Spetses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Spetses
Δήμος Σπετσών (Σπέτσες)
Spetses (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Attika
Regionalbezirk: Inseln
Geographische Koordinaten: 37° 15′ N, 23° 8′ O37.2523.133333333333Koordinaten: 37° 15′ N, 23° 8′ O
Fläche: 27,121 km²
Einwohner: 4.027 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 148,5 Ew./km²
Gemeindelogo:
Gemeindelogo von Gemeinde Spetses
Sitz: Spetses
LAU-1-Code-Nr.: A41400
Gemeindebezirke: 1 Gemeindebezirk
Ortschaften: f12
Website: www.salamina.gr
Lage in der Region Attika
Datei:2011 Dimos Spetson.png

f9f8

Spetses (griechisch Σπέτσες (f. pl.)) ist eine griechische Insel südlich der Halbinsel Argolis im Argolischen Golf und Teil der Inselgruppe Saronische Inseln. Zusammen mit der unbewohnten Insel Velopoula und der in Privatbesitz befindlichen kleinen Insel Spetsopoula bildet sie die Gemeinde (dímos, δήμος) Spetses im attischen Regionalbezirk Inseln.

Der Name Spetses stammt aus der Zeit, als die Insel von Venedig kontrolliert wurde (13. bis 15. Jahrhundert) und die Insel „Isola delle spezie“ hieß, was so viel wie Insel der Gewürze bedeutet. In der Antike hieß die Insel Pityoussa.

Höchste Erhebung ist der Profitis Ilias mit 248 m Höhe.

Im griechischen Freiheitskampf gegen die Türken in den Jahren 1821 und 1822 spielten die Schiffe der Insel eine entscheidende Rolle im Kampf gegen die türkische Flotte.
Aus dieser Zeit stammt auch eine Symbolfigur der Insel, nämlich die der Kapitänin Laskarina Bouboulina (1771–1825); (Nikos Kazantzakis benutzte ihren Namen im Roman Alexis Sorbas als Kosenamen). Sie ist eine heroische Gestalt aus dem griechischen Befreiungskrieg. In ihrem 300 Jahre alten Haus ist ein kleines Museum eingerichtet.

Fotos[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Spetses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien