Eero Somervuori

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Eero Somervuori Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. Februar 1979
Geburtsort Järvenpää, Finnland
Größe 178 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #8
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1997, 7. Runde, 170. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
bis 2000 Jokerit
2000–2003 HPK Hämeenlinna
2003–2004 Hamilton Bulldogs
2004–2005 Kärpät Oulu
2005–2007 HC Ambrì-Piotta
2007–2009 Färjestad BK
2009–2011 Brynäs IF
2011–2014 Helsingfors IFK
seit 2014 HPK Hämeenlinna

Eero Somervuori (* 7. Februar 1979 in Järvenpää) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2014 bei HPK Hämeenlinna in der Liiga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Eero Somervuori stammt aus dem Nachwuchs des finnischen Erstligisten Jokerit, für den er die Jugendmannschaften durchlief und 1995/96 sein Debüt in der SM-liiga gab. Er wurde beim NHL Entry Draft 1997 von den Tampa Bay Lightning in der siebten Runde an 170. Stelle ausgewählt, spielte bisher aber nie in der NHL. Stattdessen blieb er seinem Heimatverein bis 2000 treu und spielte in über 180 Erstliga-Partien für Jokerit, außerdem mehrfach in der European Hockey League.

Danach spielte er für drei Jahre beim HPK Hämeenlinna, wo er sich zum Topscorer entwickelte. Die Saison 2003/04 verbrachte er erstmals nicht in Finnland, sondern bei den Hamilton Bulldogs in der American Hockey League. Doch schon ein Jahr später wechselte er zurück in die SM-liiga zu Oulun Kärpät, für die in 68 Spielen 45 Scorerpunkte erzielte. Im Sommer 2005 wurde Eero Somervuori dann vom HC Ambrì-Piotta verpflichtet, allerdings konnte er aufgrund einer Schulterverletzung nur 21 Spiele in der NLA bestreiten. In der folgenden NLA-Saison lief es für ihn besser, er erzielte in 51 Spielen 48 Scorerpunkte. Gerade in den Play-outs lief er zu Bestform auf, was er im letzten Spiel der Serie gegen den EHC Basel mit vier Toren belegte. Nach dem die Saison für den Ambrì zu Ende war, bestritt er mit dem EHC Biel das NLB-Finale und die Ligaqualifikation. Zur Saison 2007/08 wechselte Eero Somervuori zum Färjestad BK, mit dem er 2009 die schwedische Meisterschaft gewann. Im Anschluss folgte ein Engagement bei Brynäs IF. Dort war der Finne zwei Spielzeiten als Stammspieler gesetzt, ehe sein Kontrakt nach Ablauf der Saison 2010/11 nicht verlängert wurde. Im Mai 2011 wurde er von Helsingfors IFK verpflichtet, für den er bis zum Ende der Saison 2013/14 in der Liiga spielte.

Seit Juni 2014 steht er wieder bei Hämeenlinnan Pallokerho (HPK) unter Vertrag.

International[Bearbeiten]

Eero Somervuori vertrat sein Heimatland mehrfach bei internationalen Turnieren, u.a. bei der Europameisterschaft der Junioren 1996 und 1997 und bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1997, 1998 und 1999.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]