Folkestone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.0813888888891.1661111111111Koordinaten: 51° 5′ N, 1° 10′ O

Karte: Vereinigtes Königreich
marker
Folkestone
Folkestones Hafen, vom Golfplatz aus

Folkestone [ˈfəʊkstən] ist eine Stadt und der Verwaltungssitz des Bezirks Shepway in der Grafschaft Kent im Vereinigten Königreich und liegt am Ärmelkanal.

Die Stadt hat ca. 43.000 Einwohner. Einige Vororte und Stadtteile sind Capel-le-Ferne, Cheriton, Hythe und Hawkinge.

Geographie[Bearbeiten]

Folkestone liegt in der Region Südostengland an der Nordküste des Ärmelkanals, der als Meeresstraße den Atlantik im Westen mit einem seiner Randmeere, der Nordsee, im Osten verbindet. Es befindet sich etwa elf Kilometer südwestlich von Dover.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter gehörte das Fischerdorf Folkestone zu der im Besitz eines normannischen Ritters befindlichen Baronie Folkestone. Daraus ergab sich im 13. Jahrhundert die Zuordnung zum Städtebund der Cinque Ports, die zur Entwicklung des Ortes zu einem wohlhabenden Handelshafen führte. Zu Beginn der Tudorzeit erhielt Folkestone Stadtrechte.

Aufgrund der Kriege mit Frankreich wurden die Verteidigungsanlagen sowie der Hafen ausgebaut. Wie in zahlreichen anderen Siedlungen der Südküste entwickelte sich im 18. Jahrhundert auch in Folkestone der Schmuggel. Nach der Inbetriebnahme des Hafens um 1800 hatte der Anschluss ans Eisenbahnnetz 1843 großen Einfluss auf die Entwicklung der Stadt. Damit kam auch der Tourismus zur Blüte.

Verkehr[Bearbeiten]

Nordwestlich von Folkestone liegt das britische Portal des Eurotunnels. Große Verkehrsanlagen ermöglichen die Ausfahrt der Autos und Lastwagen von den Shuttle-Zügen und deren Rangierverkehr.

In Folkestone beginnt die Autobahn M20 nach London.

Durch die Southeastern ist Folkestone an den Eisenbahnverkehr angeschlossen. Ursprünglich existierten vier Bahnhöfe: Folkestone West, Folkestone Central, Folkestone Junction und Folkestone Harbour. Folkestone Junction wurde 1965 geschlossen, Folkestone Harbour im fahrplanmäßigen Verkehr 2001/2002, er wird jedoch für touristische Zwecke weiterverwendet.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Luftkissenfahrzeuge und Fähren stellten früher die Verbindung mit den französischen Hafenstädten Boulogne-sur-Mer und Calais auf dem Festland her. Heute liegt bei Folkestone das britische Ende des Eurotunnels.

In der Stadt gibt es viele Sprachschulen, die in den Sommermonaten wegen der Küstenlage besonders gefragt sind.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Folkestone ist durch Städtepartnerschaften verbunden mit

Außerdem gehört die Stadt dem Städtebund Cinque Ports an, in dem Städte an der englischen Kanalküste zusammenarbeiten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Folkestone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien