Wappen von São Tomé und Príncipe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von São Tomé und Príncipe

Das Wappen von São Tomé und Príncipe wurde nach der Unabhängigkeit des Staates im Jahr 1975 angenommen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Wappen wird in Artikel 14 der Verfassung des Landes als Palme zeigender, tropfenförmiger Schild mit den Proportionen 3:4 definiert, der von einem Falken und einem Papageien gehalten wird. Die einheimischen Vögel stehen für die beiden Inseln, die als Namensgeber des Landes dienen.[1][2]

In Abbildungen zeigt der Schild in Gold den Baum in natürlichen Farben, über einer blau-goldenen Helmwulst einen blauen Stern als Helmkleinod.

Ein goldenes Spruchband über dem Schild zeigt in der Staatssprache Portugiesisch den Namen des Staates:

Republica democrática de S. Tomé e Príncipe

Ein weiteres Spruchband in den Fängen der Schildhalter zitiert das portugiesische Staatsmotto:

Unidade, Disciplina, Trabalho
(Einheit, Disziplin, Arbeit)

Kolonialwappen[Bearbeiten]

Kolonialwappen

Seit 1935 hatte die Kolonie ein eigenes Wappen, das im Design jenen der anderen Kolonien angeglichen war.

Neben den gemeinsamen Elementen der fünf Quinas, dem zentralen Bestandteil des Wappens Portugals, und den fünf grünen Wellen auf Silber, hatte São Tomé und Príncipe ein rotes Feld mit einem goldenen Rad und Achse einer Wassermühle und 17 Wassertropfen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh 1992, ISBN 3-570-01082-1.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wappen von São Tomé und Príncipe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel 14 der Verfassung von São Tomé und Príncipe (port.)
  2. Smith/Neubecker: Wappen und Flaggen aller Nationen. München 1980, ISBN 3-87045-183-1.