Wii U

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wii U
Logo
Konsole und Gamepad
Hersteller Nintendo
Typ Stationäre Konsole
Generation 8. Konsolen-Generation
Veröffentlichung
JapanJapan 8. Dezember 2012[1]
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 18. November 2012
EuropaEuropa 30. November 2012
AustralienAustralien 30. November 2012
Hauptprozessor 1,24 GHz IBM Espresso
Grafikprozessor 550 MHz AMD Latte
Speichermedien SD-Card, Proprietäre Disk (bis zu 25 GByte pro Datenschicht), Externe USB-Wechseldatenträger[2]
Controller Wii U GamePad, Wii Remote, Wii U Pro Controller, Wii Balance Board
Online-Dienst Nintendo Network, Miiverse
Verkaufte
Einheiten
ca. 6,45 Millionen[3]
(Stand: Juli 2014)
Vorgänger Wii

Die Wii U ist eine stationäre Videospielkonsole des japanischen Unternehmens Nintendo. Sie stellt den Nachfolger der Nintendo Wii dar und ist Nintendos sechste Heimkonsole. In Nordamerika kam sie am 18. November 2012 auf den Markt, in Europa am 30. November 2012 und in Japan am 8. Dezember 2012. Die Wii U steht als Konsole der achten Generation in direkter Konkurrenz zu Sonys PlayStation 4 und Microsofts Xbox One.

Merkmale[Bearbeiten]

Das Schlüsselmerkmal der Wii U ist der neuartige Controller, der über einen Touchscreen verfügt und als Gamepad bezeichnet wird. Somit stehen zur Bildausgabe zwei Bildschirme zur Verfügung: Der Fernseher und das GamePad. Dies eröffnet neue Mehrspielermöglichkeiten, bei denen Spieler unterschiedliche Informationen zur Verfügung haben.[4] Nintendo benutzt im Englischen hierfür den Terminus „asymmetric gameplay“ („asymmetrische Spielmechanik“).[5] Das GamePad bietet alle bekannten Steuerungsmöglichkeiten herkömmlicher Pads, außerdem Bewegungssensoren, Kameras, Mikrofon und Stereo-Lautsprecher.

Alternativ wird die Wii U mit einem klassischen Controller ohne Touchscreen, dem Wii U Pro Controller, bedient. Diverse auf Bewegungssteuerung ausgelegte bzw. Zeiger-basierte Wii-U-Spiele werden auch weiterhin die von der Wii bekannten Wii-Remote-Plus-Fernbedienungen als optionale Steuerungsvariante nutzen.[6][7][8] Werden GamePad und vier Wii-Fernbedienungen oder Wii U Pro Controller gleichzeitig verwendet, sind lokale Mehrspieler-Partien mit bis zu fünf Spielern möglich.[9][10]

Die Konsole ist abwärtskompatibel zu Software und Zubehör der Vorgängerkonsole. Unterstützt werden nach Aussage von Nintendo fast alle der Wii-Spiele sowie die Steuerung dieser mit dem jeweiligen Wii-Controller. Wii U ist die erste HD-fähige Nintendo-Konsole. Optional unterstützen ausgewählte Titel auch die Videoausgabe in stereoskopischem 3D. Auf dem Bildschirm des Wii-U-GamePad kann Anaglyph 3D dargestellt werden.[11]

Erstmals bei einer Nintendo-Konsole werden Speicherstände, registrierte Freunde und andere anwenderspezifische Daten in sogenannten Nutzern organisiert. Jeder Nutzer wird durch ein selbst erstelltes Mii repräsentiert. Zum Erstellen und Bearbeiten von Miis dient die Mii-Maker-Anwendung. Es ist ebenfalls möglich Miis von einem Nintendo 3DS- oder Wii-System zu übertragen. Der Nutzer kann sich über das Nintendo Network eine eigene Online-ID erstellen. Hierzu werden ein selbst gewähltes Passwort, ein Nutzername und eine E-Mail-Adresse benötigt. Spieler ohne Nintendo Network-ID haben keinen Zugriff auf die Online-Funktionen der Konsole. Auf einer Konsole können bis zu 12 Nutzer angelegt werden. Erworbene Software aus dem Nintendo eShop und Speicherdaten aus dem Wii-Modus sind Nutzer-unabhängig.[12]

Das System soll sowohl Gelegenheits- als auch Vielspieler ansprechen, wie das Unternehmen bei der Vorstellung der Konsole sagte. Man wolle den Markt der sogenannten Core-Gamer wieder zurückerobern.[13] Bis zum Ende des Geschäftsjahres – dieses endete am 31. März 2013 – wollte Nintendo 5,5 Millionen Wii-U-Exemplare verkaufen.[14] Jedoch wurde Ende Januar 2013 die Prognose auf 4 Millionen Einheiten herunterkorrigiert.[15]

Geschichte[Bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Die Nintendo Wii erschien Ende 2006 und brachte als Innovation einen Controller mit Bewegungssensoren. Mit bis April 2011 etwa 86 Millionen verkauften Einheiten hatte die Konsole Erfolg. Bis 2011 aber nahmen die Wii-Verkäufe stark ab, sodass auch Nintendos Umsatz fiel. Am 20. Mai 2011 wurde der Preis für die Wii-Konsolen außerdem reduziert.[16]

Zunächst gab es Gerüchte um eine verbesserte Grafik für die Wii, welche die Konsole HD-tauglich machen solle. Seit April 2011 entstanden viele Gerüchte über einen Wii-Nachfolger. Übereinstimmend wurde von einem Project Café gesprochen, das über einen Tablet-artigen Controller und Grafik auf Niveau der Konkurrenz verfügen solle.[17]

Am 25. April 2011 schließlich gab Nintendo offiziell die Arbeiten an einem Wii-Nachfolger bekannt und nutzte die E3, die vom 7. bis zum 9. Juni 2011 in Los Angeles stattfand, um das Gerät zu präsentieren. Dort lag es in spielbarer Form vor und wurde am 7. Juni um 18 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit erstmals vorgestellt. Die Vorstellung wurde auf der offiziellen Internetpräsenz von Nintendo übertragen.[18][19] Augenmerk bei der Präsentation war der Controller.

Entwicklung[Bearbeiten]

Hardwareproduzent Katsuya Eguchi auf der E³ 2012 mit einem GamePad in der Hand

Die Wii U wird, wie alle vorherigen Nintendo-Heimkonsolen, von der internen Abteilung Nintendo Integrated Research & Development (IRD) unter der Leitung von Genyo Takeda entwickelt. Hardwareproduzent ist Katsuya Eguchi. Foxconn stellt die Konsole her.

Erste Planungen zu einem Nachfolger der Wii-Konsole kamen unmittelbar nach deren Erscheinen auf. So erzählte Satoru Iwata, 2007 habe man Ideen für eine neue Konsole gehabt, die zwei Bildschirme verwenden solle. Dabei war zunächst unklar, wo der zweite Bildschirm sein solle. Man entschied zunächst, der zweite Bildschirm solle ein eigenes Gerät werden, das man beispielsweise auf einen Tisch stellen müsse, wobei der Bildschirm aus Kostengründen kleiner sein sollte. Auch unklar war, ob das System portabel sein oder mit einem Grundgerät zusammenarbeiten sollte. Schließlich wurde der zweite Bildschirm aber in den Controller integriert.[20]

Für den Datenaustausch zwischen Konsole und GamePad entwickelte Nintendo in Zusammenarbeit mit Broadcom eine besondere WiFi-Form.[21]

Reaktionen[Bearbeiten]

Nach der Vorstellung der Konsole sank der Aktienkurs von Nintendo um 7,5 Prozent und war damit niedriger als in den vorherigen fünf Jahren. Dies wird damit erklärt, dass die Wii U die hohen Erwartungen an den Nachfolger der Wii bislang nicht erfüllen konnte.[22]

Am 13. September 2012 wurde die Konsole während Nintendo-Direct-Präsentationen für die USA, Japan, Europa und Australien noch einmal im Detail vorgestellt und Erscheinungsdaten sowie Preise für die verschiedenen Absatzmärkte genannt.[23] Demnach wird die Wii U zunächst am 18. November 2012 in den USA erscheinen und am 30. November in Europa und Australien. Die Veröffentlichung in Japan wurde für den 8. Dezember angekündigt. Es wird zwei Wii-U-Bundles geben. Das Basis-Paket enthält die in weiß gehaltene Konsole mit einem 8 GByte großen Flash-Speicher (von dem etwa 3 GByte für Software-Downloads nutzbar sind) sowie das Wii-U-GamePad. Das Premium-Paket umfasst neben der schwarzen Konsole mit einem 32 GByte (etwa 25 GByte für Software-Downloads nutzbar)[24] fassenden internen Speicher und dem GamePad darüber hinaus weiteres Zubehör wie Standfüße, eine Ladestation und das Wii-U-Spiel Nintendo Land. Die Kosten für die Basis-Variante belaufen sich in Japan auf 26.250 Yen und 31.500 Yen für das Premium-Paket. In den USA liegt der Preis für das kleine Wii-U-Paket bei US$ 299,99 und für das größere Paket bei US$ 350. Für Europa hat Nintendo keine Preise genannt und berief sich auf die autonome Preisgestaltung der Einzelhändler.[25]

Zum Veröffentlichungstermin waren die Reaktionen in der Presse eher gemischt und verhalten optimistisch.[26]

Hardware[Bearbeiten]

Die Konsole setzt mit der PowerPC-Architektur der dritten Generation (G3) auf ein CPU-Design, das beinahe unverändert bereits in der Nintendo Wii sowie dem Gamecube zum Einsatz kam und ursprünglich aus dem Jahr 1997 stammt.[28][37] Der gesamte Chip fällt mit circa 33 mm2 in 45 nm vergleichsweise klein aus.[36] Bei identischer Strukturgröße nimmt ein einzelner CPU-Core der Xbox 360 inklusive zugehörigem L2-Cache etwa dieselbe Fläche ein wie der gesamte Hauptprozessor der Wii U und verfügt damit ungefähr auch über dieselbe Anzahl an Transistoren.[38] Die CPU bewegt sich somit in der Größenklasse eines Intel Atom-Prozessor, wobei selbst dieser unter 45 nm teils größere Chipflächen aufweist.[39]

Die Konsole besitzt 2 GByte DDR3-1600-Arbeitsspeicher[40], davon ist 1 GByte für das Betriebssystem reserviert.[41] Mit 12,8 GByte/s ist die Speicherbandbreite zum Hauptspeicher rund 43 Prozent niedriger als bei PlayStation 3 und Xbox 360.[42]

Des Weiteren kommt ein Grafikprozessor aus dem Hause AMD zum Einsatz.[43] Als Speichermedien kommen optische Discs mit den Maßen einer regulären DVD, jedoch mit proprietärem Format, zum Einsatz. Die Wiedergabe von Blu-ray Discs bzw. DVDs wird nicht unterstützt.[44] Über HDMI wird eine High-Definition-Auflösung bis zu 1080p auf dem Fernsehbildschirm unterstützt, weiterhin kann das Bild über Component Video, RGB und AV übertragen werden.[45] Außerdem sorgen vier USB-Ports für Anschlussmöglichkeiten von Peripheriegeräten.[46] Bisher gibt es zwei verschieden ausgestattete Konsolen, zum einen die Version aus dem Basis Set, welches die Konsole in weißer Farbe mit 8 GByte internem Flash-Speicher enthält, zum anderen die schwarze Konsole aus dem Premium Set, welche über 32 GByte Flash-Speicher verfügt.[47] Die Wii U ist ca. 4,6 cm hoch, 26,8 cm lang und 17,2 cm breit, dabei wiegt sie ca. 1,6 kg.[45]

Marvin Donald, Game Director von Darksiders II des US-amerikanischen Entwicklerstudios Vigil, erklärte, dass die Hardware auf Höhe der aktuellen Konsolengeneration liege. Weiterhin erklärte Donald, Darksiders II werde sich auf der Wii U technisch kaum von den anderen Fassungen für PlayStation 3 und Xbox 360 unterscheiden.[48] John Carmack, US-amerikanischer Spieleentwickler und Mitgründer von id Software, bewertete die Leistung der Konsole ebenfalls als gleichwertig zu Geräten der aktuellen Generation.[49] Umgekehrt gibt sich das US-amerikanische Entwicklerstudio Gearbox optimistisch, „eine der bestaussehenden Versionen“ von Aliens: Colonial Marines für die Wii U produzieren zu können.[50] Allerdings wurde die Portierung des Spiels vorzeitig eingestellt.[51]

Ein Hacker namens Marcan, bekannt für seine Beteiligung an Hacks für die Vorgängerkonsole Wii, veröffentlichte im Internet interne Details zur Wii-U-Konsole. Demnach besitzt der Wii-U-Prozessor Espresso drei Kerne mit Geschwindigkeiten von 1,24 GHz; der Grafikprozessor mit dem Codenamen Latte laufe auf 550 MHz. Davor hatten Softwareentwickler angedeutet, dass die Wii U einen langsam getakteten Prozessor habe.[52][53]

Controller[Bearbeiten]

Wii-U-Controller (aktuelle Variante mit Analog-Sticks)
Wii-U-Controller (ursprüngliche Variante mit Slide-Pads), Frontansicht

Das auffälligste Merkmal der Konsole ist ein Controller, der einen 6,2 Zoll (15,75 cm) großen druckempfindlichen Bildschirm (resistiver Touchscreen) aufweist. Aus Kostengründen verzichtete man auf Multitouchfähigkeit mittels kapazitiver Displaytechnologie.[54] Links vom Bildschirm befindet sich ein digitales Steuerkreuz, rechts davon die klassischen Knöpfe mit Start- und Select-Taste. Links und rechts befinden sich außerdem zwei analoge Sticks.[55] In einer ursprünglichen Variante wurden noch sogenannte Slide Pads verwendet, wie sie auch der Nintendo 3DS besitzt. Unterhalb des Bildschirmes ist eine Home-, die Power- und die TV-Taste angebracht. Mittels der TV-Taste kann durch einen Infrarot-Port das Wii-U-GamePad als Fernbedienung für Geräte wie Fernseher verwendet werden.[56] Auf der hinteren Seite befinden sich vier Schultertasten. Außerdem befinden sich am Controller Mikrofon, Lautsprecher, Kopfhörer-Anschlüsse und eine Kamera. Wie bei den Nintendo-DS-Konsolen kann der Touchscreen durch einen Stylus bedient werden.[13]

Weiterhin enthält der Controller einen NFC-Chip, dessen Schnittstelle sich auf der linken Seite des Controllers befindet. Es soll beispielsweise möglich sein, Figuren oder Karten, die ebenfalls einen NFC-Chip besitzen, einscannen zu können um damit zusätzliche Inhalte freizuschalten. Auch soll die Kommunikation zu NFC-fähigen Smartphones möglich sein.

Der Controller ist deutlich größer als die Controller der Konkurrenzkonsolen Xbox One und PlayStation 4. Dennoch bescheinigen erste Tests, dass er angenehm und leicht in der Hand liegen soll.[57]

Es sind Interaktionen zwischen Controller und Konsole möglich. So dient der Controllerbildschirm in manchen Spielen als Erweiterung des Fernsehbildschirmes. Es kann auch bei manchen Spielen auf dem Controller weitergespielt werden, während der Fernsehbildschirm anderweitig verwendet wird. Die Spielinhalte werden dabei kabellos von der Konsole zum Controller übertragen (gestreamt).[13] Auch eine Bewegungssteuerung wie in der Wii-Fernbedienung ist integriert, es wird jedoch keine externe Sensorleiste mehr benötigt. Ferner soll durch den Controller auch Videotelefonie ermöglicht werden.

Der Bildschirm des Controllers erreicht eine Auflösung von 854x480 Pixel. Jedoch ist der Controller 3D-fähig, hierzu wird allerdings eine Stereoskopiebrille benötigt. Die 3D-Funktionalität wird bereits vom Launch-Titel Assassin’s Creed III unterstützt.[58]

Die bisher verfügbaren Spiele unterstützen lediglich die Verwendung eines Gamepads, es ist jedoch geplant, dass zukünftige Spiele auch zwei Gamepads zugleich verwenden können. Insgesamt können neben dem GamePad vier weitere Controller auf der Konsole registriert werden. Zu diesen Controllern zählen die Wii-Fernbedienungen, Wii U ProController und das Wii BalanceBoard. Wii-Fernbedienungen und Wii U-Pro-Controller werden auch in Mehrspieler-Partien verwendet, da nur ein Gamepad zugleich unterstützt wird.[59]

Online-Funktionen (Nintendo Network)[Bearbeiten]

Die Wii U bietet dem Spieler eine Vielzahl an Funktionen, welche meist mit dem Nintendo Network verbunden sind.

Das Wii U Network beinhaltet alle hier aufgelisteten Funktionen. Um alle Funktionen nutzen zu können benötigt man eine Nintendo Network ID.

Miiverse[Bearbeiten]

Miiverse

Eine der Online-Funktionen der Wii U wird von Nintendo „Miiverse“ (Kofferwort aus "Mii" und "Universe") benannt. Sie bezeichnet eine Art soziales Netzwerk, welches in der Wii U fest integriert ist und auf das Nintendo-Network zurückgreift. Es wurde von Firmenchef Satoru Iwata auf der Pre-E3 Nintendo Direct vorgestellt, welche einen Tag vor der großen Nintendo E3 Pressekonferenz stattfand. Seit April 2013 kann das Miiverse über einen Browser auch von einem PC oder Smartphone aufgerufen werden. Zur Anmeldung im Netzwerk wird aber weiterhin ein bestehender Nintendo Network-Account auf einer Wii-U-Konsole benötigt.[60][61] Das Miiverse ist außerdem im Hauptmenü auf dem Fernseher – „WaraWara-Lobby“ genannt – zu finden. Der Name ist auf das japanische „warawara“ zurückzuführen und bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie „voller Leben” oder „geschäftig“. Der Spieler sieht dort veröffentlichte Kommentare als Sprechblase von einzelnen Miis zu Spielen, welche aktuell oft kommentiert werden. Durch Antippen dieser Miis erhält der Spieler die Möglichkeit das Miiverse-Profil des Nutzers aufzurufen, den vorgestellten Beitrag zu kommentieren, das Mii im Mii-Maker zu speichern oder weitere Informationen zum jeweiligen Softwaretitel im Miiverse oder Nintendo eShop anzuschauen.[62]

Es ist außerdem möglich, über die virtuelle Tastatur auf dem Wii U GamePad, Kommentare selbst zu schreiben und die eigene momentane Stimmung durch Ändern des Gesichtsausdrucks des eigenen Avatars zu veröffentlichen. Nintendo kündigte an, Kommentare mit anstößigen Inhalten und nicht entsprechend gekennzeichnete Spoiler in einer speziellen Abteilung zu prüfen. Die dadurch erzeugte Verzögerung solle aber nicht länger als 30 Minuten dauern. Außerdem können Nutzer des Miiverse Beiträge und Kommentare melden.[63]

eShop[Bearbeiten]

Hauptartikel: Nintendo eShop

Digital wird Wii U-Software durch den eShop-Dienst vertrieben. Dort wird es speziell für den eShop entwickelte kleinere Spiele geben, Indie-Spiele, Vollpreisdownloads ausgewählter Spiele und eine Virtual-Console-Funktionalität. Außerdem bietet der Nintendo eShop auf der Wii U wie die 3DS-Version ebenfalls Bewertungen zu Spieltiteln, Informationen, etc.

Wii U Chat[Bearbeiten]

Wii U Chat

Mit „Wii U Chat“ brachte Nintendo eine Möglichkeit des Video-Chats erstmals auf eine Nintendo-Spielkonsole. Dieser Service, ähnlich wie Skype, bietet Nutzern der Wii U die Möglichkeit, ihre Freunde mit Hilfe des Wii U GamePads anzurufen, während man nicht spielt. Bekommt man ein Anruf während des Spielens, blinkt der Rand des Home-Buttons auf dem Gamepad blau auf. Um den Anruf anzunehmen, muss die Wii-U-Chat-Software gestartet werden. Aktuell pausierte Software wird beendet. Beim Verpassen eines Anrufs leuchtet der Rand des Wii-U-Chat-Icons im Wii-U-Menü blau. Da das Wii U GamePad ein Touchscreen besitzt, ist es möglich, während des Gesprächs handschriftliche Notizen zu schreiben, welche der Gesprächspartner ebenfalls sieht.[64][65]

SpotPass[Bearbeiten]

Wie bereits beim 3DS verbindet sich das System über SpotPass automatisch mit dem Internet, um z. B. Videos oder Nachrichten herunterzuladen. Außerdem ist es bei ausgewählten Softwaretiteln möglich über SpotPass kostenlos Zusatzinhalte und passende Mitteilungen zu erhalten, auch wenn die jeweilige Disc nicht eingelegt oder gestartet ist. Ab Systemsoftware-Version 3.0.0 können Inhalte über SpotPass auch im Standby-Modus heruntergeladen werden.[66]

Internetbrowser[Bearbeiten]

Durch das erste Update der Konsole wurde dem System ein NetFront-Internetbrowser hinzugefügt. Über die Knöpfe und den Touchscreen des Wii U GamePad kann man durch die Seiten scrollen, Links anklicken, hinein- bzw. herauszoomen und Text eingegeben und markieren. Optional kann bei gleichzeitigem Drücken der linken und rechten Schultertaste durch Neigen des GamePads schnell durch die Seiten gescrollt werden. Auf dem Fernsehbildschirm wird die Website und eine kleine Infobox für Zuschauer angezeigt. Diese können mit Wii-Fernbedienungen eine Pointer-Funktion nutzen. Mit Hilfe eines virtuellen Vorhangs kann der Bildschirminhalt auf dem Fernseher verdeckt werden. Eine Interaktion mit dem Browser ist mit dem Wii U GamePad, der Wii-Fernbedienung und dem Wii U Pro Controller möglich. Es ist außerdem möglich Texte und Bild-URLs zu kopieren und einzufügen. Der Browser unterstützt unter anderem HTML5. Plug-ins – wie zum Beispiel Adobe Flash – werden nicht unterstützt. Der Browser kann außerdem Videos und Livestreams abspielen. Bilder im JPEG-Format können in einer Vorschau geöffnet und vergrößert werden. Sowohl die Videowiedergabe, als auch die Bildvorschau wird parallel auf dem Fernsehbildschirm und dem Wii U GamePad angezeigt. Optional kann während der Wiedergabe auf dem Wii U GamePad weiter gesurft werden ohne diese zu beenden. Des Weiteren kann man Websites in einer Favoritenliste abspeichern.[67][68][69]

Nintendo TVii[Bearbeiten]

Mit der Wii U bot Nintendo erstmals einen eigenen Online-Multimedia-Dienst an. Über Nintendo TVii erhält der Anwender zusätzliche Informationen zum TV-Programm. So können zum Beispiel während einer Sportübertragung auf dem Wii-U-GamePad in Echtzeit besondere Höhepunkte aus dem Spielgeschehen angezeigt und kommentiert werden. Wenn man die Anwendung mit dem Miiverse, Facebook oder Twitter verbindet, können unter anderem Screenshots mit Freunden geteilt werden. Des Weiteren kann auf ausgewählte Video-on-Demand-Services – wie zum Beispiel Amazon Instant Video – zugegriffen werden. Zu den angebotenen Videoinhalten können auf dem Wii-U-GamePad parallel Zusatzinformationen angezeigt werden. Hierfür stehen Wikipedia-Artikel, Reviews von IMDb und weitere Online-Dienste zur Verfügung. Bewertungen und Kommentare anderer Nutzer sind ebenfalls abrufbar.[70][71]

In Nordamerika und Japan startete der Service im Dezember 2012. Nintendo of Europe hatte angekündigt, den Dienst 2013 auch in bestimmten Regionen Europas anzubieten. Laut einer Stellungnahme von Nintendo auf dessen Internetseite, ist dies bisher nicht gelungen.[72]

Firmware-Updates[Bearbeiten]

Auch für die Wii U verteilt Nintendo Firmware-Updates um Funktionen hinzuzufügen oder einzelne Fehler zu beheben.[73]

Firmware-Version Veröffentlichungsdatum Inhalt
1.0.0E Herstellung Vorinstallierte Firmware
2.0.0E 30. Nov. 2012
  • Erstellung einer Nintendo Network ID und Funktionen zur Verknüpfung
  • Miiverse
  • Nintendo eShop
  • Internetbrowser
  • Freundesliste
  • Wii U Chat
  • Mitteilungen
  • Download-Verwaltung
  • Wii-Datentransfer
  • Funktion für Software-Updates
  • Funktionen für USB-Speichergeräte
2.1.0E 05. Dez. 2012
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems sowie weitere Anpassungen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit
2.1.3E 06. Mär. 2013
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems
3.0.0E 26. Apr. 2013
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems
  • Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit
  • Verkürzen der Ladezeiten beim Starten/Schließen von Software
  • Downloads und Installationen im Standby-Modus möglich
  • Neue Funktionen für das Miiverse
  • Neue Steuerungsmöglichkeiten für den Internetbrowser
  • Direktes Starten des Wii-Menüs beim Hochfahren möglich
  • Neue TV- und Datenverwaltungs-Optionen zu den Systemeinstellungen hinzugefügt
  • Unterstützung von zwei externen Festplatten gleichzeitig
  • Im eShop gekaufte Software kann nun auch auf externe Festplatten kopiert werden. Zuvor war nur ein verschieben zwischen der Wii U und einer externen Festplatte möglich. Dadurch können nun auch beliebig viele Sicherungskopien der Software erstellt werden (eine pro Festplatte).
3.0.1E 21. Mai  2013
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems
  • Verbesserte Kompatibilität mit bestimmter Software
3.1.0E 12. Juli 2013
  • Verbesserung der Standby-Vorgänge
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems sowie weitere Anpassungen
4.0.0E 30. Sep. 2013
  • Funktion für den automatischen Software-Download
  • Unterstützung der Texteingabe mit Hilfe eines USB-Keyboards
  • Option zum Sperren der Verwendung einer Nintendo Network ID auf anderen Geräten
  • Wii U Chat
  • Internetbrowser
  • Wii U-Menü
  • Wii-Modus
  • Systemeinstellungen
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems und weitere Anpassungen
4.0.2E 19. Nov. 2013
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems sowie weitere Anpassungen
4.0.3E 25. Feb. 2014
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems und weitere Anpassungen
4.1.0E 01. Apr. 2014
  • Verbesserungen der Stabilität des Systems und weitere Anpassungen
5.0.0E 04. Juni 2014
  • Schnellstart-Funktion für das Wii U GamePad hinzügefügt
  • Mitteilungen auf dem Wii U GamePad hinzugefügt
  • Verbesserung der Standby-Funktionen
  • Wii U-Menü
  • Systemeinstellungen
  • HOME-Menü
  • Verbesserung der Stabilität des Systems und weitere Anpassungen

Spiele[Bearbeiten]

Hauptartikel: Liste der Wii-U-Spiele

Nintendo vertreibt Wii-U-Spiele sowohl in Geschäften als auch digital. Wii-Spiele sind auch auf der Wii U spielbar und werden in Full HD hochskaliert.[74] Die Konsole ist allerdings inkompatibel mit GameCube-Hard- und Software.[75]

Starttitel[Bearbeiten]

Beim Verkaufsstart der Wii U am 30. November 2012 wurden folgende Spiele in Deutschland veröffentlicht:

Titel Entwickler Herausgeber Altersfreigabe
Assassin's Creed III Ubisoft Montreal Ubisoft USK ab 16
Batman: Arkham City - Armored Edition Rocksteady Studios Warner Bros. Interactive Entertainment USK ab 16
Ben 10 - Omnivers Vicious Cycle Software Namco Bandai Games USK ab 12
Call of Duty: Black Ops II Treyarch Activision USK ab 18
Darksiders II Vigil Games THQ USK ab 16
Family Party 30 Great Games: Obstacle Arcade Torus Games Namco Bandai Games USK ab 6
FIFA 13 EA Canada EA Sports USK ab 0
Funky Barn 505 Games Ubisoft USK ab 0
Game Party Champions Warner Bros. Warner Bros. Interactive Entertainment USK ab 0
Just Dance 4 Ubisoft Ubisoft USK ab 0
Marvel Avengers: Kampf um die Erde Ubisoft Quebec Ubisoft USK ab 12
Mass Effect 3: Special Edition Straight Right Electronic Arts USK ab 16
New Super Mario Bros. U Nintendo EAD Nintendo USK ab 6
Nintendo Land Nintendo Nintendo USK ab 6
Rabbids Land Ubisoft Ubisoft USK ab 0
Skylanders: Giants Toys For Bob Activision USK ab 6
Sonic and All-Stars Racing Transformed - Special Edition Sumo Digital Sega USK ab 6
Sports Connection Ubisoft Ubisoft USK ab 0
Tank! Tank! Tank! Namco Bandai Games Namco Bandai Games USK ab 12
Tekken Tag Tournament 2: Wii U Edition Namco Bandai Games Namco Bandai Games USK ab 16
Transformers: Prime Nowpro Activision USK ab 12
Warriors Orochi 3 Hyper Omega Force Tecmo Koei USK ab 12
Your Shape Fitness Evolved 2013 Ubisoft Ubisoft USK ab 0
ZombiU Ubisoft Montpellier Ubisoft USK ab 18

Verkaufszahlen[Bearbeiten]

Laut dem Marktforschungsunternehmen NPD Group seien bis Anfang Januar 2013 in Nordamerika 890.000 Wii-U-Konsolen verkauft worden. Dadurch erzielte Nintendo Einnahmen von 300 Millionen US-Dollar, was die Einnahmen von 270 Millionen US-Dollar durch das Vorgängermodell Wii im vergleichbaren Zeitraum überträfe. Für Japan wurden die Verkaufszahlen von der Markteinführung bis zum 30. Dezember 2012 mit etwa 640.000 Konsolen angegeben.[76] Bis Dezember 2013 setzte Nintendo weltweit 5,86 Millionen Exemplare der Konsole ab.[77] Im Vergleich zur konkurrierenden Konsole PlayStation 4 wurden die Verkaufszahlen allerdings als schlecht eingestuft,[78] und im Januar 2014 setzte Nintendo die erwarteten Verkaufszahlen für das Geschäftsjahr April 2013 – März 2014 von 9,0 Millionen auf 2,8 Millionen Geräte herunter.[79]. Nach Veröffentlichung dieser Zahlen beschrieben deutsche Medien die Wii U als „Flop“[80] und „Misserfolg“[78], der als eine Ursache für die wirtschaftliche Krise Nintendos anzusehen sei.[81]

Modifikationen[Bearbeiten]

Wie auch bei allen anderen aktuell auf dem Markt befindlichen Konsolen, sind auch bei der Wii U diverse Teams und zum Teil kleine unorganisierte Gruppen von Hackern damit beschäftigt, das Sicherheitssystem der Wii U auszuhebeln, damit auf der Konsole selbst entwickelte Software (Homebrew genannt) und Linux lauffähig wird. Bereits kurz nach dem Erscheinen der Konsole im November 2012 wurde der Modus zur Abwärtskompatibilität (vWii) von den Hackern geknackt, da er im Prinzip auf einer veralteten Wii-Version basierte, die bis dato schon als geknackt galt. Darüber hinaus ist aber bisher wenig im Bezug auf Hacks passiert. Vor allem das Kernsystem der Wii U und somit auch das Wii U Sicherheitssystem gelten als ungeknackt, obwohl es im Dezember 2012 bereits erste Meldungen gab, die das Gegenteil behaupteten[82]. Am 20. Dezember 2012 vermeldete die Hackergruppe "failoverfl0w" erste Erfolge auf der Wii U. Angeblich wurde zu der Zeit der mit SHA-1 verschlüsselte Bootrom ausgelesen und entschlüsselt. Die Arbeit des Teams wurde allerdings nie der Öffentlichkeit preisgegeben, da man die Verbreitung von Warez nicht fördern wollte.[83]

Am 23. Februar 2014 wurde bekannt, dass es einen Exploit gibt, der ebenfalls die Möglichkeit besitzt den Bootrom der Wii U auszulesen. Die SHA-1 Hashes sind dabei identisch zu denen von Failoverfl0w aus dem Jahr 2012 und sollten deshalb gegenseitig für die Authentizität der Exploits früher und heute sprechen.[84]

Name[Bearbeiten]

Während der Namensteil Wii wie das englische we (wir) ausgesprochen wird und auf eine Konsole für alle hinweisen soll, wird das U wie you (du) ausgesprochen und soll andeuten, wie der Spieler in den Vordergrund gestellt wird. Dass das Wortspiel der alten Konsole weitergeführt wird, deutet außerdem darauf hin, dass die Wii U abwärtskompatibel ist und auch ihre alte Käuferschicht unterstützen möchte.[85]

Reaktionen und Bewertung[Bearbeiten]

In der Zeit nach der Vorstellung der Konsole zeigten mehrere Spieleunternehmen Interesse daran, für die neue Konsole zu entwickeln, darunter EA, das mit einem Launch-Titel auftreten möchte, und Capcom, das an einem Resident-Evil-Ableger für die Wii U interessiert ist.[86][87] Shuhei Yoshida, Geschäftsführer der SCE Worldwide Studios, zeigte sich interessiert und zugleich überrascht, welchen Weg Nintendo mit der Wii U eingeschlagen habe. Er betonte, dass bis zu einem gewissen Grad bereits ähnliche Konzepte zwischen der PlayStation Vita und der PS3 sich in der Entwicklung befänden. Darüber hinaus sei es allerdings wahrscheinlich, dass sich diverse PS-Vita-Entwickler von der Wii U inspirieren lassen würden.[88]

Auch in den Monaten nach der Vorstellung wurden Äußerungen von Spieleentwicklern über die Wii U bekannt. So meinte der EA-Geschäftsführer John Riccitiello, er sei von den Fähigkeiten der Wii U begeistert.[89] Weiter meinte er, die Konsole komme zum richtigen Zeitpunkt und in Zukunft werde bei Videospielkonsolen nicht mehr bloße Leistung zählen.[90] Der Chief Executive Officer von Ubisoft, Yves Guillemot, äußerte sich ebenfalls positiv zum neuartigen Controller. Weil dieser sowohl Gelegenheits- wie auch Hobbyspieler anspreche, werde sie erfolgreich. Dabei behauptet er, die Konsole werde die Grenze zwischen beiden Spielergruppen verschwimmen lassen.[91][92]

Der Gears-of-War-Designer Cliffy B. nahm Stellung zu der Kritik an der neuen Konsole: „Ich könnte dafür sterben, sie zu sehen. Es ist Nintendo. Ich werde sie kaufen. Ich weiß, dass ich sie kaufen werde. Die Leute labern Scheiße, aber sie werden sie kaufen.“[93]

Guillemot gab zu bedenken, dass Nintendo die Konkurrenz mit der Wii U unter Druck setzen werde. Sony und Microsoft verfolgen nämlich ursprünglich einen Plan, ihre derzeitigen Konsolen zehn Jahre lang auf dem Markt zu lassen. Die Wii U hingegen könne ein Erscheinen der nächsten Konkurrenzkonsolen beschleunigen. Guillemot interpretiert die Ankündigung der Wii U als Signal, dass ein Übergang stattfinde.[94] Der Chef von Sony Computer Entertainment Amerika sieht für sein Unternehmen keine Gefahr, die von der Wii U ausgehe. Daher sei das Unternehmen nicht gezwungen, seine nächste Konsole früher zu veröffentlichen.[95] Auch die Einzelhandelskette GameStop rechnet nicht mit einer früheren Veröffentlichung der Konkurrenz-Nachfolger.[96] Auch Brian Martel sieht die Wii U eher als Übergang zur nächsten Konsolengeneration, auch wenn er sich allgemein positiv zur Konsole zeigte.[97]

Unternehmen wie SEGA, Activision, Vigil Games oder Gearbox, die bereits über Entwickler-Kits verfügten, äußerten, es sei sehr leicht, für die Konsole zu programmieren.[98]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wii U – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wii U Release bei wiiu-spiele.com
  2. Wii U Technische Daten
  3. http://www.nintendo.co.jp/ir/en/sales/hard_soft/index.html
  4. imagamer.de: Artikel vom 6. Juni (aufgerufen am 8. Dezember 2012)
  5. wired.com: Artikel vom 12. Juni 2012 (englisch, aufgerufen am 8. Dezember 2012)
  6. http://www.nintendo.de/Iwata-fragt/Iwata-fragt-Sonderausgabe-zur-E3-2011-Wii-U/Iwata-fragt-Sonderausgabe-zur-E3-2011-Wii-U/5-Wii-U-und-die-Wii-Fernbedienung/5-Wii-U-und-die-Wii-Fernbedienung-205293.html
  7. http://kotaku.com/5916274/pikmin-3-plays-well-but-im-not-sure-which-controller-is-best-for-it
  8. http://www.vg247.com/2012/09/13/black-ops-2-confirmed-for-wii-u/
  9. http://www.ign.com/articles/2012/11/15/nintendo-land-review
  10. http://www.ign.com/articles/2012/11/15/new-super-mario-bros-u-review
  11. http://www.gamezone.de/Wii-U-Konsolen-233619/News/Wii-U-Assassins-Creed-3-auf-dem-GamePad-auch-3D-faehig-1036901/
  12. http://www.nintendo.de/Wii-U/System-Software/Nutzer-und-System-Updates/Nutzer-und-System-Updates-666627.html
  13. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWii U: Wii-Nachfolger mit Display im Controller bei chip.de. Abgerufen am 8. Juni 2011.
  14. http://www.siliconera.com/2012/10/24/nintendo-hope-to-sell-5-5-million-wii-u-consoles-by-march-31st/
  15. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNintendo korrigiert Verkaufsprognose nach unten, Gewinne nach oben. Abgerufen am 31. Jänner 2013.
  16. Multiple Sources Confirm New Nintendo HD Console. gameinformer.com. 14. April 2011. Abgerufen am 19. Mai 2011.
  17. Wii U - Was wir bisher wissen. Nintendo Wii U - Universe. 2011. Abgerufen am 3. November 2011.
  18. Mitteilung, 25. April 2011, PDF
  19. Nintendo Network @ E3 2011 bei nintendo.co.jp
  20. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWii U direkt nach dem Release der Wii geplant bei ingame.de. Abgerufen am 22. Juni 2011.
  21. http://www.polygon.com/2012/11/16/3653294/wii-u-range-test-gamepad
  22. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNintendo – Aktienkurs fällt nach Ankündigung der Wii U bei giga.de. Abgerufen am 9. Juni 2011.
  23. Wii U: Launch-Präsentation (Preis, Release) für Europa – Liveticker. Wiiu-spiele.com. 13. September 2012. Abgerufen am 13. September 2012.
  24. Wie viel interner Speicher steht für Speicherdaten zur Verfügung?. nintendo.de. 3. Dezember 2012. Abgerufen am 3. Dezember 2012.
  25. Wii U Preis - was kostet die Wii U?. Wiiu-spiele.com. 13. September 2012. Abgerufen am 13. September 2012.
  26. gamesindustry.biz: Meldung vom 20. November 2012 (englisch, aufgerufen am 5. Dezember 2012)
  27. a b http://www.nintendo.com/wiiu/features/tech-specs/
  28. a b c d e f g http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-wii-hacker-reveals-wii-u-cpu-secrets
  29. https://fail0verflow.com/blog/2014/console-hacking-2013-omake.html
  30. http://neogaf.com/forum/showpost.php?p=47740115&postcount=1
  31. http://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/34683.wss
  32. http://iwataasks.nintendo.com/interviews/#/wiiu/console/0/0
  33. a b c d http://www.gonintendo.com/?mode=viewstory&id=185310
  34. http://www.chipworks.com/blog/technologyblog/2013/02/04/looking-at-the-wii-u-graphics-processor/
  35. http://www.neogaf.com/forum/showpost.php?p=47300747&postcount=1
  36. a b c http://www.anandtech.com/show/6465/nintendo-wii-u-teardown
  37. http://raid-faq.narod.ru/doc/750_ts.pdf
  38. http://www.eurogamer.net/articles/2012-11-22-thq-clarifies-wii-u-horrible-slow-cpu-claim-but-developer-concern-remains
  39. http://www.3dcenter.org/news/hardware-daten-zur-nintendo-wii-u-schwache-cpu-aber-gutklassige-gpu
  40. http://www.anandtech.com/show/6465/nintendo-wii-u-teardown
  41. WiiU Release in Japan bei WiiU-Spiele.com. Abgerufen am 13. September 2012.
  42. http://gamingbolt.com/wii-u-ram-is-43-slower-than-ps3360-ram
  43. Neue Infos zur Wii U GPU von AMD. Wiiunews.de. 15. Juni 2011. Abgerufen am 3. November 2011.
  44. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWii U spielt keine DVDs oder Blu-rays ab bei wii-spiele.com. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  45. a b Wii U Technische Spezifikationen. Abgerufen am 27. Januar 2013.
  46. Hardware Spezifikationen bei nintendo.de
  47. WiiU Release in Japan bei WiiU-Spiele.com. Abgerufen am 13. September 2012.
  48. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGRTV: Darksiders II-intervju (Schwedisch) bei gamereactor.se. Abgerufen am 21. April 2012.
  49. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatE3 2011: John Carmack talks Wii U (Englisch) bei gamespot.com. Abgerufen am 21. April 2012.
  50. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAliens Colonial Marines interview: 'Wii U will be one of the best looking versions of the game' (Englisch) bei computerandvideogames.com. Abgerufen am 10. Juni 2012.
  51. Wii U-Version erscheint nicht mehr, gibt Sega bekannt auf PC Games, abgerufen am 6. April 2013
  52. edge-online.com: Meldung vom 29. November 2012 (englisch, aufgerufen am 5. Dezember 2012)
  53. eurogamer.net: Meldung vom 29. November 2012 (englisch, aufgerufen am 5. Dezember 2012)
  54. E3 2012: Executive Interview. Abgerufen am 10. Juni 2012.
  55. Redesigned Wii U tablet shown off by TT Games QA guy. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  56. http://e3.nintendo.com/wiiu/ Wii-U-Produktseite (Stand: e3 2012) (tot)
  57. wiiu.gaming-universe.de
  58. Wii U-GamePad ist 3D-fähig. Abgerufen am 29. Januar 2013.
  59. http://www.gamezone.de/Wii-U-Konsolen-233619/News/Wii-U-wird-zwei-Tablet-Controller-pro-Konsole-unterstuetzen-Preis-weiter-unbekannt-888776/
  60. https://miiverse.nintendo.net/
  61. http://www.youtube.com/watch?v=9AkPdAWfFjI
  62. http://www.nintendo.de/Iwata-fragt/Iwata-fragt-Wii-U/Miiverse-Die-Produzenten/1-Resonanz-Netzwerk-/1-Das-Empathie-Netzwerk--664359.html
  63. http://wiiu.nintendo-online.de/news/10372/nintendo-wird-beitraege-in-miiverse-kontrollieren/
  64. http://www.nintendo.de/Wii-U/System-Software/Wii-U-Chat/Wii-U-Chat-666629.html
  65. http://www.ntower.de/Wii%20U/News/26401-Wii-U-Chat-beendet-Spiele-bei-Annahme/
  66. http://wiiu.nintendo-online.de/news/10685/wii-u-neue-entwicklerversion-gesichtet-spotpass-bestaetigt/
  67. http://www.nintendo.de/Wii-U/System-Software/Internet-Browser/Internet-Browser-666617.html
  68. http://www.nintendo.de/wii_u_2/system_features/internet_browser_2/internet_browser_specifications/internet_browser_specifications_1.html
  69. http://www.pcgames.de/Wii-U-Konsolen-233619/Videos/Wii-U-Browser-im-Video-vorgestellt-1049277/
  70. http://www.next-gamer.de/specials/wii-u-nintendo-tvii-ein-erklarungsversuch/
  71. http://www.ign.com/articles/2012/12/21/nintendo-tvii-for-wii-u-hands-on
  72. http://www.nintendo.de/Wii-U/System-Software/Nintendo-TVii/Nintendo-TVii-666625.html
  73. http://www.nintendo.de/Kundenservice/Wii-U/System-Updates/Neueste-Informationen-zum-System-Update/Neueste-Informationen-zum-System-Update-677417.html
  74. Wii-Spiele werden hochskaliert. wiiu-spiele.com. 12. November 2012. Abgerufen am 21. November 2012.
  75. Wii U wird keine GameCube-Spiele unterstützen. Nintendo-Online.de. 8. Juni 2011. Abgerufen am 9. Juni 2011.
  76. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNintendo Gains as New Wii U Sales Beat Predecessor. 11. Januar 2013, abgerufen am 22. April 2104 (englisch).
  77. [1] (aufgerufen am 29. Januar 2014)
  78. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatWii U kostet Nintendo-Chef Hälfte des Gehalts. handelsblatt.de, 29. Januar 2014, abgerufen am 22. April 2014.
  79. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNotice of Full-Year Financial Forecast and Dividend Forecast Modifications. Nintendo Co., Ltd., 17. Januar 2014, abgerufen am 22. April 2014 (englisch).
  80. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSuper Marios letztes Leben? zeit.de, 6. Februar 2014, abgerufen am 22. April 2014.
  81. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatGefahr für Super Mario? sueddeutsche.de, 19. April 2014, abgerufen am 22. April 2014.
  82. Wiihacku.de: Failoverfl0w hat die Wii U geknackt
  83. Wiihacku.de: Wii U Hack steht vermutlich kurz bevor
  84. Wiihacku.de: Wii U Bootrom gedumpt
  85. Wii U - Was wir bisher wissen. Nintendo Wii U - Universe. 2011. Abgerufen am 3. November 2011.
  86. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatResident evil – Capcom möchte gerne ein Resident Evil für die Wii U machen bei gamepro.de. Abgerufen am 3. Juli 2011.
  87. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWii U: EA beim Launch mit von der Partie bei areagames.de. Abgerufen am 3. Juli 2011.
  88. http://www.develop-online.net/news/37930/Yoshida-Wii-U-will-inspire-Vita-experiments
  89. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWii U wird von John Riccitiello grosse Zukunft vorausgesagt bei sajonara.de. Abgerufen am 25. Juli 2011.
  90. eurogamer.de
  91. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatUbisoft-Ceo Guillemot: Wii U Controller echte Bereicherung bei onlinewelten.com. Abgerufen am 25. Juli 2011.
  92. ingame.de
  93. gamona.de
  94. nintendowiix.net
  95. pcgameshardware.de
  96. videogameszone.de
  97. spieletester.com
  98. wiiu.gaming-universe.de