Burlesque (Soundtrack)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burlesque
Soundtrack von Christina Aguilera & Cher
Veröffentlichung 22. November 2010
Label RCA
Format CD, Download
Genre Pop, Contemporary R&B, Soul
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 31m:53s

Besetzung

Christina Aguilera & Cher

Produktion Tricky Stewart, Linda Perry, Ron Fair, Samuel Dixon
Studio Verschiedene
Chronologie von Christina Aguilera
Bionic
(2010)
Burlesque Lotus
(2012)
Chronologie von Cher
Living Proof
(2001)
Burlesque Closer to the Truth
(2013)
Singleauskopplungen
19. November 2010 Express
14. Dezember 2010 You Haven’t Seen the Last of Me

Burlesque ist ein Soundtrackalbum von Christina Aguilera und Cher zum Film Burlesque. Es wurde am 22. November 2010 von Aguileras Plattenlabel RCA Records veröffentlicht.[1] Als erste Single des Soundtracks wurde am 19. November 2010 Express veröffentlicht.[2] Das Album enthält insgesamt 10 Titel, acht Titel wurden von Aguilera aufgenommen und zwei von Cher, es sind Chers erste Aufnahmen seit sieben Jahren.[3][4] Das Album wurde von Musikkritikern gelobt, vor allem Chers Comeback mit dem Titel You Haven’t Seen the Last of Me.[5][6][7]

Hintergrund und Produktion[Bearbeiten]

Nachdem Christina Aguilera die Arbeiten an ihrem vierten Studioalbum Bionic beendete, begann sie mit den Produzenten Tricky Stewart an den Arbeiten am Soundtrackalbum zum Film Burlesque. Zusammen schrieben Aguilera und Stewart die ersten Lieder des Soundtracks, Show Me How You Burlesque und Express. Stewart produzierte außerdem weitere Titel des Albums. Er produzierte auch zwei Remakes zum Soundtrack – Somethings Got a Hold On Me und Tough Lover.[8] Songwriter Claude Kelly bestätigte, dass er drei Lieder für den Film schreibe.[9]

Singer-Songwriter Sia Furler arbeitete mit Aguilera an einem Titel zum Film.[10] Produzent Danja arbeitete ebenfalls am Soundtrack mit. Linda Perry und Ron Fair beteiligten sich auch an den Arbeiten zum Soundtrack.[11] Cher nahm zwei Lieder für das Album auf: das Titellied Welcome to Burlesque und die Power-Ballade You Haven’t Seen the Last of Me, die von Diane Warren geschrieben und von Matt Serletic produziert wurde.[12] Das Lied ist Chers erstes Lied seit sieben Jahren.[4] Aguilera erklärte, sie wolle für den Soundtrack einen ähnlichen Sound wie bei ihrem Album Back to Basics aus dem Jahre 2006, mit einem modernen Sound und einem „kräftigen Bassrhythmus, Old-School Trompeten – und so weiter, halt mit dem Sound der 20er, 30er, 40er in einem modernen Stil, im Burlesque-Thema“. Sie erklärte weiterhin, dass der Titel Bound to You ihr Lieblingsstück auf dem Album sei; sie schrieb das Lied gemeinsam mit der Musikerin Sia.[13]

Kritik[Bearbeiten]

In den Vereinigten Staaten debütierte das Album auf Platz 18 der Billboard 200 mit 63.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche. Bei iTunes debütierte das Album auf Platz 1.

Stephen Thomas Erlewine von Allmusic lobte das Album und bezeichnete es als Aguileras musikalisches Comeback, nach ihrem mäßigen Erfolg mit Bionic, der Soundtrack sei die Fortsetzung von ihrem Album Back to Basics. Er lobte auch die Produktion des Soundtracks und den Erfolg der Kompositionen, dann sagte er: „Dieses Albums ist prima, besonders wenn Christina ihre Hüften zu Etta James schwingt, somit erzeugt Aguilera einige Nachfolger von Ain’t No Other Man auf Burlesque“.[7] Das Slant Magazine gab dem Album 3 von 5 Sternen; Eric Henderson bezeichnete das Albums „als Kollection von Post-Disco boogie Remakes und Wiederkreaktionen“, danach sagte er zu Aguilera: „Aguilera singt die Lieder perfekt in einem bionic Lady Marmalade-Still: das frech kitschige, kontroverse buzzing bump-and-grind Titel Express und das wirklich bizarre Cover von Marilyn Mansons The Beautiful People, zeigen Aguileras Art ihrer Musik und ihren riesen Gesangstalent“.[6] Die The New York Daily News gaben dem Album eine gemischte Meinung und schrieben „Cher gibt alles mit ihren 64 Jahren in ihrem Titel, dabei kommt eine gute Ballade rüber“, aber bei „Christina kommen keine Emotionen und Gefühle zustande“.[5]

Veröffentlichung und Promotion[Bearbeiten]

Für die Promotion zum Soundtrack nutzte Aguilera den Etta-James-Klassiker Something Got a Hold On Me.[14] Dann veröffentlichte sie im November 2010 die Promo-Single But I Am a Good Girl.[15] Das Album wurde als Album-Box, mit einem Film-Poster, einer Ultimate Remix Deluxe Platin Edition, einer 30.min DVD-Doku Burlesque: Behind The Scenes und einem Harcover-Buch mit 172 Seiten über die Entstehung des Films und den Soundtrack und mit wissenswerten Informationen über Christina Aguilera und Cher, veröffentlicht. Die Album-Box erschien nur in streng limitierten Auflagen und sollte den Startschuss für die Veröffentlichung des eigentlichen Albums geben.[16][17] Am 18. November 2010 sang Aguilera den Titel Bound to You und gab Jay Leno ein Interview .[18] Am 19. November 2010 gab Aguilera ein weiteres Fernseh-Interview mit Ellen Degeneres, danach sang sie einen Titel des Soundtracks, den Etta-James-Klassiker Somethings Got a Hold On Me.[19] Christina Aguilera präsentierte die erste Singles des Albums, Express live bei den American Music Awards 2010[20] und gab anschließend ein Interview über ihr persönliches Leben und über den Film und die Promotion zum Soundtrack und den Film, mit Chelsea Handler.[21] In der gleichen Nacht sang Aguilera erneut den Etta-James-Klassiker Somethings Got a Hold on Me in Conan O'Briens Show Conan; anschließend gab sie ein Interview über die Promotion zum Soundtrack und dem Film.[22] Aguilera trat auch bei Dancing With the Stars live auf, und zum ersten Mal sang sie den Titel Show Me How You Burlesque.[23]

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Die erste Single des Soundtracks Express hatte seine Premiere bei Ryan Seacrests KIIS FM Radio Show am 3. November 2010.[24] Offiziell wurde das Lied am 19. November 2010 veröffentlicht.[2] Chers Ballade You Haven’t Seen the Last of Me wurde am 14. Dezember 2010 veröffentlicht. Ende November erschienen 4 offizielle Remixversionen zum Titel. In Februar 2011 wurde es als Maxi-Single veröffentlicht.

Sonstiges:

Titelliste[Bearbeiten]

Nr. Titel Songschreiber Interpret Länge
1. Something’s Got a Hold on Me Etta James, Leroy Kirkland, Pearl Woods Christina Aguilera 3:04
2. Welcome to Burlesque Charlie Midnight, John Patrick Shanley, Matthew Gerrard, Steve Lindsey Cher 2:46
3. Tough Lover James, Joe Josea Christina Aguilera 2:00
4. But I Am a Good Girl Alain Bernardini, Jacques Morali, Steven Antin Christina Aguilera 2:29
5. Guy What Takes His Time Ralph Rainger Christina Aguilera 2:43
6. Express Christina Aguilera, Christopher Stewart, Claude Kelly Christina Aguilera 4:20
7. You Haven’t Seen the Last of Me Diane Warren Cher 3:30
8. Bound to You Aguilera, Samuel Dixon, Sia Furler Christina Aguilera 4:23
9. Show Me How You Burlesque Aguilera, Kelly, Stewart Christina Aguilera 2:59
10. The Beautiful People
(aus Burlesque)
Ron Fair, Ester Dean, Stefanie Ridel, Tommy Lee James,
Nicole Scherzinger, Laura Pergolizzi, Melvin K. Watson,
Larry Summerville Jr., Marilyn Manson, Twiggy Ramirez
Christina Aguilera 3:32

Charts[Bearbeiten]

Chart (2010) Höchst
position
Canadian Albums Chart[25] 16
US Billboard 200[25] 18
US Billboard Soundtracks [25] 2
US Billboard Digital Albums [25] 4

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Land Datu Label
Deutschland[26] 19. November 2010 Sony Music
Vereinigtes Königreich[27] 22. November 2010 RCA
Vereinigte Staaten[28]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Burlesque - Original Motion Picture Soundtrack: Various, Christina Aguilera, Cher: Music. Amazon.com (9. September 2009). Abgerufen am 18. Oktober 2010
  2. a b Amazon.com: Express (Burlesque Original Motion Picture Soundtrack): Christina Aguilera: MP3 Downloads
  3. Christina Aguilera "Soundtrack and Poster Bundle" @ Burlesque Global Store
  4. a b "Burlesque" Soundtrack Due Out November 22 - ARTISTdirect News
  5. a b Jim Farber: 'Burlesque' soundtrack review: Christina Aguilera’s vocal athletics can't out-diva Cher's chops. Nydailynews.com. Abgerufen am 26. November 2010.
  6. a b Burlesque: Original Soundtrack | Music Review. Slant Magazine. Abgerufen am 26. November 2010.
  7. a b Stephen Thomas: Burlesque - Original Soundtrack. AllMusic. 22. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  8. Tricky Stewart Talks Jessica Simpson, 'Burlesque' Production | Billboard.com
  9. Studio Beast in the Hot Seat: Claude Kelly On How To Write Hit Songs: SonicScoop – Creative, Technical & Business Connections For NYC’s Music & Sound Community. Sonicscoop.com (10. Februar 2010). Abgerufen am 18. Oktober 2010
  10. Geoghegan, Kev. (26. Mai 2010) Sia: I’ve never made any money out of record sales. BBC News. Abgerufen am 18. Oktober 2010
  11. Abgerufen am 4. November 2010
  12. Producer Danja Talks Working With Whitney Houston. Billboard.com (14. September 2009). Abgerufen am 18. Oktober 2010
  13. Up for Discussion Jump to Forums: Christina Aguilera and Cher Shine on 'Burlesque' Soundtrack. Billboard.com. 14. September 2009. Abgerufen am 26. November 2010.
  14. Abgerufen am 4. November 2010
  15. Abgerufen am 4. November 2010
  16. Burlesque Global Store
  17. New Music Releases - Free Full CD Listening Parties - AOL Music
  18. Christina Aguilera performs “Bound to You” on Jay Leno. Theprophetblog.net. 18. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  19. Xtina Belts It Out Burlesque Style On Ellen!. PerezHilton.com. 19. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  20. American Music Awards 2010: Rihanna debuts yet another wild new style | Mail Online. Dailymail.co.uk. 22. November 2010. Abgerufen am 26. November 2010.
  21. Christina Aguilera tells Chelsea Handler how she is coping with her divorce from Jordan Bratman | Mail Online. Dailymail.co.uk. Abgerufen am 26. November 2010.
  22. Christina Aguilera teaches Conan O’Brien burlesque. Monsters and Critics. Abgerufen am 26. November 2010.
  23. Christina Aguilera Performs New Song On 'DWTS' - Terra. En.terra.com. Abgerufen am 26. November 2010.
  24. Hear Christina Aguilera "E-X-P-R-E-S-S" Herself in New Burlesque Track! - E! Online
  25. a b c d Billboard.com - Abgerufen am 3. Dezember 2010
  26. Burlesque: Various Artists: Amazon.de: Music Amazon.de - Abgerufen am 5. November 2010
  27. Burlesque: Cher, Christina Aguilera: Amazon.co.uk: Music
  28. Amazon.com: Burlesque - Original Motion Picture Soundtrack: Various, Christina Aguilera, Cher: Music