ERC-90 Sagaie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panhard ERC-90 Sagaie
Panhard-ERC-90-19920514.JPEG
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 3 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze)
Länge 7,70 m (Länge mit Geschütz in 12-Uhr-Stellung)
Breite 2,50 m
Höhe 2,25 m (Turm Oberseite)
Masse 8,3 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 10 mm
Hauptbewaffnung 1 × 90-mm- Kanone F4
Sekundärbewaffnung 2 × 7,62-mm-Maschinengewehre
Beweglichkeit
Antrieb Peugeot V-6-Benzinmotor mit Turbolader
155 PS (116 KW) bei 5250 Umdrehungen
Federung Federn
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h (Straße), 55 km/h (Gelände)
Leistung/Gewicht 18,7 PS/Tonne
Reichweite max. auf Straße: 730 km

Beim ERC-90 Sagaie (Engin de Reconnaissance à Canon de 90 mm), benannt nach dem afrikanischen Wurfspeer dt. Assegai, handelt es sich um einen sechsrädrigen (6×6), allradgetriebenen, amphibischen leichten Radpanzer französischer Produktion.

Geschichte[Bearbeiten]

Entwickelt wurde das Fahrzeug in den 1970er-Jahren von Panhard für schnelle französische Eingreiftruppen. Deshalb legte man bei der Entwicklung großen Wert auf Vielseitigkeit und Mobilität, so ist der ERC-90 schwimmfähig und optional auch gegen ABC-Kampfstoffe geschützt. Außerdem kann das Fahrzeug mit der Transall C-160 und der Lockheed C-130 transportiert werden. Das erste Exemplar wurde 1977 gefertigt.

Die mittlere Achse kann angehoben und abgesenkt werden, was die Geländegängigkeit verbessert. Der ERC-90 Sagaie ist ohne Vorbereitung schwimmfähig und wird im Wasser von zwei Hydrojets sowie den Rädern angetrieben. Des Weiteren kann der Panzer mit verschiedenen Geschütztürmen bestückt werden, die französische Armee benutzt den GIAT TS 90-Geschützturm.

Varianten[Bearbeiten]

  • EMC-91: Bewaffnung bestehend aus einem 81-mm-Mörser von Hispano-Suiza im EMC-Panzerturm
  • ERC-20: Flugabwehrkanonenpanzer, der mit 2 × 20-mm-Maschinenkanonen (MK) ausgestattet ist
  • ERC-60-20: Bewaffnung bestehend aus einem 60-mm-Mörser von Hispano-Suiza und einer 20-mm-MK im 60-20 Serval-Panzerturm
  • ERC-90 (Diesel): Fahrzeug mit Dieselmotor
  • ERC-90 F1: Turm von Hispano-Suiza mit einer 90-mm-GIAT F1-Kanone. Wurde auch beim Panzerwagen Panhard AML mit der Modellbezeichnung AML 90 Lynx verwendet
  • ERC-90 Sagaie: Ausgestattet mit einem GIAT TS 90-Panzerturm
  • ERC-90 Sagaie 2: Etwas vergrößerte Version, die mit zwei Motoren ausgestattet ist und zudem über einen verbesserten Turm verfügt
  • VCR: Schützenpanzer basierend auf dem ECR

Verwendung in anderen Armeen[Bearbeiten]

Argentinischer ERC-90

Der ERC-90 Sagaie wurde in relativ hohen Stückzahlen exportiert. Die ersten Fahrzeuge wurden in den 1980er-Jahren in den Irak exportiert. Zudem wurde der Panzerwagen nach Argentinien exportiert, wo er wegen seiner Amphibientauglichkeit von Marineeinheiten verwendet wird. Weitere Nutzer sind der Tschad, die Elfenbeinküste, Gabun, Mexiko und Niger.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ERC-90 Sagaie – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien