Japan Asia Airways

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Japan Asia Airways
日本アジア航空
Das Logo der Japan Asia Airways
JA8129 2 B747-246B JAA Japan Asia Aws NRT 22MAY03 (8452051341)
IATA-Code: EG
ICAO-Code: JAA
Rufzeichen: ASIA
Gründung: 1975
Betrieb eingestellt: 2008
Sitz: Tokio, JapanJapan Japan
Heimatflughafen: Tokio-Narita
Leitung: Tochtergesellschaft der JAL
Flottenstärke: 2
Ziele: Flüge zwischen Japan und Taiwan
Japan Asia Airways
日本アジア航空 hat den Betrieb 2008 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Japan Asia Airways (jap: 日本アジア航空, Nihon Ajia Kōkū Kabushiki-gaisha, kurz JAA) war eine japanische Fluggesellschaft mit Sitz in Tokio und Basis auf dem Flughafen Tokio-Narita. Sie war eine Tochtergesellschaft der Japan Airlines.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem die chinesische Regierung den Fluggesellschaften JAL und Air China Flüge zwischen Japan und Taiwan verboten hat, gründete JAL am 8. August 1975 die Tochtergesellschaft Japan Asia Airways. Sie nahm am 15. September 1975 den Flugbetrieb auf. Anfangs nutzte JAA ausschließlich ehemalige Flugzeuge der JAL. Es kamen unter anderem Flugzeuge wie zum Beispiel Boeing 747-100 und Douglas DC-8-61 zum Einsatz.

1985 kamen weitere Ziele wie Hongkong und Okinawa in den Flugplan, die aber zwischenzeitlich wieder eingestellt wurden. Ein Jahr später wurden eine Boeing 747-300 und zwei Boeing 767-300 beschafft.

Im Jahr 2008 gab JAL bekannt, die Taiwan-Flüge selbst durchführen und die JAA vollständig in JAL zu integrieren. Japan Asia Airways führte ihren letzten Flug am 31. März 2008 durch.

Flugziele[Bearbeiten]

JAA verband die japanischen Städte Nagoya, Ōsaka und Tokio mit den taiwanischen Städten Taipeh und Kaohsiung.

Flotte[Bearbeiten]

McDonnell Douglas DC-10 der Japan Asia Airways, 1992

Im Jahr 2008 bestand die Flotte der Japan Asia Airways aus zwei Flugzeugen: [1]

In der Vergangenheit betrieb Japan Asia Airways auch Flugzeuge der Typen Boeing 747-100, Boeing 747-200B, Boeing 767-300, Douglas DC-8 und McDonnell Douglas DC-10. [2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatJapan Asia Airways fleet details. Abgerufen am 29. April 2014.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatJapan Asia Airways Fleet Details and History. Abgerufen am 29. April 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Japan Asia Airways – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien