Distrikt Aveiro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spanien Faro Beja Setúbal Évora Portalegre Lissabon Leiria Santarém Castelo Branco Coimbra Guarda Viseu Aveiro Porto Braga Viana do Castelo Vila Real BragançaDistrito de Aveiro
Über dieses Bild

Lage des Distrikts Aveiro

Der Distrikt Aveiro (Distrito de Aveiro) ist ein Distrikt Portugals, der zur traditionellen Provinz Beira Litoral gehört, mit Ausnahme einiger Kreise, die zu Douro Litoral gezählt werden. Der Distrikt grenzt im Norden an den Distrikt Porto, im Osten an Viseu und im Süden an Coimbra; im Westen liegt der Atlantische Ozean. Die Fläche des Distrikts umfasst 2 808 km², die von 713 578 Personen bevölkert wird. Die Hauptstadt des Distrikts ist die Stadt Aveiro. Kfz-Kennzeichen für Anhänger: AV.

Unterteilungen[Bearbeiten]

Der Distrikt Aveiro umfasst die folgenden 19 Kreise:

Der Distrikt Aveiro liegt teilweise in der Região Norte und teilweise in der Região Centro. Die Kreise, die in den Unterregionen Entre Douro e Vouga, Castelo de Paiva und Tâmega liegen sowie Espinho, das zu Grande Porto gezählt wird. Alle anderen Kreise gehören zur Região Centro, die werden zu Baixo Vouga gezählt:

Physische Geographie[Bearbeiten]

Der Distrikt Aveiro liegt größtenteils in einer Seehöhe von unter 100 Metern. Er umfasst zur Gänze eine etwa 40 Kilometer breite Küstenebene, die im Süden des Distrikts liegt. Die wichtigsten Flüsse sind Vouga, Cértima, Alfusqueiro, Águeda und Antuão. Richtung Norden und Osten wird die Oberfläche hügelig bis bergig. Die Küste besteht aus Lagunenlandschaft und wird Costa Nova genannt, wobei ein Dünengürtel das Meer vom ruhigen Wasser der Ria de Aveiro trennt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]