Bergues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Bergues (Begriffsklärung) aufgeführt.
Bergues
Wappen von Bergues
Bergues (Frankreich)
Bergues
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Kanton Bergues
Koordinaten 50° 58′ N, 2° 26′ O50.9686111111112.43416666666677Koordinaten: 50° 58′ N, 2° 26′ O
Höhe 1–22 m
Fläche 1,32 km²
Einwohner 3.898 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 2.953 Einw./km²
Postleitzahl 59380
INSEE-Code
Website http://www.bergues.fr/

Rathaus

Bergues (niederländisch Sint-Winoksbergen oder Bergen) ist eine französische Gemeinde im Département Nord in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie gehört zum Arrondissement Dunkerque und ist Hauptort (chef-lieu) des gleichnamigen Kantons. Sie gehört der Communauté de communes du canton de Bergues an.

Geografie[Bearbeiten]

Die Kleinstadt mit 3898 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) liegt an der Nordwestflanke des namengebenden Hügels Groënberg (von ndl.: Groenberg /dt.: „Grünberg“) in der historischen Provinz Flandern in der Landschaft Blootland, die sich entlang der nordfranzösischen und belgischen Kanalküste erstreckt, und befindet sich etwa zehn Kilometer südlich von Dünkirchen und 15 Kilometer von der Grenze zu Belgien entfernt. Blootland ist flämisch und bedeutet leeres, bloßes Land, was die gehölzarme Küstenmarsch gut charakterisiert. Nachbargemeinden sind im Nordwesten Coudekerque-Village, im Osten Hoymille, im Südosten Quaëdypre, im Süden Socx und im Westen Bierne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1793 1851 1891 1911 1931 1946 1962 1975 1990 1999 2007 2011
Einwohner 6108 5968 5380 4856 3756 3237 4469 4485 4163 4209 3923 3898

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die teilweise aus dem Mittelalter stammende und teilweise von Vauban erweiterte Stadtmauer hat eine Länge von 5,3 km.
  • Der Belfried, begonnen im 14. und vollendet im 16. Jahrhundert, 1944 von deutschen Truppen zerstört und 1961 wiederaufgebaut, gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe Belfriede in Frankreich.
  • Vom Kloster Saint-Winoc, das 1789 zum großen Teil zerstört wurde, ist der quadratische Turm La Tour Carrée aus dem 12. und 13. Jahrhundert erhalten geblieben. Neben diesem Turm steht der Tour Pointue, welcher 1812 wiedererrichtet wurde.
  • Fünf Stadttore stehen als Monuments historiques unter Denkmalschutz.
  • 1558 wurde die alte Kirche Saint-Martin gebrandschatzt, Ende des 16. Jahrhunderts aber mit einem Nordturm wiederaufgebaut. 1944 wurde sie stark beschädigt, nach dem Krieg aber vollständig renoviert.
  • Der Canal de Bergues führt nach Dünkirchen. Er wurde im 16. Jahrhundert als Verbindung zum Meer gebaut. Damit ist er einer der ältesten Kanäle Frankreichs.

Film[Bearbeiten]

Der Ort ist Haupthandlungsort der Filmkomödie Willkommen bei den Sch'tis des Regisseurs Dany Boon.

Partnerschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bergues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien