Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Rezeption, Kritiken und vollständige Handlung.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum
Originaltitel Turbo
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2013
Länge 96 Minuten
Altersfreigabe FSK 0
JMK 6[1]
Stab
Regie David Soren
Drehbuch Darren Lemke,
Robert D. Siegel,
David Soren
Produktion Lisa Stewart
Musik Randy Newman
Kamera Chris Stover
Schnitt James Ryan
Synchronisation

Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum (Originaltitel Turbo) ist ein US-amerikanischer 3D-Animationsfilm aus dem Jahr 2013. Premiere hatte der Film am 17. Juli 2013 in den Vereinigten Staaten und Kanada, während er in Deutschland am 3. Oktober 2013 anlief.

Handlung[Bearbeiten]

Die Gartenschnecke Theo hat einen großen Traum. Sie träumt davon, einmal in ihrem Leben so schnell zu sein wie der bekannte Rennfahrer Guy Gagné. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als einmal beim Großen Rennen von Indianapolis, dem Indy 500, teilzunehmen. Wie es das Schicksal so will, landet Theo im Nitromotor eines Rennwagens und erwacht am nächsten Morgen mit der Fähigkeit schneller als der Blitz zu sein. Von da an wird er ein internationaler Schneckenstar.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Englischer Sprecher Deutscher Sprecher[2] Englische Rollenbezeichnung (falls abweichend)
Turbo Ryan Reynolds Malte Arkona
Angelo Luis Guzmán Manuel Cortez
Bleifuß Samuel L. Jackson Engelbert von Nordhausen Whiplash
Chet Paul Giamatti Olaf Reichmann
Tito Michael Peña Giovanni Zarrella
Guy Gagné Bill Hader Markus Pfeiffer
Checker Snoop Dogg Jan-David Rönfeldt Smoove Move

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kennzeichnung der Jugendmedienkommission.
  2. Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum in der Deutschen Synchronkartei