Taylor Pyatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Taylor Pyatt Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. August 1981
Geburtsort Thunder Bay, Ontario, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 107 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #17
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 1. Runde, 8. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
1997–2000 Sudbury Wolves
2000–2001 New York Islanders
2001–2006 Buffalo Sabres
2004–2005 Hammarby IF
2006–2009 Vancouver Canucks
2009–2012 Phoenix Coyotes
2012–2013 New York Rangers
seit 2014 Pittsburgh Penguins

Taylor Nelson Pyatt (* 19. August 1981 in Thunder Bay, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler. Zurzeit spielt er für die Pittsburgh Penguins in der National Hockey League. Sein Vater Nelson und sein Bruder Tom war bzw. ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Pyatt im Trikot der Vancouver Canucks (2007).

Taylor Pyatt wurde beim NHL Entry Draft 1999 in der ersten Runde an insgesamt achter Position von den New York Islanders ausgewählt. In seiner letzten Saison in der Ontario Hockey League erzielte er in 68 Spielen 89 Punkte, was ihm eine Nominierung für das All-Star-Spiel einbrachte.

Nach seiner Rookiesaison 2000/01, in der er 18 Punkte in 78 Spielen erzielen konnte, wurde er von den Islanders zusammen mit Tim Connolly im Tausch für Michael Peca nach New York zu den Buffalo Sabres transferiert.

Während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 spielte er in der zweiten schwedischen Liga bei Hammarby IF. Nach einem weiteren Jahr in Buffalo wurde Pyatt am 14. Juli 2006 im Tausch gegen einen Viertrunden-Draftpick zu den Vancouver Canucks geschickt. In Vancouver spielte er in der Reihe zusammen mit den Zwillingen Henrik und Daniel Sedin, was seiner Punkteausbeute zugutekam und wo er mit jeweils 37 Punkten in den ersten beiden Spielzeiten einen neuen persönlichen Rekord aufstellen konnte.

Am 2. September 2009 unterschrieb er als Free Agent einen Vertrag bei den Phoenix Coyotes.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1997–98 Sudbury Wolves OHL 58 14 17 31 104 10 3 1 4 8
1998–99 Sudbury Wolves OHL 68 37 38 75 95 4 0 0 4 6
1999–00 Sudbury Wolves OHL 68 40 49 89 98 12 8 7 15 25
2000–01 New York Islanders NHL 78 4 14 18 39
2001–02 Rochester Americans AHL 27 6 4 10 36
2001–02 Buffalo Sabres NHL 48 10 10 20 35
2002–03 Buffalo Sabres NHL 78 14 14 28 38
2003–04 Buffalo Sabres NHL 63 8 12 20 25
2004–05 Hammarby IF Allsvenskan 24 11 9 20 20
2005–06 Buffalo Sabres NHL 41 6 6 12 33 14 0 5 5 10
2006–07 Vancouver Canucks NHL 76 23 14 37 42 12 2 4 6 6
2007–08 Vancouver Canucks NHL 79 16 21 37 60
2008–09 Vancouver Canucks NHL 69 10 9 19 43 4 0 0 0 2
2009–10 Phoenix Coyotes NHL 74 12 11 32 39 7 1 1 2 2
2010–11 Phoenix Coyotes NHL 76 18 13 31 27 4 1 0 1 0
2011–12 Phoenix Coyotes NHL 73 9 10 19 23 16 4 2 6 2
2012–13 New York Rangers NHL 48 6 5 11 6 12 2 2 4 4
OHL gesamt 194 91 104 195 297 26 11 12 23 39
NHL gesamt 803 136 139 275 410 69 10 14 24 26

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]