Sven-Ove Svensson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sven-Ove Svensson (* 1922; † Januar 1987) war ein schwedischer Fußballspieler.

Laufbahn[Bearbeiten]

Svensson, der mit dem Spitznamen „SOS“ bedacht wurde, spielte für Helsingborgs IF in der Allsvenskan. 1951 debütierte der Mittelfeldspieler in der schwedischen Nationalmannschaft. Drei Jahre später wurde er mit dem Guldbollen als Schwedens Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Bis 1956 bestritt er 31 Länderspiele, ehe seine Karriere abrupt endete. Ein Meniskusschaden wurde falsch behandelt, so dass Svensson nicht mehr Fußball spielen konnte. Damit war der Traum von der Weltmeisterschaft im eigenen Land ausgeträumt.


Vorgänger Amt Nachfolger

Bengt Gustavsson
Schwedens Fußballer des Jahres
1954

Gösta Löfgren