Region Neckar-Alb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Karte
Logo der Region Neckar-Alb Lage der Region Neckar-Alb in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Tübingen
Verwaltungssitz: Mössingen
Fläche: 2.531,03 km²
Einwohner: 690.245 (30. Juni 2011)
Bevölkerungsdichte: 273 Einwohner/km²
Regionsgliederung: 3 Landkreise
Regionalverband
Verbandsvorsitzender: Eugen Höschele
Verbandsdirektorin: Angela Bernhardt
Adresse des Regionalverbands: Löwensteinplatz 1
72116 Mössingen
Website: www.rv-neckar-alb.de/
Karte
Region Neckar-Alb

Die Region Neckar-Alb ist eine von zwölf Raumordnungs- und Planungsregionen in Baden-Württemberg. Sie umfasst den Landkreis Reutlingen, den Landkreis Tübingen und den Zollernalbkreis.

Regionalplanung[Bearbeiten]

Logo des Regionalverbands Neckar-Alb

Als Träger der Regionalplanung in der Region wurde zum 1. Januar 1973 der Regionalverband Neckar-Alb als Körperschaft des öffentlichen Rechts eingerichtet. Er ist einer von zwölf Regionalverbänden in Baden-Württemberg, von denen zwei auch über die Landesgrenzen hinaus zuständig sind. Die Geschäftsstelle des Regionalverbands befindet sich seit dem 1. November 1992 in Mössingen, nachdem sie ihren Sitz zuvor in Tübingen hatte. Die Verbandsversammlung umfasst 60 Mitglieder, die alle fünf Jahre gewählt werden.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahlen sind Volkszählungsergebnisse (¹) oder amtliche Fortschreibungen des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg (nur Hauptwohnsitze).

Jahr Einwohnerzahlen
31. Dezember 1973 577.701
31. Dezember 1975 573.689
31. Dezember 1980 583.722
31. Dezember 1985 591.107
27. Mai 1987 ¹ 592.346
Jahr Einwohnerzahlen
31. Dezember 1990 633.896
31. Dezember 1995 668.887
31. Dezember 2000 679.421
31. Dezember 2005 691.248
31. März 2007 690.987

Raumplanung[Bearbeiten]

Karte der Mittelbereiche in der Region Neckar-Alb

Als Oberzentrum ist in der Region Neckar-Alb Tübingen / Reutlingen als Doppelzentrum ausgewiesen. Es existieren die folgenden Mittelbereiche, deren Abgrenzung in den Artikeln zu den jeweiligen Städten zu finden ist:

Verbandsvorsitzende[Bearbeiten]

  • 1973–1984: Erich Barthold
  • 1984–1994: Hans Hoss (bis 1974 Oberbürgermeister der Stadt Ebingen)
  • 1994–2000: Norbert Roth (bis 1996 Bürgermeister der Stadt Hechingen)
  • 2000–2009: Edmund Merkel (bis 2007 Oberbürgermeister der Stadt Balingen)
  • seit 2009: Eugen Höschele

Verbandsdirektoren[Bearbeiten]

  • 1974–1982: Hans Auer
  • 1982–1984: Jörg König
  • 1984–2008: Dieter Gust
  • seit 2008: Angela Bernhardt

Weblinks[Bearbeiten]