Olympische Sommerspiele 1960/Turnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Turnen

Bei den XVII. Olympischen Sommerspielen 1960 in Rom fanden 14 Wettkämpfe im Gerätturnen statt, die Mannschaftsgymnastik der Frauen war gestrichen worden.

Die Wettbewerbe wurden in den Caracalla-Thermen ausgetragen. Die Anlage für das Bodenturnen wurde in der Mitte errichtet, die anderen Geräte wurden außen herum platziert. Alle Geräte wurden durch Segeltuchbahnen gegen direkte Sonneneinstrahlung geschützt, die Tribünen boten 5300 Zuschauern Platz.

Das Internationale Olympische Komitee hatte im Vorfeld der Olympischen Spiele versucht, nur noch Medaillen für eigenständige Wettbewerbe zu vergeben. Dies führte im Turnen dazu, dass ab 1960 der Mehrkampf gleichzeitig die Qualifikation für die Gerätefinales darstellte. Die Mannschaftswertung und die Einzelwertung im Mehrkampf wurden gemeinsam ausgetragen, eine formale Trennung war, dass auch Einzelturner ohne Mannschaft in die Mehrkampfwertung einbezogen werden konnten.

Die Wettkämpfe wurden teilweise dadurch beeinträchtigt, dass von den Punktrichtern sehr nationalitätsbezogen gepunktet wurde. Insbesondere in der Kür am Stufenbarren wurde die Japanerin Keiko Ikeda von der sowjetischen Punktrichterin so stark benachteiligt, dass Ikeda nur Fünfte wurde.[1]

Bei den Männern konnten die Japaner erstmals die Mannschaftswertung für sich entscheiden, ihr bester Einzelturner Ono scheiterte im Mehrkampf allerdings mit dem geringstmöglichen Rückstand von 0,05 Punkten an Boris Schachlin. Bei den Frauen waren die sowjetischen Turnerinnen weiterhin überlegen.

Männer[Bearbeiten]

Die Mannschaftswertung und die Einzelwertung im Mehrkampf wurde am 5. und 7. September ausgetragen. Die Ergebnisse an den einzelnen Geräten zählten als Qualifikation für die Gerätefinals am 10. September.

Einzelmehrkampf[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 URS Boris Schachlin 115,95
2 JPN Takashi Ono 115,90
3 URS Juri Titow 115,60
4 JPN Shūji Tsurumi 114,55
5 JPN Yukio Endō 114,45
JPN Masao Takemoto 114,45



Mannschaftsmehrkampf[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Punkte
1 JPN Nobuyuki Aihara
Yukio Endō
Takashi Mitsukuri
Takashi Ono
Masao Takemoto
Shūji Tsurumi
575,20
2 URS Albert Asarjan
Waleri Kerdemilidi
Nikolai Miligulo
Wladimir Portnoi
Boris Schachlin
Juri Titow
572,70
3 ITA Giovanni Carminucci
Pasquale Carminucci
Gianfranco Marzolla
Franco Menichelli
Orlando Polmonari
Angelo Vicardi
559,05



Barren[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 URS Boris Schachlin 19,400
2 ITA Giovanni Carminucci 19,375
3 JPN Takashi Ono 19,350



Bodenturnen[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 JPN Nobuyuki Aihara 19,450
2 URS Juri Titow 19,325
3 ITA Franco Menichelli 19,275



Pferdsprung[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 URS Boris Schachlin 19,350
JPN Takashi Ono 19,350
3 URS Wladimir Portnoi 19,225



Reck[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 JPN Takashi Ono 19,600
2 JPN Masao Takemoto 19,525
3 URS Boris Schachlin 19,475



Ringe[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 URS Albert Asarjan 19,725
2 URS Boris Schachlin 19,500
3 JPN Takashi Ono 19,425
BUL Welik Kapsazow 19,425



Seitpferd[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 URS Boris Schachlin 19,375
FIN Eugen Ekman 19,375
3 JPN Shūji Tsurumi 19,150



Frauen[Bearbeiten]

Die Mannschaftswertung und die Einzelwertung im Achtkampf wurde am 6. und 8. September ausgetragen. Die Ergebnisse an den einzelnen Geräten zählten als Qualifikation für die Gerätefinals am 9. September.

Einzelmehrkampf[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 URS Larissa Latynina 77,031
2 URS Sofia Muratowa 76,696
3 URS Polina Astachowa 76,164
4 URS Margarita Nikolajewa 75,831
5 ROM Sonia Iovan 75,797
6 JPN Keiko Ikeda 75,696



Mannschaftsmehrkampf[Bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Punkte
1 URS Polina Astachowa
Lidija Iwanowa
Larissa Latynina
Tamara Ljuchina
Sofia Muratowa
Margarita Nikolajewa
382,320
2 TCH Eva Bosáková
Věra Čáslavská
Matylda Matoušková
Hana Růžičková
Ludmila Švédová
Adolfina Tačová
373,323
3 ROM Sonia Inovan
Atanasia Ionescu
Elena Leuşteanu
Emilia Liţă
Elena Niculescu
Uta Poreceanu
372,053



Bodenturnen[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 URS Larissa Latynina 19,583
2 URS Polina Astachowa 19,532
3 URS Tamara Ljuchina 19,449



Pferdsprung[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 URS Margarita Nikolajewa 19,316
2 URS Sofia Muratowa 19,049
3 URS Larissa Latynina 19,016



Schwebebalken[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 TCH Eva Bosáková 19,283
2 URS Larissa Latynina 19,233
3 URS Sofia Muratowa 19,232



Stufenbarren[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Punkte
1 URS Polina Astachowa 19,616
2 URS Larissa Latynina 19,416
3 URS Tamara Ljuchina 19,399



Literatur[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  1. Rupert Kaiser: Olympia-Almanach. Kassel 2004 ISBN 3-89784-246-7 (Seite 344)