Plastic Ono Band

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Plastic Ono Band war zunächst nur ein Name, unter dem John Lennon und Yoko Ono im Juli 1969 ihre erste Single Give Peace a Chance veröffentlichten. Eine tatsächliche Gruppe gleichen Namens existierte zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Für ihren Auftritt beim Rock-Festival in Toronto wurde im September 1969 dann unter diesem Namen eine einmalige Liveband zusammengestellt, die Lennon und Ono dann auch auf deren Studioalben John Lennon/Plastic Ono Band bzw. Yoko Ono/Plastic Ono Band (beide 1970) unterstützte.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 1969 von Lennon und Ono gegründet, um einen Auftritt auf dem Rock-Festival in Toronto (Kanada) im September 1969 zu absolvieren. Weitere Mitglieder waren Alan White, Klaus Voormann und Eric Clapton.

Die Gruppe hatte keine einzige Probe absolviert, als sie sich im Flugzeug von London aus nach Toronto aufmachte. Geprobt wurde im Flugzeug, direkt neben den Motoren. John Lennon übte mit den anderen Bandmitgliedern einige Rock-’n’-Roll-Klassiker ein wie Money (That’s What I Want) und Blue Suede Shoes. Außerdem spielten sie das Beatles-Stück Yer Blues vom sogenannten White Album und die neuen Kompositionen Lennons, Cold Turkey und Give Peace a Chance. Die andere Hälfte des Repertoires bestand aus Yoko Onos Kompositionen Don’t worry, Kyoko und John, John.

Der Auftritt in Toronto vermittelte auch Yoko Onos Bagism-Konzept. Sie verbrachte weite Strecken ihrer Zeit auf der Bühne in einen weißen Sack gehüllt. Die abschließend von ihr gesungenen Titel wurden überwiegend nur von Gitarren-Feedback begleitet.

Außer dem Toronto-Konzert absolvierte die Band lediglich noch einen weiteren Auftritt. Das Konzert in Toronto wurde noch im gleichen Jahr als LP Live Peace in Toronto 1969 veröffentlicht. Im Jahr 1988 wurde das bis dahin unter Verschluss gehaltene Videomaterial des Toronto-Konzerts ebenfalls veröffentlicht. Sowohl Audio- als auch Videomaterial werden bis in die Gegenwart neu aufgelegt. Ohne dass es die Gruppe weiter als feste Formation gegeben hätte, hat John Lennon den Bandnamen auch auf seinen nachfolgenden LPs bis 1975 verwendet. 1975 wurde die Plastic Ono Band schließlich aufgelöst.

2009 erweckte Yoko Ono die Plastic Ono Band wieder zum Leben. Es wurde zunächst eine EP veröffentlicht die den Namen Don’t Stop Me! trägt. Am 21. September 2009 erschien das Album Between My Head and the Sky.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • Give Peace a Chance (John Lennon & Yoko Ono with The Plastic Ono Band) (03/1969)
  • Cold Turkey (John Lennon & Yoko Ono with The Plastic Ono Band) (10/1969)
  • Instant Karma! (John Lennon & Yoko Ono with The Plastic Ono Band) (02/1970)
  • Mother (John Lennon & Yoko Ono with The Plastic Ono Band) (06/1970)
  • Power to the People (John Lennon & The Plastic Ono Band) (03/1971)
  • Happy Xmas (War Is Over) (John Lennon & Yoko Ono with The Plastic Ono Band and The Harlem Community Choir) (12/1971)

EPs[Bearbeiten]

  • Don’t Stop Me! (Yoko Ono & The Plastic Ono Band) (06/2009)

Weblinks[Bearbeiten]