Muhteşem Yüzyıl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Muhteşem Yüzyıl
Muhteşem-Yüzyıl.jpg
Produktionsland Türkei
Originalsprache Türkisch
Jahr(e) seit 2011
Länge 90 bis 125 Minuten
Episoden 139 in 4 Staffeln
Genre historisch-fiktional
Idee Meral Okay
Erstausstrahlung 5. Januar 2011 auf Show TV (Staffeln 1 und 2)
Star TV (Staffeln 3 und 4)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. Januar 2011 auf Show Türk (auf Türkisch)

Muhteşem Yüzyıl (Das prächtige Jahrhundert) ist eine historische Fernsehserie über das Leben von Sultan Süleyman dem Prächtigen. Als sie im Januar 2011 in der Türkei erstausgestrahlt wurde, löste sie im Land eine hitzige Diskussion über ihre Darstellung von Vielweiberei und Sklaverei aus.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung beginnt im Jahr 1520: Den jungen Prinzen Süleyman I. erreicht während eines Jagdausflugs mit seinem Jugendfreund Ibrahim die Nachricht, dass sein Vater Sultan Selim gestorben ist. Süleyman besteigt nun als zehnter Sultan den osmanischen Thron und beginnt sogleich eine Palastreform, u. a. macht er Ibrahim zu seinem Kammerherrn und lässt einen korrupten Wesir hinrichten. Außerdem hegt Süleyman den Plan, ein Weltreich zu schaffen, das den Westen und Osten umfasst.

Währenddessen erregt eine Frau seine Aufmerksamkeit: Alexandra (Hürrem), eine rebellische slawische bzw. ruthenische Sklavin in seinem Harem, die sich vorgenommen hat, den Mord an ihren Eltern und ihre eigene Versklavung zu rächen, indem sie das Herz des Sultans erobert, was ihr auch bald gelingt; der Sultan vermählt sich mit ihr und sie wird zu seiner Lieblingsfrau. Sie erregt damit den unstillbaren Hass der früheren Lieblingsfrau des Sultans, der Mutter seines Sohnes Mustafa, zwischen den beiden Frauen entbrennt ein Machtkampf, der die Zukunft des Osmanischen Reiches verändern wird.[1]

Neben den Machtkämpfen um die Vorherrschaft im Harem ist ein weiterer Handlungsstrang der Aufstieg Ibrahims zum Großwesir, seine Hochzeit mit der Schwester des Sultans Hatice, seine Hybris, sein darauffolgender Fall und seine Ermordung. Außerdem wird das Heranwachsen Mustafas vom Kind zum Statthalter einer Provinz dargestellt.

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Serie wird von Tims Productions für den Sender Show TV unter der Leitung des Produzenten Timur Savcı produziert. Regie führen Yağmur Taylan und Durul Taylan. Als Berater stand der Historiker Erhan Afyoncu der Serie zur Verfügung.

Die erste Folge wurde am 5. Januar 2011 in der Türkei ausgestrahlt. Die anschließenden 23 Folgen liefen bis zum Ende der 1. Staffel am 22. Juni 2011 wöchentlich mittwochs 20.00 Uhr. Die zweite Staffel startete am 14. September 2011 zum gleichen Sendetermin. Seit Januar 2012 läuft die Serie auf dem von der Doğuş Holding gekauften Sender Star TV.

Am 9. April 2012 verstarb die Drehbuchautorin der Serie Meral Okay.

Ende Mai 2013 wurde der Ausstieg der Hauptdarstellerin Meryem Uzerli angekündigt.[2]

Internationale Ausstrahlungen[Bearbeiten]

Die Serie wird in über 45 Ländern Südosteuropas, Zentralasiens, und im arabischen Raum ausgestrahlt.[3] Es wird vom türkischen Sender Star-TV erwartet, dass die bisher erfolgreichste türkische Fernsehserie im Jahre 2013 in 60 Ländern ausgestrahlt wird.[4]

Die folgende Tabelle zeigt eine Auswahl der Länder, in der die Serie im Fernsehen zu sehen ist.

Land/Region Sender Titel
Afghanistan 1TV حٌرّم سلطان
Albanien Albanian Screen Radio Television Sulejmani i Madhërishëm
Aserbaidschan Lider TV Möhtəşəm yüz il
Bulgarien TV7 Великолепният век[5]
Bosnien-Herzegowina Televizija OBN Sulejman Veličanstveni[6]
Griechenland ANT1 Σουλεϊμάν ο Μεγαλοπρεπής[7]
Iran GEM TV حریم سلطان (Harim Sultan)[8]
Israel Israel Plus Великолепный век[9]
Italien Babel TV Il secolo Magnifico[10]
Kasachstan Habar Сулейман Великолепный
Kosovo Radiotelevizioni 21 Sulltani - Shekulli Madhështor
Kroatien RTL Hrvatska Sulejman veličanstveni[11]
Libanon LBCI حريم السلطان (Harim Al Sultan)[12]
Marokko Medi1 TV حريم السلطان (Harim Al Sultan)[13]
Mazedonien Kanal 5 Величествениот султан (mazedonischsprachig)[14]
Alsat-M Sulltani - Shekulli Madhështor (albanischsprachig)
Mittlerer Osten OSN Harim Al Sultan
Montenegro Prva TV Sulejman Veličanstveni
Pakistan Geo Kahani Mera Sultan[15][16]
Rumänien Kanal D Romania Suleyman Magnificul[17]
Russland Domashniy Великолепный век (Velikolepnıy Vek)[18]
Serbien Prva TV / B92 Сулејман Величанствени (Sulejman Veličanstveni)[19]
Slowakei Markíza 4 Folgen danach TV Doma Sultán[20]
Slowenien Planet TV Sulejman Veličastni[21]
Tschechien TV Barrandov Velkolepé století[22]
Tunesien Nessma TV Harim Sultan[23]
Ukraine 1+1 Величне століття. Роксолана[24]
Ungarn RTL Klub Szulejmán[25]
Vereinigte Arabische Emirate Dubai TV حريم السلطان (Harim Al Sultan)

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Rolle
(Link: historische Person)
Schauspieler Beschreibung Staffeln
Süleyman I. Halit Ergenç Sultan des osmanischen Reiches 1-4
Hürrem Meryem Uzerli
Vahide Perçin
Haremssklavin und spätere Ehefrau Süleymans 1-4
Ayşe Hafsa Nebahat Çehre Mutter Süleymans 1,2
İbrahim Okan Yalabık Freund Süleymans, später von ihm zum Pascha und zum Großwesir erhoben, Ehemann von Hatice 1,2,3
Mahidevran Nur Fettahoğlu Konkubine Süleymans und Mutter von Prinz Mustafa 1-4
Hatice Selma Ergeç Schwester Süleymans, Ehefrau von İbrahim 1,2,3
Piri Mehmet Arif Erkin Güzelbeyoğlu Großwesir 1
Daye Sema Keçik Haremvorsteherin 1,2
Nigar Filiz Ahmet Haremvorsteherin 1,2,3
Gülşah Nihan Büyükağaç Dienerin Mahidevrans 1,2,3
Sümbül Selim Bayraktar Haremvorsteher 1-4
Gül Engin Günaydın Haremvorsteher 2
Bali Bey Burak Özçivit Junger Vertrauter des Sultans 2,3
Mustafa Mehmet Günsur Sohn des Sultans 2-4
Cihangir Özgür Ege Nalcı Sohn des Sultans 2,3
Mihrimah Pelin Karahan Tochter des Sultans 3-4
Rüstem Ozan Güven Vertrauter Hürrems und Ehemann Mihrimahs 3-4
Mehmed Gürbey İleri Sohn des Sultans 3
Ebusuud Tuncel Kurtiz Kadi von Istanbul 3-4
Şah Deniz Çakır Schwester des Sultans und Frau von Lütfi Pascha 3

Rezeption und Kontroversen[Bearbeiten]

Die Fernsehserie sorgte seit ihrem Start in der Türkei für großes Aufsehen. Die Darstellung des als Helden verehrten Sultans stieß bei Konservativen im Land auf Empörung. Dass er mehrere Konkubinen gehabt haben soll, wurde als Anschwärzung bezeichnet und vor den Toren des Senders versammelten sich mehrere hundert Demonstranten der Saadet-Partei und der BBP-Partei, die die Einstellung der Serie verlangten. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan verkündete sogar, dass er als Regierungschef zur Not auch eine Fernsehserie verbieten könne und die staatliche Aufsichtsbehörde für Film und Fernsehen (RTÜK) drohte den Machern der Serie mit Sanktionen.[26] Der damalige türkische Kulturminister Ertuğrul Günay dagegen verkündete, dass es zu Demokratie und Meinungsfreiheit gehöre, dass Filme über berühmte Persönlichkeiten gedreht werden, die vielleicht nicht allen gefallen.

Im Dezember 2012 geriet die Serie erneut ins Visier von Erdoğan. Laut Hürriyet plant die AKP ein Gesetz das „Demütigungen historischer Personen oder Verdrehungen realer Tatsachen“ verbietet[27][28]

Die Fernsehserie erfreut sich jedoch bei der Mehrheit der Zuschauer trotz dieser Kontroverse großer Beliebtheit in der Türkei als auch in anderen muslimischen Ländern.

Meistgelesene Artikel in der Wikipedia[Bearbeiten]

Die Popularität der Serie führte dazu, dass die Wikipedia-Artikel über Süleyman und Hürrem zu den populärsten Wikipedia-Artikeln in mehreren Sprachen wurden, u. a. 4. Platz auf Arabisch, 6. Platz auf Rumänisch für Süleyman und 10. Platz auf Ukrainisch für Hürrem[29]

Anachronismen / Filmfehler[Bearbeiten]

Manchen Experten sind Anachronismen in der Fernsehserie aufgefallen, die historisch betrachtet unmöglich sind:

  • König Ludwig von Ungarn wird in der Serie als älterer, kriegslüsterner Mann dargestellt, der das osmanische Reich durch Hinrichtung seiner Botschafter provoziert - der historische König richtete allerdings keine Botschafter hin und starb gerade einmal zwanzigjährig auf der Flucht vor osmanischen Truppen nach der Niederlage in der Schlacht bei Mohács (1526)
  • Ibrahim Pascha verwendet für seine schriftlichen bzw. administrativen Arbeiten einen Schreibtisch. Jedoch wurde diese Art von Schreibtisch erst von Sultan Abdülmecit I. in den Palast eingeführt, dessen Amtszeit im Jahre 1839 begann.
  • Man sieht wie ein Küchenhelfer im Palast Tomaten schneidet. Die Tomate wurde jedoch erst nach der Entdeckung Amerikas 1492 durch Christoph Kolumbus in Europa eingeführt. Vorher kannte man diese Pflanzenart nur auf dem amerikanischen Kontinent. In das osmanische Reich kam die Tomate sogar erst im Jahre 1835.
  • Die ostanatolische Stadt Diyarbakır wird in der Serie genannt. Der Name war jedoch zu Zeiten in der die Serie spielt Diyar-ı Bekir. Noch früher hieß diese Stadt auf Türkisch Amidiye oder Kara Amid. Im Verlauf der Serie wurde dieser Fehler korrigiert.
  • Während der Sultan Süleyman seinen Sohn im Palast von Manisa besucht, sieht man draußen Parkbänke. Jedoch wurden diese Art Bänke, wie sie in der Serie gezeigt werden, erstmals im Schloss Versailles im Jahre 1684 eingeführt.
  • Man sieht bei einer Folge, als Ibrahim Pascha seinen Bruder umarmt, wie ein Auto hinten im Bild vorbeifährt.[30]
  • Der schwarze Turban Süleymans war erst im 19. Jahrhundert üblich.[31]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Englischsprachige HandlungszusammenfassungVorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter
  2. deutsch-tuerkische-nachrichten.de
  3. faz.net
  4. startv.com.tr
  5. tv7.bg
  6. obn.ba
  7. antenna.gr
  8. gemonline.tv
  9. 9tv.co.il
  10. babel.tv
  11. sulejman.rtl.hr
  12. lbcgroup.tv
  13. medi1tv.com
  14. kanal5.com.mk
  15. geokahani.tv
  16. todayszaman.com
  17. kanald.ro
  18. domashniy.ru
  19. prva.rs
  20. sultan.markiza.sk
  21. sl-si.facebook.com
  22. barrandov.tv
  23. nessma.tv
  24. roksolana.1plus1.ua
  25. rtlklub.hu
  26. deutsch-tuerkische-nachrichten.de zu ARD-Bericht über Proteste
  27. deutsch-tuerkische-nachrichten.de
  28. [Wie toll trieben es die alten Sultane? http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/tuerkische-seifenoper-wie-toll-trieben-es-die-alten-sultane-12016289-l1.html .] In: FAZ, 7. Januar 2013, S. 3
  29. toolserver.orgToolserver-Link aktualisieren
  30. youtube.com
  31. deutsch-tuerkische-nachrichten.de