Hessischer Radfernweg R8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schild Radweg R8.jpg
R8 und Ederauenradweg vor Frankenberg

Der Hessische Radfernweg R8 ist einer von neun Radfernwegen in Hessen. Er steht unter dem Motto Westerwald-Taunus-Bergstraße und beginnt in Frankenberg (Eder), verläuft dann durch das Gladenbacher Bergland, den Westerwald, den Taunus, Frankfurt am Main, den Odenwald und endet an der Bergstraße hinter Heppenheim. Somit ergibt sich eine Gesamtlänge von ungefähr 310 Kilometern. Dabei werden die verschiedensten hessischen Landschaften durchstreift.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Unterwegsstationen[Bearbeiten]

Frankenberg (Eder)BattenbergBreidenbachEschenburgDillenburgHerbornDriedorfMengerskirchenWaldbrunn (Westerwald)HadamarElzLimburg an der LahnBrechenSeltersBad CambergIdsteinNiedernhausen - Oberjosbach - Eppstein - Frankfurt-HöchstNeu-IsenburgDreieichDarmstadtZwingenbergBensheimHeppenheim.

Bodenbelag[Bearbeiten]

Der R8 verläuft überwiegend auf asphaltierten Streckenabschnitten (67 %), Feld- und Waldwegen (ca. 16 %) sowie wassergebundener Decke (9 %).

Schnittpunkte mit anderen Radwegen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

51.05758068.7945999Koordinaten: 51° 3′ 27,3″ N, 8° 47′ 40,6″ O