Ràdio i Televisió d’Andorra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuelles Logo
RTVA-Logo

Ràdio i Televisió d’Andorra (RTVA) ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Andorras. Sie ist Mitglied in der Europäischen Rundfunkunion (EBU). Im November 2011 hat Andorra wegen finanzieller Schwierigkeiten seine Mitgliedschaft gekündigt.[1] Wann die Mitgliedschaft des Landes erlischt, ist noch nicht bekannt.

Programm[Bearbeiten]

Andorra Televisió (ATV) bietet überwiegend Nachrichten, Filme, Ratgebersendungen und ausländischen Serien und Telenovelas. Von 2004 bis 2009 nahm der Sender mit eigenen Beiträgen am Eurovision Song Contest teil.

Ràdio Nacional d’Andorra (RNA) bietet hauptsächlich Gesprächsendungen und Nachrichten. Diese werden am Morgen auch auf Französisch verlesen.

Die Rundfunkanstalt ist erst seit 2006 mit einer eigenen Internetseite auf Katalanisch vertreten. Der Fernseh- und der Hörfunksender können über einen Livestream weltweit empfangen werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. http://eurovision.blog.ndr.de/2011/11/14/nachruf-auf-ein-tapferes-land/