Joe Heck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Heck (2011)

Joseph John „Joe“ Heck (* 30. Oktober 1961 in New York City) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2011 vertritt er den Bundesstaat Nevada im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Joe Heck wuchs in Pennsylvania auf. Er studierte bis 1984 an der Pennsylvania State University und danach bis 1988 am Philadelphia College of Osteopathic Medicine. Dabei wurde er zum Facharzt für Osteopathie ausgebildet. In den folgenden Jahren war er in diesem Beruf auch in der Forschung tätig. Bis 2011 betrieb er zudem eine eigene Firma. Er gehört mehreren medizinischen Fakultäten an. Seit 1991 gehört er auch der United States Army Reserve an. Im Jahr 2006 absolvierte er das Army War College in Carlisle. Seinen Hauptwohnsitz hat er in Henderson. Politisch wurde er Mitglied der Republikanischen Partei. Zwischen 2004 und 2008 saß er im Senat von Nevada.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2010 wurde Heck im dritten Wahlbezirk von Nevada in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2011 die Nachfolge der ihm zuvor unterlegenen Demokratin Dina Titus antrat. Dort ist er Mitglied im Streitkräfteausschuss, im Ausschuss für Bildung und Arbeit und im Geheimdienstausschuss sowie in vier Unterausschüssen. Er gehört auch dem Republican Steering Committee an.

Bei den Kongresswahlen 2012 setzte Heck sich mit 50:43 Prozent der Stimmen gegen den Demokraten John Oceguera durch.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CNN Election Center: U.S. House: Nevada District 3

Weblinks[Bearbeiten]