Dieter Dengler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eugene Deatrick und Dieter Dengler

Dieter Dengler (* 22. Mai 1938 in Wildberg (Schwarzwald); † 7. Februar 2001 in Mill Valley (USA)) war ein US-amerikanischer Kampfpilot deutscher Abstammung. Dengler erlangte Berühmtheit durch seine Flucht aus einem laotischen Kriegsgefangenenlager im Jahr 1966 während des Vietnamkriegs, worüber er das Buch "Escape from Laos" (Flucht aus Laos) verfasste. Diese Flucht bildete auch die Grundlage für Werner Herzogs Dokumentarfilm Flucht aus Laos (englisch: Little Dieter Needs to Fly) von 1997 sowie dessen Spielfilm Rescue Dawn von 2006. In der Verfilmung wird Dengler vom Schauspieler Christian Bale verkörpert.

Leben[Bearbeiten]

Dieter Dengler erlebte 1945 in seinem Heimatort alliierte Fliegerangriffe, die in ihm den Wunsch auslösten, selber Pilot zu werden. Sein Vater war im Zweiten Weltkrieg gefallen und sein Großvater war ein politischer Gegner des NS-Regimes, dessen Standfestigkeit ihm während seiner Gefangenschaft in Laos als Vorbild diente. Dengler emigrierte 1956 in die USA und wurde später in der US Navy zum Piloten ausgebildet. 1965 wurde er nach Vietnam verlegt. Anfang 1966 wurde er über Laos abgeschossen und geriet in Kriegsgefangenschaft der Pathet Lao. Er weigerte sich dort, ein Dokument gegen die amerikanische Präsenz in Südostasien zu unterzeichnen, und wurde gefoltert. Im Juni 1966 gelang ihm und seinen sechs Mitgefangenen die Flucht. Nach einer 23-tägigen Odyssee durch den Dschungel wurde er schließlich gerettet, von seinen Mitgefangenen hat nur der Thailänder Pisidhi Indradat überlebt.[1]

Dengler wurde mehrfach mit militärischen Ehren ausgezeichnet und war später in der zivilen Luftfahrt bei TWA beschäftigt. Nach einigen Jahren, in denen er an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS litt, fuhr er mit seinem Rollstuhl am 7. Februar 2001, 35 Jahre und sechs Tage nach seinem Abschuss über Laos, in die örtliche Feuerwehrzufahrt unterhalb des Mountain Home Inn [2], das er bewirtschaftete, und erschoss sich dort.[3] Er ist auf dem Nationalfriedhof Arlington [4] bestattet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bruce Henderson: Hero Found. The Greatest POW Escape of the Vietnam War. HarperCollins, New York NY 2010, ISBN 978-0-06-157136-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dieter Dengler: "Escape from Laos"
  2. Mountain Home Inn, Panoramic Highway, Mill Valley, Kalifornien
  3. Artikel über Dieter Dengler im San Francisco Chronicle vom 30. Juli 2010
  4. Dieter Dengler, Lieutenant United States Navy, Arlington National Cemetery Information

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dieter Dengler – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien