Islam Slimani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Islam Slimani
Spielerinformationen
Geburtstag 18. Juni 1988
Geburtsort AlgierAlgerien
Größe 186 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2009
2009–2013
2013–
JSM Chéraga
CR Belouizdad
Sporting Lissabon
20 (18)
98 (32)
26 0(8)
Nationalmannschaft2
2012– Algerien 25 (12)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 30. Juni 2014

Islam Slimani (arabisch ‏إسلام سليماني‎, DMG Islām Sulaimānī; * 18. Juni 1988 in Algier) ist ein algerischer Fußballspieler, der derzeit bei Sporting Lissabon unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Nachdem Slimani in der Saison 2008/09 für JSM Chéraga in 20 Ligaspielen insgesamt 18 Tore erzielt hatte, wechselte er am 17. Mai 2009 für eine Ablösesumme von 800.000 algerische Dinar zu CR Belouizdad, wo er einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieb.[1] Auch für Belouizdad war er in den darauffolgenden Spielzeiten als Torjäger erfolgreich. Auf den Tag genau zwei Jahre nach seinem Wechsel erzielte er beim 7:1-Kantersieg über JS Kabylie vier Treffer. Im Juli 2011 verlängerte er seinen Vertrag um zwei weitere Jahre, obwohl mehrere französische Vereine an Slimani interessiert waren.[2] Gegen Ende der Saison 2012/13 deutete sich immer mehr ein Wechsel Slimanis nach Europa an. Nachdem er diesen Wunsch im Juli 2013 konkret geäußert hatte, wurde ihm zunächst die Freigabe verweigert. Jedoch wurde er nur wenige Wochen später vom Schiedsgericht für Streitfragen auf Grund nicht erfolgter Gehaltszahlungen aus seinem Vertrag mit CR Belouizdad entlassen. Kurz darauf begab er sich nach Frankreich um Verhandlungen mit dem FC Nantes zu führen.[3] Am 8. August unterschrieb er jedoch einen Vertrag bei Sporting Lissabon, der bis 2017 datiert und eine Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro enthält.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Im Oktober 2009 wurde Slimani für das einwöchige Trainingslager der algerischen A'-Nationalmannschaft in Algier eingeladen.[5] Am 9. März 2010 wurde er von Trainer Abdelhak Benchikha für das Qualifikationsspiel gegen Libyen bei der afrikanischen Nationenmeisterschaft 2011 nominiert.[6] Er wurde nachnominiert um seinen verletzten Teamkollegen Youcef Saïbi zu ersetzen. Jedoch kam er nicht zum Einsatz, Algerien gewann das Spiel mit 1:0.[7]

Am 12. Mai 2012 wurde Slimani erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert, nämlich für die Qualifikationsspiele im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gegen Ruanda und Mali, sowie für das Qualifikationsspiel im Rahmen der Fußball-Afrikameisterschaft 2013 gegen Gambia.[8] Sein Länderspieldebüt absolvierte er am 26. Mai als Einwechselspieler beim Freundschaftsspiel gegen Niger. In beiden WM-Qualifikationsspielen war Slimani jeweils einmal erfolgreich[9], gegen Gambia erzielte er sogar einen Doppelpack.[10] Ebenso nahm er mit Algerien an der Fußball-Afrikameisterschaft 2013 teil. In diesem Turnier gelang ihm allerdings kein Treffer. Ein Jahr später kam Slimani im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien 4 mal zum Einsatz, wobei er in den Vorrundenspielen gegen Südkorea und Russland jeweils mit entscheidende Treffer erzielte. Er hatte somit maßgeblichen Anteil an dem Achtelfinaleinzug der Algerier, wo man dann jedoch mit 1:2 nach Verlängerung gegen Deutschland ausschied. Bei der WM 2014 wurde er zweimal zum Man of the Match ausgezeichnet, bei den Spielen gegen Russland und Südkorea.[11]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Finale de la coupe d’Algérie : le CR Belouizdad à pied d’œuvre
  2. Islam Slimani prolonge au CR Belouizdad (französisch) DZFoot. 13. Juli 2012. Abgerufen am 8. Januar 2013.
  3. Nantes: Slimani, c'est immninent?
  4. uma honra vestir esta camisola'
  5. EN A' : Nouveau stage pour les joueurs locaux
  6. EN A' : L'Algérie A' prépare le match face à la Libye
  7. Algérie A' 1-0 Libye A'
  8. La liste des 29 pour les matchs de la fin de saison (französisch) DZFoot. 12. Mai 2012. Abgerufen am 14. Mai 2012.
  9. CM 2014 : Algérie 4-0 Rwanda (französisch) DZFoot. 2. Juni 2012. Abgerufen am 3. Juni 2012.
  10. Algerien vs. Gambia, soccerway.com
  11. FIFA WM 2014 Profil. FIFA.com. Abgerufen am 7. Juli 2014