Reta Shaw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reta Shaw (* 13. September 1912 in South Paris; † 8. Januar 1982 in Encino) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Ihr Schauspieldebüt gab Reta Shaw im Alter von 41 Jahren in der Fantasy-Fernsehsendung Johnny Jupiter, die jedoch bereits nach zwei Episoden wieder eingestellt wurde. Die in Deutschland wohl bekannteste Rolle von Shaw ist die der „Mrs. Brill“ in der oscarprämierten Literaturverfilmung Mary Poppins. An der Seite von Julie Andrews, David Tomlinson, Glynis Johns verkörperte sie die Köchin der Familie Banks, die von dem fliegenden Kindermädchen aufgesucht wird.

Die Schauspielerin war in vielen Kinoklassikern der 1950er und 1960er Jahre zu sehen, so zum Beispiel in Picknick mit William Holden und Kim Novak, Picknick im Pyjama mit Doris Day, Alle lieben Pollyanna mit Hayley Mills und Jane Wyman, Dreimal nach Mexiko mit Frank Sinatra und Deborah Kerr und vielen weiteren Filmen. Für die deutschsprachigen Fassungen wurde sie zumeist von Erna Haffner synchronisiert.

Shaw war jedoch nicht nur im Film präsent, vor allem im Fernsehen bewies sie ihr Talent als Komödiantin. Im Laufe ihrer über zwanzig Jahre dauernden Karriere trat sie sehr oft in Fernsehserien auf. Dazu zählen Alfred Hitchcock Presents, die Dick van Dyke Show und deren Fortsetzung, die Lucille Ball Show, Verliebt in eine Hexe, The Odd Couple mit Jack Klugman und Tony Randall, Bezaubernde Jeannie sowie Date with the Angels mit Betty White.

Sie wirkte außerdem in einer Fernsehadaption von Meet Me in St. Louis an der Seite von Myrna Loy und Patty Duke mit sowie in mehreren Kino- und Fernsehprojekten mit Bob Hope. Ihren letzten Auftritt hatte sie 1975 in dem Disney-Science-Fiction-Film Die Flucht zum Hexenberg mit Eddie Albert und Ray Milland.

Reta Shaw starb im Alter von 69 Jahren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1953: Johnny Jupiter
  • 1955: Picknick (Picnic)
  • 1957: Picknick im Pyjama (The Pajama Game)
  • 1959: Meet me in St. Louis (Fernsehfilm)
  • 1960: Alle lieben Pollyanna (Pollyanna)
  • 1961: Geständnis einer Sünderin
  • 1961: Junggeselle im Paradies (Bachelor in Paradise)
  • 1964: Mary Poppins
  • 1965: Tod in Hollywood (The Loved One)
  • 1965: Das Schlafzimmer ist nebenan
  • 1966: Paris ist voller Liebe (Made in Paris)
  • 1966: Meet Me in St. Louis (Fernsehfilm)
  • 1969-1970: Der Geist und Mrs. Muir (The Ghost & Mrs. Muir) (Fernsehserie)
  • 1975: Die Flucht zum Hexenberg (Escape to Witch Mountain)

Weblinks[Bearbeiten]