Nieppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nieppe
Wappen von Nieppe
Nieppe (Frankreich)
Nieppe
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Kanton Bailleul-Nord-Est
Koordinaten 50° 42′ N, 2° 50′ O50.7030555555562.838888888888917Koordinaten: 50° 42′ N, 2° 50′ O
Höhe 12–21 m
Fläche 17,30 km²
Einwohner 7.500 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 434 Einw./km²
Postleitzahl 59850
INSEE-Code
Website http://www.nieppe.fr/

Nieppe innerhalb des Arrondissements Dunkerque

Nieppe (niederländisch Niepkerke) ist eine französische Gemeinde mit 7500 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Nord in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie gehört zum Arrondissement Dunkerque und zum Kanton Bailleul-Nord-Est.

Lage[Bearbeiten]

Nieppe liegt etwa 42 km südöstlich der Stadt Dunkerque, unmittelbar an der Grenze zu Belgien – die nördliche Gemeindegrenze ist zugleich Landesgrenze. Die angrenzende belgische Gemeinde ist Heuvelland. Die Stadtt Lille liegt etwa 15 km südöstlich. An der östlichen Gemeindegrenze fließt die Leie (französisch Lys) und trennt den Ort von der Gemeinde Armentières.

Geschichte[Bearbeiten]

Nieppe wird zum ersten Mal im Jahr 1042 schriftlich erwähnt. Die erste Brücke über die Leie wurde zwischen 1759 und 1765 erbaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Schloss Nieppe
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 4997 5341 6903 7238 7417 7470 7675

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Schloss Nieppe stammt ursprünglich aus dem frühen 17. Jahrhundert. Nach Verfall im Zuge der französischen Revolution wurde es 1802 wieder errichtet, während des Ersten Weltkriegs 1917 schwer beschädigt und 1925 wieder aufgebaut.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch das südliche Gemeindegebiet verläuft die Autoroute A25 mit der Anschlussstelle Nr. 9. Der Bahnhof Nieppe wird von der Nahverkehrsgesellschaft TER Nord-Pas-de-Calais angefahren.

In Nieppe geboren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nieppe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien