezeichnet, bietet die Möglichkeit, auch Figuren der Gegenseite zu spielen, also etwa Orks, Spinnen oder Warge, die sofort mit der Höchststufe beginnen. Dies ist allerdings auf ein bestimmtes Gebiet (Ettenöden) beschränkt. Bekanntes PvP (Player versus Player) ist in Form von Duellen möglich, bringt jedoch keinen besonderen Nutzen, wie eine Belohnung bei vielen gewonnen Kämpfen oder ein Ranking. PvMP wurde als Kompromiss eingeführt, um der Tolkien-Lizenz gerecht werden zu können: die freien Völker kämpfen nicht gegeneinander, sondern gemeinsam gegen die Mächte Saurons. Somit war „klassisches“ PvP nicht implementierbar und wird auch von der Mehrzahl der aktiven Spieler nicht gewünscht.

Transportsystem[Bearbeiten]

Zur Fortbewegung der Figur in der Spielwelt besteht die Möglichkeit, über virtuell kostenpflichtige Transporte weit entfernte Orte zu erreichen.

Aktuell kann jeder Spieler ab Level 5 Pferde gegen Ingame-Währung erwerben, welche eine schnellere Geschwindigkeit bieten. In den meisten Städten und Orten gibt es Stallmeister, die einen für Ingame-Währung zu anderen Orten mittels Schnell- oder Langsam-Reise bringen.

Des Weiteren können je nach Rasse und Klasse im Laufe des Spiels sogenannte „Ports“ erlernt werden. Diese ermöglichen es der jeweiligen Figur, zu markanten Punkten in der Spielwelt (Bree, Bruchtal, Esteldin, etc.) zurückzukehren. Von Übertritt aus dem Intro in die richtige Spielewelt an hat jede Figur die Fertigkeit sich an festgelegte Punkte, so genannte Marksteine, zu binden und bei Bedarf wieder dorthin zurückzukehren. Die Bindung an diesen Markstein bleibt so lange bestehen, bis sich der Spieler an einen anderen Markstein bindet. Die beste Klasse für schnelles Reisen ist der Jäger. Er erlernt im Spielverlauf Ports in nahezu jede relevante Region und kann außerdem die Gefährten in seiner Spielergruppe mitnehmen. Der Hauptmann kann dafür seine Gefährten mit einem Rufhorn um sich scharen. Der Wächter hat eine Eichelpfeife im Inventar, die er per virtueller Post an einen Mitspieler verschicken kann. Dieser kann dann durch Benutzen der Pfeife den Wächter an seine Seite rufen. Der Hüter kann sich ähnlich wie der Jäger zu verschieden Orten teleportieren, er kann jedoch nur alleine reisen.

Bewertungen[Bearbeiten]

Das Hauptspiel Die Schatten von Angmar erhielt von Computerzeitschriften überwiegend positive Kritiken[20]:

Referenzen[Bearbeiten]

  1. http://www.computerbild.de/produkte/Spiele-PC-Der-Herr-der-Ringe-Online-Die-Minen-von-Moria-Add-on-2436856.html
  2. http://isengard.lotro.com/
  3. http://www.lotro.com/gameinfo/devdiaries/2365-letter-from-the-producer-riders-of-rohan-update?lang=DE
  4. http://www.lotro.com/news/pressreleases/782
  5. http://www.chip.de/news/Der-Herr-der-Ringe-Online-Jetzt-kostenlos-spielen_45410928.html
  6. tolkien-ent.com
  7. gamezone.de
  8. gamecity.ch
  9. http://de.support.turbine.com/ics/support/default.asp?deptID=24001&task=knowledge&questionID=2797
  10. http://www.lotro.com/article/570
  11. http://signup.lotro.com/lotro.php?ftui=LOTROWeathertopHC&cl=25&hf=0&abrs=765_1356066850&interstitial=true
  12. http://www.lotro.com/news/latestnews/1157
  13. http://isengard.lotro.com/index.php
  14. http://www.lotro.com/gameinfo/devdiaries/1808-update-6-entwicklertagebuch-der-grosse-fluss
  15. http://www.lotro.com/news/pressreleases/1736-warner-bros-interactive-entertainment-and-turbine-unveil-the-lord-of-the-rings-online-riders-of-rohan/2081-der-herr-der-ringe-online-reiter-von-rohan-wird-am-5-september-2012-veroeffentlicht
  16. http://www.lotro.com/gameinfo/devdiaries/2365-letter-from-the-producer-riders-of-rohan-update?lang=DE
  17. WARNER BROTHERS INTERACTIVE ENTERTAINMENT UND TURBINE KÜNDIGEN „DER HERR DER RINGE ONLINE™: HELMS KLAMM™“ AN. In: Der Herr der Ringe Online. Warner Bros. Entertainment Inc., 24. April 2013, abgerufen am 25. April 2013.
  18. http://www.gamestar.de/spiele/der-herr-der-ringe-online-schatten-von-angmar/artikel/der_herr_der_ringe_online,43263,2319007.html
  19. http://www.buffed.de/Der-Herr-der-Ringe-Online-Die-Schatten-von-Angmar-PC-34802/Specials/Der-Herr-der-Ringe-Online-Addon-Plugins-Grundlagen-und-Addon-Empfehlungen-800417
  20. pcgamesdatabase.de

Weblinks[Bearbeiten]