Die Hüter des Lichts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rise of the Guardians)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Die Hüter des Lichts
Originaltitel Rise of the Guardians
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 97 Minuten
Altersfreigabe FSK/JMK 6
Stab
Regie Peter Ramsey
Drehbuch David Lindsay-Abaire
Produktion Christina Steinberg
Nancy Bernstein
Musik Alexandre Desplat
Schnitt Joyce Arrastia
Synchronisation

Die Hüter des Lichts (Originaltitel Rise of the Guardians) ist ein 2012 erschienener 3D-Fantasy-Animationsfilm von DreamWorks Animation nach William Joyces Buchserie „The Guardians of Childhood“. Peter Ramsey gab sein Regiedebüt.

Handlung[Bearbeiten]

North der Weihnachtsmann, der Osterhase Bunny, Väterchen Frost alias Jack Frost, Tooth die Zahnfee und der Sandmann namens Sandy sind die Hüter des Lichts, ihre Aufgabe ist es die Hoffnungen, Träume, Erinnerungen und vor allem den Glauben der Kinder zu bewahren. Im Gegenzug zu den Hütern gibt es den bösen Pitch (als schwarzer Mann bekannt) und seine Armee von Albträumen. Pitch versucht alles um die Kinder in Angst zu versetzen, damit sie an ihn glauben und er genug Macht erlangen kann um die Wächter endgültig zu vernichten.

Pitch Black ist wieder zurück! Der Meister der Albträume, auch als schwarzer Mann bekannt, hat genug von seinem Dasein im Schatten und unter Betten. Nun will er von den Kindern gefürchtet werden. Doch dafür sind ihm die Hüter des Lichts im Weg. Da diese die Rückkehr von Pitch bemerken, bitten sie den Mann im Mond um Hilfe. Dieser zeigt ihnen einen neuen Hüter: der junge spaßorientierte Wintergeist Jack Frost. Der hat allerdings keine Lust dazu.

Als der Zahnpalast angegriffen wird, fliegt Jack trotzdem mit dem Weihnachtsschlitten mit. Als sie beim Zahnpalast ankommen, strömen ihnen die Albträume Pitchs, in Form von schwarzen pferdeähnlichen Gestalten, entgegen. Sie nehmen alle Zähne und kleine Zahnfeen mit - bis auf eine kleine Zahnfee, die von Jack gerettet wird. Im Palast treffen sie auf Pitch, der ihnen seinen Plan erklärt. Er will den Glauben an die Hüter zerstören, indem er den Kindern das wegnimmt, was die Hüter ihnen zur Erinnerung geben. Daraufhin verschwindet er, und der Palast fängt an sich aufzulösen. Die Hüter können das gerade noch aufhalten, indem sie selbst die Zähne sammeln und den Kindern dafür etwas geben. Da die Zähne auch wichtige Erinnerungen enthalten, hilft Jack Frost mit, weil er keine Erinnerungen an sein Leben vor Jack Frost hat.

Im letzten Zimmer treffen sie sich und freuen sich, dass es noch geklappt hat. Sie werden dabei von dem aufgeweckten Kind entdeckt. Der Sandmann muss das Kind also wieder einschlafen lassen. Dank dem Durcheinander, das ein Windhund im Zimmer veranstaltet, schlafen auch die Zahnfee, der Osterhase und der Weihnachtsmann ein. Jack Frost und der Sandmann bemerken dann einen Albtraum, der am Zimmer vorbei fliegt. Sie gehen sofort hinterher. Die Schwester des schlafenden Jungen bemerkt die Truppe und aktiviert unbewusst ein Portal mit der Weihnachtskugel zum Osterland, in das das kleine Mädchen verschwindet.

Währenddessen zerstören Jack Frost und der Sandmann zwei Albträume. Daraufhin erscheint Pitch und wundert sich über die Handlungen von Jack, da dies nicht sein Krieg wäre. Aufgrund der Überzahl der Albträume haben sie nun Mühe standzuhalten. Da treffen die anderen Hüter ein und können Jack Frost einsammeln, während der Sandmann weiter gegen die Albträume kämpft. Dann greifen die Hüter nochmals an, allen voran Jack. Doch bevor sie den Sandmann erreichen können, wird dieser von einem Angstpfeil von Pitch getroffen und zerfällt in Albtraumsand. Pitch schickt ein Welle Albtraumsand auf die restlichen Hüter, doch Jack kann diesen zerstören. Daraufhin verschwindet Pitch wieder.

Die Hüter kehren zur Werkstatt des Weihnachtsmanns zurück und betrauern den Verlust vom Sandmann. Die Lichter der glaubenden Kinder fangen allmählich wieder an abzulöschen, da sie keine schönen Träume mehr haben. Die Hüter haben aber noch eine Chance, den Glauben zurückzuholen: am nächsten Tag ist Ostern. Darum helfen sie nun dem Osterhasen, seine Eier zu bemalen. Im Osterland angekommen bemerken sie das kleine Mädchen, das sich dort befindet. Weil sie neugierig und verspielt ist, lassen die Hüter sie mithelfen, bis sie schließlich einschläft. Jack Frost bringt sie zurück zu ihrem Bett, nachdem er versprochen hatte, schnell wieder zurückzukehren. Doch dann hört er eine Stimme, die ihn in das Versteck von Pitch lockt. Dieser lenkt ihn dadurch ab und kann so Ostern zerstören. Jack hat nun seine Erinnerungen, doch der Glaube der Kinder war zerstört. Daraufhin schicken ihn die Hüter wieder weg. Entzürnt von seinem Handeln will er seine Erinnerungen zerstören, doch nach einem kurzen Streit mit Pitch sieht er sie an. Aus ihnen schöpft er neuen Mut und fliegt zu Pitchs Versteck. Dort bemerkt er, dass der Junge, der die Hüter entdeckte, den Glauben noch nicht verloren hat. Er fliegt sofort zu ihm.

Dort sieht er, dass auch er langsam Zweifel an der Existenz der Hüter hat. Da der Junge Jack nicht sehen kann, gibt Jack ihm Zeichen, dass die Hüter existieren. Als Jack es im Zimmer schneien lässt, glaubt der Junge nun an Jack, da er so manchen Spruch mit Jack Frost gehört hat. Er kann den Jungen wieder überzeugen, dass die Hüter tatsächlich existieren und zusammen mit den dazu stoßenden geschwächten Hütern trommeln sie seine Freunde zusammen.

Pitch Black gibt nicht so schnell auf und lässt seinen Albtraumsand auf sie einprasseln. Die Kinder überwinden die Angst und so wird aus Albtraumsand wieder Traumsand, der die Kinder auf der Welt wieder ruhig schlafen lässt. Die Hüter bekommen wieder ihre Kraft zurück. Erst durch die Auferstehung vom Sandmann aus dem Traumsand können sie Pitch endgültig besiegen. Pitch hat nun Angst vor den Hütern und wird daraufhin von seinen eigenen Albträumen in sein Versteck gezogen. Jack tritt nun den Hütern bei und verpflichtet sich, den Glauben der Kinder in die Hüter zu beschützen.

Synchronisation[Bearbeiten]

Original Rollenname Rollenname Originalsprecher Deutscher Sprecher[1]
Jack Frost (Jackson Overland) Jack Frost Chris Pine Florian David Fitz
Easter Bunny (E. Aster Bunnymund) Osterhase Hugh Jackman Matze Knop
North Weihnachtsmann Alec Baldwin Klaus-Dieter Klebsch
Tooth (Toothiana) Zahnfee Isla Fisher Hannah Herzsprung
Pitch (Pitch Black/ Boogeyman) Pitch Jude Law Tommy Morgenstern

Videospiel[Bearbeiten]

Ein Videospiel des japanischen Herstellers D3 Publisher erschien am 20. November 2012 in Nordamerika und am 23. November 2012 in Europa für Wii, Wii U, Xbox 360, Playstation 3, Nintendo DS und Nintendo 3DS. In dem Spiel steuert der Spieler die Hüter in ihrem Kampf gegen Pitch.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Synchronkartei