Lisle (Illinois)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lisle
Lisle (Illinois)
Lisle
Lisle
Lage in Illinois
Basisdaten
Gründung: 1832 (Incorp. 1956)
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Illinois
County:

DuPage County

Koordinaten: 41° 48′ N, 88° 5′ W41.7925-88.088333333333205Koordinaten: 41° 48′ N, 88° 5′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
22.390 (Stand: 2010)
9.572.572 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.399,4 Einwohner je km²
Fläche: 17 km² (ca. 7 mi²)
davon 16 km² (ca. 6 mi²) Land
Höhe: 205 m
Postleitzahl: 60532
Vorwahl: +1 630, 331
FIPS:

17-43939

GNIS-ID: 421908
Website: www.villageoflisle.org
Bürgermeister: Joe Broda

Lisle ist ein Village im DuPage County im Nordosten des US-amerikanischen Bundesstaates Illinois. Im Jahr 2000 hatte Lisle 21.182 Einwohner; bis zur Volkszählung im Jahr 2010 erhöhte sich die Einwohnerzahl auf 22.390.[1]

Lisle liegt ist Bestandteil der Metropolregion Chicago.

Titel und Besonderes[Bearbeiten]

Lisle ist Zentrum der Nuclear Regulatory Commission Region III (umfasst die meisten US-Bundesstaaten des Mittleren Westen: Ohio, Michigan, Indiana, Wisconsin, Minnesota, Missouri, Iowa und Illinois). In der Zone gibt es 16 Atomkraftwerke, sechs davon Illinois.

Im Juli 2007 wurde Lisle auf der Liste der lebenswertesten Städte des US-Magazins Money Platz 20.[2] im Jahre 2009 folgte der 17. Platz auf der Liste der lebenswertesten Orte für Reiche und Alleinstehende Personen.[3]

Geografie[Bearbeiten]

Lisle liegt im Nordosten von Illinois, nahe dem Michigansee. Der DuPage River ist der nächste größere Fluss im Umfeld von Lisle. Das Stadtzentrum von Chicago liegt rund 25 Meilen nordöstlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1830 kam der Quäker Bailey Hobson, welcher der erste Siedler im DuPage County war, auch in die Region von Lisle und wurde somit auch Gründer der Stadt. Die permanente Bewohnung der Stadt fand ab 1832 durch die Brüder James C. Hatch und Luther A. Hatch statt, nach dem Black-Hawk-Krieg.

Die Bruder erwarben Land in der Nähe der Ogden Avenue und gründeten einen landwirtschaftlichen Betrieb, den sie aufgrund der Nähe zum DuPage River East DuPage nannten. westlich des Anwesens der Brüder Hatch entstand die heute älteste Gemeinde Naperville.

In Lisle wurden in den 1830ern einige (wichtige) Neuerungen durchgeführt. So wurde dort einer der ersten Friedhöfe von Illinois gegründet.

Im Jahre 1956 wurde Lisle offiziell ins Stadtregister eingetragen. Am 4. Juli 2006 feierte die Gemeinde ihr 50-jähriges Bestehen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Zu den großen Unternehmen in Lisle gehören Unilever, Navistar, Platinum Systems Specialists, Molex, CA Technologies und die Lisle Auto Group mit je über 400 Beschäftigten.

Bildung[Bearbeiten]

Die Benet Academy; Bild von Benny the Mascot

Schulische Bildung[Bearbeiten]

Lisle wird von zwei Schulbezirken bedient; der größte Teil des Dorfes wird vom Lisle Community Unit School District 202 bedient, Teile von Lisle liegen auch im Naperville Community Unit School District 203.

Die meisten Highschool-Schüler besuchen die Naperville North High School.[4] Weitere High Schools sind die Lisle High School und die Benet Academy, eine private Konfessionsschule der Benediktiner. Zudem gibt es drei Middle Schools - die Kennedy Junior High School, die Lisle Junior High und die St. Joan of Arc.

Akademische Bildung[Bearbeiten]

Lisle verfügt über einige Colleges und Universitäten:

  • Benedictine University, eine katholische Universität der Benediktiner
  • National–Louis University
  • Northwood University
  • College of DuPage

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Demografische Daten[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Lisle 22.390 Menschen in 9.235 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 1.399,4 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 77,7 Prozent Weißen, 5,6 Prozent Afroamerikanern, 0,1 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 11,9 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 2,1 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 7,5  Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

In den 9.235 Haushalten lebten statistisch je 2,40 Personen.

21,0 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 68,1 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 10,9 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 50,6 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 77.619 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 41.927 USD. 3,6 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[1]

Bekannte Bewohner[Bearbeiten]

  • Glenn Earl, Footballspieler
  • Brian Dugan, Vergewaltiger und Massenmörder
  • Joy Morton, Gründer der Morton Salt Company und Sohn von Julius Sterling Morton

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Lisle, IL Abgerufen am 15. Februar 2011
  2. Donna Rosato: Best Places to Live: Top 100 – Lisle, Ill. (20). In: Best Places to Live. Money magazine. July 2007. Abgerufen am 17. Juli 2007.
  3. Stephanie Fletcher: Best Places for the Rich and Single: #17 – Lisle, IL.. In: Best places for the Rich and Single. " Money" magazine. July 2009. Abgerufen am 28. Juli 2009.
  4. Schools. Village of Lisle. Abgerufen am 14. Februar 2010.
  5. A sight of Lisle like no other. Abgerufen am September 17, 2009.

Weblinks[Bearbeiten]