Maximilian Eugen von Österreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzherzog Maximilian Eugen von Österreich
Erzherzog Maximilian zwischen seiner Mutter Maria Josepha und seinem Bruder Karl Franz Josef (dem späteren Kaiser Karl I.) - um 1910

Maximilian Eugen Ludwig Friedrich Philipp Ignatius Joseph Maria Erzherzog von Österreich (* 13. April 1895 in Wien; † 19. Jänner 1952 in Nizza; beigesetzt in der Gruft der Schlosskirche St. Michael in Schloss Altshausen)

Leben[Bearbeiten]

Maximilian wurde als Sohn von Erzherzog Otto Franz Josef und der Prinzessin Maria Josepha von Sachsen in Wien geboren. Er war der einzige Bruder Kaiser Karls I.

Sein vollständiger Titel und Name lautete "Seine Kaiserliche und Königliche Hoheit Erzherzog Maximilian Eugen Ludwig Friedrich Philipp Ignatius Joseph, Königlicher Prinz von Ungarn und Böhmen".

Er heiratete Prinzessin Franziska zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst, eine Tochter des Prinzen Konrad zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst und dessen Gemahlin Gräfin Franziska von Schönborn-Buchheim, am 29. November 1917 in Laxenburg bei Wien.

1917 / 1918 wohnte er im Schloss Belvedere in Wien.

Titel, Herrschaftsansprüche und Adel wurden in Deutschösterreich im April 1919 mit dem Habsburgergesetz und dem Adelsaufhebungsgesetz rechtlich beendet. Da Maximilian Eugen Habsburg-Lothringen sich nicht als getreuer Bürger der Republik bekennen wollte, musste er, obwohl weiterhin österreichischer Staatsbürger, nun im Ausland leben.

Nachkommen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erzherzog Maximilian Eugen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien