Kawasaki Z 750

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawasaki
Z750.jpg
Z 750, Baujahr 2004–2006
Hersteller: Kawasaki
Produktionszeitraum 2004 bis 2006
Klasse Motorrad
Bauart Naked Bike
Motordaten
4-Takt, Wassergekühlter Reihenvierzylinder, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, elek. Einspritzung, Euro 2 mit U-Kat
Hubraum (cm³) 748
Leistung (kW/PS) 81 / 110 bei 11000/min
(auch mit 34 und 98 PS erhältlich)
Drehmoment (N m) 75 bei 8200/min
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen 300 mm-Doppelscheibenbremse halbschwimmend mit 2-Kolben-Bremssätteln vorne
220 mm-Bremsscheibe 1-Kolben-Schwimmsattel hinten
Radstand (mm) 1425
Maße (L × B × H, mm): 2.080 x 780 x 1.054
Sitzhöhe (cm) 81,5
Leergewicht (kg) 195 (trocken)
Nachfolgemodell Z 750 (ABS) / ZR750L(M)

Vorlage:Infobox Motorrad/Wartung/Parameter

Kawasaki
Kawasaki Z750S R 15dec2006.jpg
Z 750 S, Baujahr 2005–2006
Hersteller: Kawasaki
Produktionszeitraum 2005 bis 2006
Klasse Naked Bike
Motordaten
4-Takt, Wassergekühlter Reihenvierzylinder, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, elek. Einspritzung, Euro 2 mit U-Kat
Hubraum (cm³) 748
Leistung (kW/PS) 81 / 110 bei 11000/min
(auch mit 34 und 98 PS erhältlich)
Drehmoment (N m) 75 bei 8200/min
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen 300 mm-Doppelscheibenbremse halbschwimmend mit 2-Kolben-Bremssätteln vorne
220 mm-Bremsscheibe 1-Kolben-Schwimmsattel hinten
Radstand (mm) 1425
Maße (L × B × H, mm): 2.080 x 780 x 1.180
Sitzhöhe (cm) 80,5
Leergewicht (kg) 199 (trocken)
Nachfolgemodell Z 750 / ZR750L

Vorlage:Infobox Motorrad/Wartung/Parameter

Kawasaki
Kawasaki z750 bj2007.jpg
Kawasaki Z 750, Baujahr 2007 in Schwarz
Z 750 ABS, Baujahr 2007-2012
Hersteller: Kawasaki
Produktionszeitraum 2007 bis 2012
Klasse Naked Bike
Motordaten
4-Takt, Wassergekühlter Reihenvierzylinder, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, elek. Einspritzung, Euro 3 mit G-Kat
Hubraum (cm³) 748
Leistung (kW/PS) 77,7 / 106 bei 10500/min
(auch mit 34 und 98 PS erhältlich)
Drehmoment (N m) 78 bei 8300/min
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen 300 mm-Doppelscheibenbremse mit 4-Kolben-Schwimmsätteln vorne
250 mm-Bremsscheibe 1-Kolben-Schwimmsattel hinten
Wahlweise mit ABS, in Deutschland ist nur die ABS-Version erhältlich
Radstand (mm) 1440
Maße (L × B × H, mm): 2.085 x 805 x 1.100
Sitzhöhe (cm) 81,5
Leergewicht (kg) 207 (trocken)
Nachfolgemodell Z800 / Z800 e-Version

Vorlage:Infobox Motorrad/Wartung/Parameter

Kawasaki
Kawasaki z750r bj2012.jpg
Kawasaki Z 750 R, Baujahr 2012 in Schwarz (Black Edition)
Z 750 R, Baujahr 2011-2012
Hersteller: Kawasaki
Produktionszeitraum 2011 bis 2012
Klasse Naked Bike
Motordaten
4-Takt, Wassergekühlter Reihenvierzylinder, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, elek. Einspritzung, Euro 3 mit G-Kat
Hubraum (cm³) 748
Leistung (kW/PS) 77,7 / 106 bei 10500/min
(auch mit 34 und 98 PS erhältlich)
Drehmoment (N m) 78 bei 8300/min
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen 300 mm-Doppelscheibenbremse mit radialen 4-Kolben-Festsätteln vorne
250 mm-Bremsscheibe 1-Kolben-Schwimmsattel hinten
Radstand (mm) 1440
Maße (L × B × H, mm): 2.085 x 805 x 1.100
Sitzhöhe (cm) 83,5
Leergewicht (kg) 207 (trocken)
Nachfolgemodell Z800 / Z800 e-Version

Vorlage:Infobox Motorrad/Wartung/Parameter

Die seit 2004 gebaute Kawasaki Z 750 ist ein sportliches Naked Bike des japanischen Herstellers Kawasaki mit 110 PS Spitzenleistung. Sie ist die kleine Schwester der Kawasaki Z1000 und füllt mit ihren, bei aktuellen Naked-Bikes eher exotischen 748 cm³ Hubraum die Lücke zwischen den 600er-Modellen einerseits und den großen 1000ern andererseits. 2007 erschien eine neue Modellversion mit leicht geänderten technischen Daten und neuem Design. Zudem gab es in den Jahren 2005 und 2006 als Variante Z 750 S einen klassischen Sporttourer.

2004–2006 (intern ZR750J)[Bearbeiten]

  • Gemischaufbereitung wird durch eine zweite, elektronische geregelte, Drosselklappe unterstützt
  • 2-Wege-Katalysator (ungeregelt) / erfüllt Euro 2
  • ab Modelljahr 2006 mit eingebauter Wegfahrsperre
  • komplett digitale Instrumentenanzeige

Motor[Bearbeiten]

Zündfolge (links nach rechts) 1-2-4-3
Gemischaufbereitung Kraftstoffeinspritzung, 34 mm Drosselklappen mit Sekundärklappen
Zündanlage Batterie-Spulen-Zündung (Transistorzündanlage)
Zündzeitpunkt elektronische Verstellung 10° vor OT bei 1.100/min bis 37° vor OT bei 5.800/min
Ölmenge 3,8 l (trocken); 3,3l (mit Filterwechsel); 3,1l (ohne Filterwechsel)
Öltyp API SE, SF oder SG; API SH oder SJ mit JASO MA
Ölviskosität SAE 10W-40
Kühlmittelmenge 2,9 l

Getriebe[Bearbeiten]

Bauweise 6 Gänge
Kupplungssystem mechanisch betätigte Mehrscheiben-Ölbadkupplung
Antriebssystem Kettenantrieb
Primärübersetzung 1,714 (84/49)
Sekundärübersetzung 2,867 (43/15)
Gesamtübersetzung 5,382 (höchster Gang)
Getriebeabstufung:
1. Gang 2,571 (36/14)
2. Gang 1,941 (33/17)
3. Gang 1,555 (28/18)
4. Gang 1,333 (28/21)
5. Gang 1,200 (24/20)
6. Gang 1,095 (23/21)

Elektrische Anlage[Bearbeiten]

Batterie 12 V 8 Ah
Scheinwerfer (Fernlicht) 12 V 55 W H7
Scheinwerfer (Fahrlicht) 12 V 55 W H7
LED-Rücklicht/Bremslicht 0,5/3,8 W

Farben[Bearbeiten]

2004 : Ebony (Schwarz), Sunbeam Red (Rot), Oriental Blue (Blau)
2005 : Ebony (Schwarz), Metallic Phantom Silver (Silber), Candy Plasma Blue (Blau)
2006 : Ebony (Schwarz), Metallic Phantom Silver (Silber), Pearl Blazing Orange

2005–2006 Z 750 S (intern ZR750K)[Bearbeiten]

Die Z 750 S verfügt über eine Cockpit-Verkleidung und eine durchgehende Sitzbank. Tacho sowie Drehzahlmesser sind analog ausgeführt. Die Technik entspricht der Z 750 (2004-2006).

Farben[Bearbeiten]

2005 : Metallic Spark Black (Schwarz), Pearl Magma Red (Rot), Candy Plasma Blue (Blau)
2006 : Metallic Spark Black (Schwarz), Galaxy Silver Type 2 (Silber), Candy Raw Plasma Blue (Blau)

2007–2012 (intern ZR750L, mit ABS ZR750M)[Bearbeiten]

Die nachfolgende Auflistung zeigt die wichtigsten Neuerungen der aktuellen Modellversion gegenüber der Baujahre 2004 bis 2006.

  • Überarbeitetes Design - stärkerer Einsatz von Verkleidungsteilen aus Kunststoff, deutlich geänderte Frontmaske und Auspuffanlage, veränderte Farbgebung der sichtbaren Motor- und Rahmenteile.
  • Wavebremsscheiben vorne und hinten.
  • Überarbeiteter Rahmen mit seitlichem Motor-Hilfsrahmen aus Aluminium.
  • Einstellbare Upside-Down-Gabel.
  • Wahlweise mit ABS (in Deutschland ist nur die ABS-Version erhältlich)
  • Steuerwalze im Auspuff zur Drehmomentsteigerung
  • 3 Nm mehr Drehmoment, 4 PS weniger Spitzenleistung. Letztere liegt nun 500 Umdrehungen eher an.
  • Euro 3 mit G-Kat
  • Neu gestaltetes Cockpit - analoger Drehzahlmesser.
  • die ABS Version wiegt 4 kg mehr

Motor[Bearbeiten]

Zündfolge (links nach rechts) 1-2-4-3
Gemischaufbereitung Kraftstoffeinspritzung, 32 mm Drosselklappen mit Sekundärklappen
Zündanlage Batterie-Spulen-Zündung (Transistorzündanlage)
Zündzeitpunkt elektronische Verstellung 10° vor OT bei 1.100/min bis 37° vor OT bei 5.000/min
Ölmenge 3,8 l (trocken); 3,3l (mit Filterwechsel); 3,2l (ohne Filterwechsel)
Öltyp API SE, SF oder SG; API SH, SJ oder SL mit JASO MA
Ölviskosität SAE 10W-40
Kühlmittelmenge 2,9 l

Getriebe[Bearbeiten]

Bauweise 6 Gänge
Kupplungssystem mechanisch betätigte Mehrscheiben-Ölbadkupplung
Antriebssystem Kettenantrieb
Primärübersetzung 1,714 (84/49)
Sekundärübersetzung 2,867 (43/15)
Gesamtübersetzung 5,382 (höchster Gang)
Getriebeabstufung:
1. Gang 2,571 (36/14)
2. Gang 1,941 (33/17)
3. Gang 1,555 (28/18)
4. Gang 1,333 (28/21)
5. Gang 1,200 (24/20)
6. Gang 1,095 (23/21)

Elektrische Anlage[Bearbeiten]

Batterie 12 V 8 Ah
Scheinwerfer (Fernlicht) 12 V 55 W H7
Scheinwerfer (Fahrlicht) 12 V 55 W H7
LED-Rücklicht/Bremslicht 0,5/4,1 W

Farben[Bearbeiten]

2007 : Ebony (Schwarz), Atomic Silver (Silber), Candy Lime Green (Grün)
2008 : Ebony (Schwarz), Metallic Ocean Blue (Blau), Pearl Wildfire Orange
2009 : Candy Lime Green (Grün) / Metallic Diablo Black (Schwarz), Candy Imperial Blue (Blau), Metallic Diablo Black (Schwarz)
2010 : Metallic Spark Black (Schwarz) / Pearl Stardust White (Weiß), Metallic Spark Black (Schwarz), Candy Sparkling Orange
2011 : Pearl Alpine White, Lime Green / Flat Ebony, Ebony
2012 : Pearl Stardust White, Metallic Spark Black, Candy Lime Green

2011–2012 Z750 R(intern ZR750N)[Bearbeiten]

Die Z750 R ist im Grunde eine Z750 (2007-2012) mit einigen Verbesserungen im Bereich Federung und Bremsen. Die vordere Bremsanlage besteht bei der Z750 R aus 2 radial montierten Vierkolben-Festsätteln. Die Vordergabel ist in Zugstufe und Federbasis stufenlos einstellbar. Die Schwinge ist aus Aluminium gefertigt und ist leichter und schöner und 11 mm schmaler

Optisch unterscheidet sich die Z750 R durch kleine dreieckige Löcher links und rechts unter dem Frontscheinwerfer der Maske.

Farben[Bearbeiten]

2011 : Candy Lime Green, Flat Ebony
2012 : Candy Lime Green, Metallic Spark Black

Neuzulassungen in Deutschland[Bearbeiten]

Z750 (07-12)

Jahr Quelle Neuzulassungen
2012 [1] 713
2011 [2] 749
2010 [3] 1.153
2009 [4] 1.449
2008 [5] 1.959

Z750 R (11-12)

Jahr Quelle Neuzulassungen
2012 [6] 798
2011 [7] 729

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kawasaki Z 750 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassung im Motorrad-Markt, Dezember 2012 (kumuliert), Seite 17. Vogel Medien: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 26. Februar 2013 (PDF; 3,73 MB).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassung im Motorrad-Markt, Dezember 2011 (kumuliert), Seite 17. Vogel Medien: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 26. Februar 2013 (PDF; 3,79 MB).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassungen Top 50 Modelle Krafträder Dezember 2010 (kumuliert). Mojomag.de: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 17. Februar 2011 (PDF; 486 kB).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDie Motorrad-Top 50 des Jahres 2009. MO Medien Verlag, archiviert vom Original am 8. Februar 2010, abgerufen am 17. Februar 2011.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMotorrad-Neuzulassungen 2008: die Top 50. MO Medien Verlag, archiviert vom Original am 8. Dezember 2011, abgerufen am 17. Februar 2011.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassung im Motorrad-Markt, Dezember 2012 (kumuliert), Seite 17. Vogel Medien: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 26. Februar 2013 (PDF; 3,73 MB).
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNeuzulassung im Motorrad-Markt, Dezember 2011 (kumuliert), Seite 17. Vogel Medien: IVM Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V., abgerufen am 26. Februar 2013 (PDF; 3,79 MB).