Selahattin Demirtaş

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selahattin Demirtaş
Demirtaş' Logo während der Präsidentschaftswahl 2014

Selahattin Demirtaş (* 10. April 1973, Palu, Türkei) ist ein kurdischer Politiker und Co-Vorsitzender der Halkların Demokratik Partisi (HDP)[1].

Leben und politische Ämter[Bearbeiten]

Selahattin Demirtaş kam 1973 als Sohn der Eheleute Tahir und Sadiye Demirtaş in Palu auf die Welt. Seine Familie gehört der Bevölkerungsgruppe der Zaza an. Er studierte in Ankara Rechtswissenschaften und arbeitete danach als Anwalt. Später wurde er in den Vorstand der Menschenrechtsorganisation İnsan Hakları Derneği in Diyarbakır gewählt und leitete die dortige Zweigstelle. Neben dem İHD ist er Mitglied des Türkiye İnsan Hakları Vakfı (TİHV) und von Amnesty International. Politisch aktiv war er in der am 11. Dezember 2009 verbotenen Demokratik Toplum Partisi (DTP), der sein älterer Bruder Nurettin Demirtaş (* 1972) vorstand. Selahattin Demirtaş kandidierte für die türkischen Parlamentswahlen 2007 als unabhängiger Einzelkandidat, um die in der Türkei geltende 10 %-Sperrklausel für Parteien zu umgehen. Er wurde als Abgeordneter für die Provinz Diyarbakır direkt gewählt. Nach dem Verbot der DTP trat Selahattin Demirtaş der Barış ve Demokrasi Partisi (BDP) bei. Am 1. Februar 2010 wurde er auf dem Parteikongress in Ankara zum neuen Parteivorsitzenden gewählt. Weil er für die Parlamentswahlen am 12. Juni 2011 wieder als Unabhängiger kandidierte, trat Demirtaş im April 2011 von seinem Amt als Vorsitzender zurück und verließ aus formalen Gründen die BDP. Bei den Parlamentswahlen wurde er als unabhängiger Kandidat wieder in die Große Nationalversammlung der Türkei gewählt. Im September 2011 wurde er beim Parteitag der BDP in Ankara erneut zum Parteivorsitzenden gewählt.

Im Juni 2014 wechselte er zur HDP und wurde zusammen mit Figen Yüksekdağ zum Vorsitzenden gewählt. Eine Woche später wurde er als Kandidat der HDP für die Präsidentschaftswahlen nominiert.[2] Bei der Wahl am 10. August erhielt er die wenigsten Stimmen und landete auf dem dritten Platz.

Privates[Bearbeiten]

Selahattin Demirtaş ist mit Başak Demirtaş verheiratet und Vater von zwei Töchtern namens Dilda und Delal.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.hurriyetdailynews.com/kurdish-problem-focused-hdp-announces-co-chair-demirtas-as-presidential-candidate.aspx?pageID=238&nID=68467&NewsCatID=338
  2. http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2014/07/tremblay-kurds-demirtas-presidential-elections-akp-erdogan.html