Sassoferrato (Marken)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel betrifft die Stadt Sassoferrato in der Provinz Marken. Der Maler Giovanni Battista Salvi findet sich hier.
Sassoferrato
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Sassoferrato (Italien)
Sassoferrato
Staat: Italien
Region: Marken
Provinz: Ancona (AN)
Koordinaten: 43° 26′ N, 12° 51′ O43.427512.856666666667386Koordinaten: 43° 25′ 39″ N, 12° 51′ 24″ O
Höhe: 386 m s.l.m.
Fläche: 135,21 km²
Einwohner: 7.499 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 55 Einw./km²
Postleitzahl: 60041
Vorwahl: 0732
ISTAT-Nummer: 042044
Volksbezeichnung: Sassoferratesi
Schutzpatron: Hugo degli Atti
Website: Sassoferrato

Sassoferrato ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 7499 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Ancona in den Marken. Die Gemeinde liegt etwa 56 Kilometer westsüdwestlich von Ancona und etwa 52 Kilometer nordöstlich von Perugia auf der östlichen Seite des Apennin am Monte Strega. Sie ist Teil der Comunità montana dell'Esino Frasassi und grenzt an die Provinzen Pesaro und Urbino und Perugia.

Geschichte[Bearbeiten]

Nahe Sassoferrato lag die antike Stadt Sentinum. Hier besiegten 295 vor Christus im dritten Samnitischen Krieg die Römer die Samniter und Senonen. Zerstört wurde die Stadt 41 vor Christus durch einen Feldherrn des Augustus im Zuge des Bürgerkrieges. Allerdings wurde sie bald wieder neuerrichtet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Gemeinsam mit der Nachbargemeinde Arcevia besteht eine Bahnstation an der Bahnstrecke von Urbino nach Fabriano.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sassoferrato – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.