FC Dundee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Dundee
Logo des FC Dundee
Voller Name Dundee Football Club
Gegründet 1893
Stadion Dens Park, Dundee
Plätze 12.085
Präsident SchotteSchotte Stuart Murphy
Trainer SchotteSchotte John Brown
Homepage Dundee FC.co.uk
Liga Scottish Premiership
2014/15 First Division, 1. Platz (Aufstieg)
Heim
Auswärts

Der FC Dundee (offiziell: Dundee Football Club) – gegründet im Jahr 1893 – ist ein professioneller Fußballverein aus Dundee, Schottland. Nach ihrem Aufstieg aus der zweithöchsten schottischen Liga, der First Division in der Saison 2013/14, spielen sie in der Scottish Premiership. Ihr aktueller sportlicher Leiter ist John Brown. Dundee absolviert seine Heimspiele im Dens Park.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

Ungewöhnlich für eine Stadt dieser Größe, unterhält Dundee zwei Profivereine: den FC Dundee und Dundee United. Die Spielstätten der zwei Vereine liegen nur gut 50 Meter voneinander entfernt und Begegnungen zwischen diesen beiden Vereinen besitzen in Großbritannien den Rekordstatus als „Auswärtsspiel mit der kürzesten Anreise“.

Im Jahr 1893 wurde der FC Dundee als Vereinigung der zwei Mannschaften „Our Boys“ und „East End“ gegründet. Das erste schottische Meisterschaftsspiel fand für den neuen Verein am 12. August 1893 statt, das mit einem 3:3 gegen die Glasgow Rangers endete. Dundee zog im Jahr 1899 in sein immer noch aktuelles Stadion, den Dens Park, um.

Der Verein war in seinen frühen Tagen vergleichsweise erfolglos. Bis zu den 1950er Jahren, als sie den schottischen Ligapokal zweimal gewannen, konnten sie nur einmal im Jahr 1910 den schottischen Pokal erringen.

Dundee gewann die Meisterschaft in der höchsten schottischen Liga, die zu der Zeit noch „First Division“ hieß, nur einmal. Unter Leitung von Bob Shankly, Bruder von Bill Shankly, und mit Spielern wie Alan Gilzean, gewannen sie 1962 den Titel. In der darauffolgenden Spielzeit erreichte der Verein das Halbfinale des renommierten Europokals der Landesmeister. Nach Siegen gegen den 1. FC Köln, Sporting Lissabon und RSC Anderlecht unterlag man gegen den AC Mailand. [1]

Nach dieser goldenen Ära in den frühen 1960er Jahren wurden die Erfolge sehr rar. Der FC Dundee gewann im Jahr 1973 erneut den Ligapokal, und 1998 konnte man unter Jocky Scott eine vierjährige Durststrecke in der zweiten schottischen Liga beenden und wieder in die SPL aufsteigen.

Im Jahr 2000 machte der Verein seine wohl spektakulärste Neuverpflichtung, als sie den Stürmer der argentinischen Fußballnationalmannschaft, Claudio Caniggia, verpflichteten, der später zu den Glasgow Rangers wechselte.

2003 geriet der FC Dundee in heftige finanzielle Turbulenzen, in deren Folge eine Reihe von Topspielern, wie Fabian Caballero und Giorgi Nemsadze den Verein verlassen mussten. Der Konsolidierungskurs zahlte sich aus, nachdem man sich vornehmlich auf die Förderung von jungen Spielern aus den eigenen Reihen konzentrierte. Trotzdem schloss man die Saison 2004/05 als Tabellenletzter in der SPL ab und musste den Gang in die First Division antreten. Der direkte Wiederaufstieg in die höchste schottische Spielklasse gelang in der folgenden Zweitligaspielzeit 2005/06 nicht. In der Spielzeit 2006/07 schlossen die Dees auf dem 3. Platz ab, 2007/08 auf Rang 2.

Im November 2010 belegte der schottische Fußballverband („SFA“) den FC Dundee nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mit einem 25-Punkte-Abzug.[2] Nach sieben Jahren in der Zweitklassigkeit stieg der FC Dundee 2012 wieder in die SPL auf. Als Zweitplatzierter der „First Division“ in der Saison 2011/12 sportlich eigentlich nicht für den Aufstieg qualifiziert, profitierte der Verein dabei vom Insolvenzverfahren und dem damit verbundenen Ausschluss der Glasgow Rangers aus der SPL.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Spieler und Trainer[Bearbeiten]

Trainerchronik[Bearbeiten]

  • SchottlandSchottland Jimmy Bisset (1928–1933)
  • NordirlandNordirland Billy McCandless (1933–1937)
  • SchottlandSchottland Andy Cunningham (1937–1940)
  • SchottlandSchottland George Anderson (1944–1954)
  • SchottlandSchottland Willie Thornton (1954–1959)
  • SchottlandSchottland Bob Shankly (1959–1965)
  • SchottlandSchottland Sammy Kean (1965–1965)
  • SchottlandSchottland Bobby Ancell (1965–1968)
  • SchottlandSchottland John Prentice (1968–1972)
  • SchottlandSchottland David White (1972–1977)
  • SchottlandSchottland Tommy Gemmell (1977–1980)
  • SchottlandSchottland Don Mackay (1980–1984)
  • SchottlandSchottland Archie Knox (1984–1986)
  • SchottlandSchottland Jocky Scott (1986–1988)
  • SchottlandSchottland Dave Smith (1988–1989)
  • SchottlandSchottland Gordon Wallace (1989–1991)
  • SchottlandSchottland John Blackley (1991–1991)
  • SchottlandSchottland Iain Munro (1991–1992)
  • EnglandEngland Simon Stainrod (1992–1993)
  • SchottlandSchottland Jim Duffy (1993–1996)
  • SchottlandSchottland John McCormack (1997–1998)
  • SchottlandSchottland Jocky Scott (1998–2000)
  • ItalienItalien Ivano Bonetti (2000–2002)
  • SchottlandSchottland Jim Duffy (2002–2005)
  • IrlandIrland Alan Kernaghan (2005–2006)
  • SchottlandSchottland Alex Rae (2006–2008)
  • SchottlandSchottland Jocky Scott (2008–2010)
  • SchottlandSchottland Gordon Chisholm (2010)
  • SchottlandSchottland Barry Smith (2010–2013)
  • SchottlandSchottland John Brown (2013–heute)

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Cup der Landesmeister Saison 1962/63 auf RSSSF.com
  2. „Dundee hit with 25-point penalty“ (BBC Sport)
  3. SPL DECISION, vom 16. Juli 2012

Weblinks[Bearbeiten]