Hyundai Mega Truck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hyundai
Hyundai Mega Truck

Hyundai Mega Truck

Mega Truck
Hersteller: Hyundai
Verkaufsbezeichnung: Mega Truck
Produktionszeitraum: seit 2004
Vorgängermodell: Hyundai Super Truck
Kia Rhino
Nachfolgemodell: keines
Technische Daten
Motoren: Dieselmotoren: Hyundai KK Direkteinspritzung mit 196, 225PS und Common-Rail-Einspritzung mit 235 PS
Hyundai D6 Common-Rail-Einspritzung Dieselmotor mit 250/260 und 280 PS
Leistung: 144-206 kW
zul. Gesamtgewicht: 4,9-8,3 t

Der Hyundai Mega Truck ist ein seit 2004 gebauter Verteiler-Lkw, den Hyundai in 2 Varianten anbietet. Er wurde als Ersatz des Kia Rhino und der kleinsten Varianten des Hyundai Super Truck gemeinsam mit dem Hyundai New Power Truck eingeführt.

Modellhistorie[Bearbeiten]

Wie der New Power Truck ist auch der Mega Truck ein Faceliftmodell des Super Truck. In der Modellpalette ist er oberhalb des Hyundai Mighty und Kia Bongo als Verteiler-Lkw angesiedelt. Beim Marktstart erhielt er den Hyundai KK 6-Zylinder Direkteinspritzung Dieselmotor des Kia Rhino mit 196 und 225 PS, wodurch die Standardvariante eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h erreichte. Die Kraftübertragung erfolgte hierbei durch ein 6-Gang Schaltgetriebe oder ein 6-Stufen Automatikgetriebe von Allison Transmission. Anders als in Europa unterliegen Lkw in Südkorea erst ab 7,5 Tonnen einer Geschwindigkeitsbeschränkung.

Wie beim New Power Truck beschränkte sich auch beim Mega Truck das Facelift des Super Truck auf geringe äußerliche Änderungen, während der Innenraum vorerst gleich blieb.

2006 wurde im Innenraum das Design des Handbremshebel und die Anordnung des Radio geändert. Die wichtigste Neuerung war jedoch die Einführung des Common-Rail-Einspritzung Dieselmotor Hyundai K mit 235 PS und Euro 3 Abgasnorm bei gleichbleibender Kraftübertragung. Zusätzlich wurde die Cap Version eingeführt mit höherer Nutzlast und erhöhter Ladefläche. Die Cap Version unterscheidet sich im Wesentlichen im Führerhaus durch weiter vorn angeordnete Sitze und nur zwei statt drei Sitzplätze. Das Führerhaus ist höher gelegt, wodurch die Bodenfreiheit von 180 auf 220 mm steigt. Hinten gibt es eine verstärkte Blattfeder und der Karosserieaufbau ist aus leichterem Material gefertigt, wodurch jedoch die Innengeräusche steigen.

2008 erfolgte eine umfangreichere Überarbeitung mit neuem Armaturenbrett samt Lenkrad. Der neue 5899cm³ Hyundai D6 Common-Rail Dieselmotor mit 250PS und Euro 4 Abgasnorm wurde eingeführt, gekoppelt mit ZF Friedrichshafen 6-Gang 6S1000 Schaltgetriebe oder 6-Stufen Allison 2500 A / T Automatikgetriebe.

Seit 2010 wird ein serienmäßiges MP3-/CD-Player Autoradio verbaut und seit 2011 ist auch eine 260 PS Variante erhältlich. Eine auf 280 PS gesteigerte Motorvariante gibt es seit 2012 exklusiv für die Cab Varianten, neben einem von 200 auf 250 Liter vergrößertem Kraftstofftank für alle Varianten.

Weblinks[Bearbeiten]