Ernst Stankovski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernst Stankovski (2011)

Ernst Stankovski, eigentlich Ernst Friedel Rudolf Stankovsky (* 16. Juni 1928 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler, Regisseur, Chansonnier, Kabarettist und Quizmaster.

Leben[Bearbeiten]

Nach einer Schauspielausbildung am renommierten Reinhardt-Seminar in Wien war Stankovski vier Jahre lang Ensemblemitglied am Theater in der Josefstadt. Danach folgten Engagements unter anderem am Düsseldorfer Schauspielhaus, dem Theater des Westens in Berlin, dem Theater an der Wien, sowie am Wiener Volkstheater und Burgtheater. Stankovski arbeitete unter anderem mit Fritz Kortner, Axel Corti und Peter Zadek.

Neben seiner Tätigkeit am Theater ist Stankovski auch als Kabarettist, Chansonnier und Filmschauspieler erfolgreich gewesen. Außerdem fanden seine Übersetzungen bzw. Nachdichtungen von Molière und François Villon Beachtung.

Stankovski war in erster Ehe mit der Schauspielerin Ida Krottendorf (1927–1998) und ist seit 1961 in zweiter Ehe mit der Tänzerin Anna Luise Schubert (* 1934) verheiratet. Mit ihr hat er den Sohn Alexander Stankovski (* 1968), der als Komponist tätig ist.

Der Quizmaster[Bearbeiten]

Vom 29. März 1969 bis 6. November 1977 moderierte er, assistiert von Monika Strauch, einmal im Monat die Quiz-Sendung Erkennen Sie die Melodie? im ZDF. Auch im ORF wurde die Reihe ausgestrahlt. Die Sendungen dauerten zuerst 60 Minuten, später 45 Minuten. Von den Kandidaten waren Opern, Operetten und Musicals zu erraten, die in verfremdeter Form (falsche Dekorationen und Kostüme) dargestellt wurden. Viele namhafte Künstler traten in den einzelnen Folgen der Sendereihe auf.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im Jahr 1975 wurde er mit dem Deutschen Kleinkunstpreis in der Kategorie Kleinkunst ausgezeichnet, 1982 erhielt er den Großen Hersfeld-Preis.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1972: Die Vitrine (TV)
  • 1975: Beschlossen und verkündet, Folge: Ehrenmänner (TV-Serie)
  • 1977: Klimbim (TV-Serie)
  • 1977: Der Schachzug (TV)
  • 1978: Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand
  • 1978: Die erste Polka
  • 1979: Aktion Abendsonne (TV)
  • 1979: Der Schuft, der den Münchhausen schrieb (TV)
  • 1981: Das Traumschiff (TV-Serie)
  • 1982: Gastspieldirektion Gold (TV-Serie)
  • 1983: Die goldenen Schuhe (TV-Mehrteiler)
  • 1985: Der Stadtbrand (TV)
  • 1986: Tatort, Folge: Das Archiv (TV-Serie)
  • 1986: Wohin und zurück – Santa Fe (TV)
  • 1986: Jakob und Adele, Folge: Haus mit hellen Fenstern (TV-Serie)
  • 1987: Das Erbe der Guldenburgs (TV-Serie)
  • 1988: Rosinenbomber (TV)
  • 1989: Pension Sonnenschein
  • 1989: Reporter (TV-Serie)
  • 1990: Die große Freiheit (TV-Serie)
  • 1990: Das zweite Leben (TV)
  • 1991: Haus am See
  • 1991: Der Deal (TV)
  • 1991: Der Tod kam als Freund (TV)
  • 1991: Himmelsschlüssel (TV)
  • 1991: Unsere Hagenbecks (TV-Serie)
  • 1992: Tücken des Alltags (TV-Serie)
  • 1993: Liebe ist Privatsache (TV)
  • 1993: Liebe ist Privatsache (TV-Serie)
  • 1994: Auf immer und ewig (TV-Serie)
  • 1994: Cornelius hilft (TV-Serie)
  • 1995: Kommissar Rex, Folge: Bring mir den Kopf von Beethoven (TV-Serie)
  • 1995: Radetzkymarsch (TV-Mehrteiler)
  • 1996: Spiel des Lebens, Folge: Ein Herz für Haindorf (TV-Serie)
  • 1999: Comeback für Freddy Baker (TV)
  • 2002: Gebürtig
  • 2003: In der Höhle der Löwin (TV)
  • 2004: Der Bulle von Tölz, Folge: Krieg der Sterne (TV-Serie)
  • 2004: Der Bulle von Tölz, Folge: Der Tölzi (TV-Serie)
  • 2004: Fliege hat Angst (TV)
  • 2004: Tatort, Folge: Vorstadtballade (TV-Serie)
  • 2006: Pfarrer Braun, Folge: Drei Särge und ein Baby (TV-Serie)
  • 2006: Die Hochzeit meiner Töchter
  • 2007: Späte Aussicht (TV)
  • 2008: Mamas Flitterwochen
  • 2009: Der Mann aus der Pfalz
  • 2012: Alles außer Liebe (TV)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ernst Stankovski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien