Wappen Guinea-Bissaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Guinea-Bissaus
Coat of arms of Guinea-Bissau.svg
Details
Eingeführt 1973
Wahlspruch (Devise) 'Unidade, Luta, Progresso (port., "Einigkeit, Kampf, Fortschritt")
Weitere Elemente Olivenzweig, Muschel
Vorgänger-
versionen
Wappen von Portugiesisch-Guinea ab 1935

Das Nationalwappen Guinea-Bissaus wurde kurz nach der Unabhängigkeit des Landes von Portugal im Jahre 1973 eingeführt. Das Hauptmerkmal des Wappens ist ein schwarzer Stern, der Teil der traditionellen Pan-Afrikanischen Symbole ist und oft als „Schwarzer Stern von Afrika“ bezeichnet wird. Eine Muschel am unteren Rand vereinigt die beiden zueinander symmetrischen Olivenzweige. Die Muschel ist Symbol für die Lage des Landes an der Küste Afrikas. Oberhalb der Muschel liegt ein roter Banner über den Olivenzweigen. Auf diesem steht Nationalmotto der Nation: Unidade, Luta, Progresso (port., "Einigkeit, Kampf, Fortschritt")

Koloniales Wappen[Bearbeiten]

1935 erhielten die Kolonien Portugals eigene Wappen. Die Wappen waren einheitlich gestaltet. Als gemeinsame Elemente zeigten sie die fünf Quinas des Wappen Portugals und fünf grüne Wellen auf Silber. Als eigenen Bestandteil zeigte Portugiesisch-Guinea ein schwarzes Feld mit dem goldenen Zepter Königs Alfons V., dem Afrikaner.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wappen Guinea-Bissaus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien