Região Norte (Portugal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Algarve Lissabon Alentejo Mitte Nord Spanien
Lage der Região Norte

Die Região Norte („Region Nord“) ist eine Region Portugals. Sie umfasst die Distrikte Viana do Castelo, Porto, Vila Real, Bragança und Braga zur Gänze sowie Teile der Distrikte Aveiro, Viseu und Guarda.

Nachbarregion im Süden ist Região Centro. Im Norden und Osten grenzt die Região Norte an Spanien. Im Westen liegt der Atlantische Ozean.

Die Fläche der Região Norte umfasst mit 21.278 km² 23,83 % des portugiesischen Festlandes. Die Region hat eine Bevölkerung von 3,864 Millionen (2010; 37,74 % vom Festlands-Portugal).

Die Region hat 8 statistische Unterregionen:

In der Região Norte gibt es 86 Gemeinden.

Größte Gemeinden[Bearbeiten]

(Volkszählung 2001)

Gemeinde Einwohner
Porto 262.928
Braga 170.978
Vila Nova de Gaia 69.167
Rio Tinto 47.394
Guimarães 38.265
Ermesinde 38.050
Maia 32.640
Matosinhos 28.361
Póvoa de Varzim 27.613
Senhora da Hora 26.202
Gondomar 25.649
Vila do Conde 25.545
Águas Santas 25.137
São Mamede de Infesta 23.504
Canidelo 23.472
Oliveira do Douro 23.336
Fânzeres 21.873
São João da Madeira 21.022
Trofa 20.605
Bragança 19.885

Wirtschaft[Bearbeiten]

Im Jahr 2006 lag das regionale Bruttoinlandsprodukt je Einwohner, ausgedrückt in Kaufkraftstandards, bei 60,5 % des Durchschnitts der EU-27, damit war die Região Norte die wirtschaftlich schwächste Region Portugals in diesem Jahr.[1] Die Arbeitslosenquote lag 2005 bei 8,8 %.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Eurostat Pressemitteilung 23/2009: Regionales BIP je Einwohner in der EU27 (PDF-Datei; 360 kB)
  2. http://www.eds-destatis.de/en/downloads/sif/dn_06_01.pdf