Lanaken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lanaken
Lanaken wapen.svg Lanaken vlag.svg
Lanaken (Limburg)
Lanaken
Lanaken
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Limburg
Bezirk Tongeren
Koordinaten 50° 53′ N, 5° 39′ O50.895.6508333333333Koordinaten: 50° 53′ N, 5° 39′ O
Fläche 59 km²
Einwohner (Stand) 25.678 Einw. (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 435 Einw./km²
Postleitzahl 3620 - 3621
Vorwahl 089
Bürgermeister Guido Willen (Open VLD)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Jan Rosierlaan 1
3620 Lanaken
Webseite www.lanaken.be

lblelslh

Lanaken (Limburgisch: Lôneke) ist eine belgische Gemeinde in der Region Flandern mit 25.678 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013).

Lage[Bearbeiten]

Lanaken liegt im Osten Belgiens am linken Ufer der Maas, die hier die Grenze zu den Niederlanden bildet. Die Gemeinde besteht neben dem Hauptort aus den Ortsteilen Gellik, Neerharen, Veldwezelt, Smeermaas und Rekem.

Das Stadtzentrum der niederländischen Stadt Maastricht liegt lediglich fünf Kilometer südöstlich, Hasselt 22 Kilometer westlich, Lüttich 30 Kilometer südlich.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Die nächsten Autobahnabfahrten befinden sich im Osten bei Maastricht an der niederländischen Autobahn A2/E 25, im Norden bei Maasmechelen an der belgischen Autobahn A2/E 314 und im Westen bei Bilzen an A13/E 313.

In Maastricht, Bilzen, Genk und Hasselt befinden sich unter anderem die nächsten Regionalbahnhöfe.

Maastricht Aachen Airport und der Flughafen Bierset bei Lüttich sind die nächsten Regionalflughäfen und Brüssel National in Zaventhem ist ein internationaler Flughafen.

Geschichte[Bearbeiten]

  • Der malerische Ort Oud-Rekem war bis 1791 Sitz der Reichsgrafschaft Rekem (Reckheim). Hier ist das in den 1990er Jahren restaurierte Renaissance-Schloss der Grafen d’Aspremont-Lynden zu sehen, welches seit dem 19. Jahrhundert als Psychiatrische Klinik gedient hatte.
  • Bei Lanaken-Neerhaaren befindet sich die im 12. Jahrhundert gegründete ehemalige Zisterzienserabtei Hocht.
  • Pietersheim, eine 80 Hektar große öffentlich zugängliche Parkanlage mit dem ehemaligen Schloss des belgischen Zweiges der Familie der Prinzen von Merode, das heute als Hotel dient, sowie die Ruine einer mittelalterlichen Burg.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lanaken – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Lanaken: St. Ursula-Kirche