Imre Balog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Imre Balog (* 28. Oktober 1991 in Békéscsaba) ist ein ungarischer Schachmeister.

Balog lebt mit seinen Eltern in Békés, das Schachspiel hat er von seinem Vater im Alter von elf Jahren gelernt.[1] Bei der FIDE und in Schachdatenbanken wird er unter dem Namen Imre1 Balog geführt, in der ungarischen Schachpresse als Imre Balog ifj. (deutsch: Imre Balog junior).

Balog siegte oder belegte vordere Plätze in einigen Turnieren: 1. Platz beim 25. IM Turnier in Balatonlelle (2007) und 1. Platz bei der ungarischen U-18 Meisterschaft, ebenfalls in Balatonlelle (2009).[2]

Balog trägt seit 2007 den Titel Internationaler Meister und seit 2011 den Großmeister-Titel. Die erforderlichen Normen erfüllte er in der ungarischen Mannschaftsmeisterschaft 2009/10, bei einem First Saturday-Turnier in Budapest im Juni 2010 sowie in der rumänischen 1. Liga in Băile Herculane im September 2010.[3]

In der NB I. Szabó László csoport, der höchsten Liga der ungarischen Mannschaftsmeisterschaft, spielte Balog von 2005 bis 2008 bei Makói Spartacus Vasas Sportegyesület, seit 2008 spielt er bei Pénzügyőr Sport Egyesület. In der belgischen Interclubs spielt Imre Balog seit der Saison 2013/14 beim KSK 47 Eynatten und wurde mit diesem in der Saison 2013/14 belgischer Mannschaftsmeister.

Mit seiner Elo-Zahl von 2541 liegt Balog auf dem 17. Platz der ungarischen Rangliste (Stand: Januar 2015), seine höchste Elo-Zahl von 2560 erreichte er im März 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Balog Imre Abgerufen am 14. Januar 2011
  2. ChessBase Megabase 2011
  3. GM-Antrag bei der FIDE (englisch)